News

Das ist also das neue Galaxy S7 / S7 edge

Mit einer aufwändigen Show inszeniert Samsung seine neuen Flagschiffmodelle der Galaxy Reihe. Wenig überraschend hören diese auf die Namen „S7“ und „S7 edge“. Ausserdem stellt Samsung eine 360 Grad Kamera vor und nennt diese Gear360. Im Video könnt ihr euch die spektakuläre Präsentation samt Gastauftritt von Facebook CEO Mark Zuckerberg ansehen.

24879186680_993673c6d6_o Design

Wo wir letztes Jahr Revolution in Form von Glas und Metall als Gehäuse sahen, erleben wir dieses Jahr eher Evolution. Das bekannte Design des S6 wurde von Samsung für das S7 weiter verfeinert. Die Kamera schließt nun fast glatt mit der Rückseite ab, womit das gesamte Gerät etwas dünner wird. Ein weiteres Highlight bringt Samsung zurück, die beiden Geräte sind wasserfest. Eine IP68 Zertifizierung bescheingt, dass die beiden Flaggschiffe für bis zu 30 Minuten auf Tauchfahrt gehen können. Von Evolution sprechen wir hier, da Samsung dieses Jahr auf besonders auffallende Änderungen verzichtet hat. Im allgemeinen wurde das Design einfach ein wenig flacher und runder.

25174834545_a721d35ed6_o Performance

Auch daran hat Samsung gearbeitet. Nach eigenen Angaben wurde der Prozessor um etwa 30% und der Grafikchip sogar um etwa 60% schneller. Wir werden das freilich überprüfen, sobald wir ein Testmuster erhalten. Als Fundament stehen gigantische 4GB LP-DDR4 Arbeitsspeicher zur Verfügung. Zusätzlich Punkten möchte man ausserdem durch die Integration der Vulkan API. Es handelt sich hierbei um den Nachfolger von OpenGL. Die Vulkan API arbeitet im Vergleich deutlich effizienter und ermöglicht so aufwendigere Grafiken auf der selben Hardware. Tim Sweeney, von Epic Games, demonstrierte eine Grafikdemo. In dieser wurde eindrucksvoll bewiesen, was mit der Technologie möglich ist. Es ist schon erstaunlich, wozu Smartphones mitlerweile in der Lage sind.

25081727341_fb918b0181_o Gaming

Besonders für Spieler hat Samsung dieses Jahr einiges anzubieten. Man versucht hier klar das Smartphone als ernsthaftere Spieleplattform zu etablieren. Das Galaxy S7 bekommt von Samsung einige interessante Software Features mit auf den Weg. Über jeglichen Spielen lässt sich ein OSD-Menü einblenden. Hier lassen sich etwa die „Zurück-Taste“ sperren oder Screenshots aufnehmen. Über ein spezielles Energiesparmenü lassen sich die Bildwiederholraten in Spielen beschränken und so der Akku schonen. Ein durchaus sinnvolles Feature. Übrigens wird Samsung auch ein spezielles Gamepad für das S7 auf den Markt bringen, welches von oben und unten auf das Handy aufgesteckt wird. Über die Verfügbarkeit in Europa haben wir leider jedoch keine Informationen.

Kamera

Wenn wir jetzt behaupten, dass Samsung auch an der Kamera Verbesserungen vorgenommen hat, dann dürfte das wohl die wenigsten überraschen. Wenn es nach Samsung geht, dann ist das iPhone 6S wohl so etwas wie die Referenz in Sachen Fotoqualität. Nahezu jede Eigenschaft der Kamera wurde daher mit besagtem iPhone verglichen. Besonders Stolz ist man auf die Qualität der Aufnahmen bei schwachem Licht. Wenn man den während der Präsentation gezeigten Aufnahmen vertrauen kann, ist Samsung an dieser Stelle zurecht stolz.

25147717996_7c24e65699_o Gear 360

Obwohl autonom funktionsfähig, versteht sich die Gear360 in erster Linie als Erweiterung  der fototechnischen Fähigkeiten des S7. Aber was ist die Gear360 eigentlich? Es handelt sich um eine 360 Grad Kamera. Diese besteht aus 2 Fischaugenkameras, welche Rücken an Rücken montiert wurden. Auf dem Display des Smartphone lässt sich nun ein Livebild der Kamera anzeigen, aber auch in Echtzeit an Freude oder Familie streamen. Eine besonders gute Immersion erreicht man in Kombination mit der GearVR, auf Empfängerseite. Dann ist es möglich, sich am Set der Gear360 quasi umzusehen. Um den Vorsprung im Sachen 3D und VR weiterhin halten zu können, geht Samsung eine Partnerschaft mit Facebook ein, die ihre VR-Bemühungen ebenfalls vorrantreiben (Bemerkung am Rande: Das VR-Startup Oculus gehört ebenfalls zu Facebook).

24807030469_dd56d7ca05_o Fazit

Samsung scheint endlich den Weg weg von zuvielen unausgereiften Features hin zu sinnvollen Funktionen und Erweiterungen gefunden zu haben. Mit dem Galaxy S7 und Galaxy S7edge führt Samsung zudem eine überarbeitete, schlichtere,  Softwareoberfläche ein. Uns gefällt das neue Galaxy gut, daher können wir an dieser Stelle eine vorsichtige Kaufempfehlung aussprechen.

Technische Daten

Galaxy S7 Galaxy S7 edge
Przessor: Octa core (2.3GHz Quad + 1.6GHz Quad), 64 bit, 14 nm process Quad core (2.15GHz Dual + 1.6GHz Dual), 64 bit, 14 nm process
Arbeitsspeicher 4GB RAM (LPDDR4) 4GB RAM (LPDDR4)
Interner Speicher 32/64GB (UFS 2.0) + microSD (up to 200GB) 32/64GB (UFS 2.0) + microSD (up to 200GB)
Display 5.1” Quad HD Super AMOLED

2560 X 1440 (577ppi)

5.5” Quad HD Super AMOLED

2560 X 1440 (534ppi)

Edge Screen

Akku 3,000mAh

Fast Charging both on wired and wireless

Wireless Charging compatible with WPC and PMA

3,600mAh

Fast Charging both on wired and wireless

Wireless Charging compatible with WPC and PMA

Größe 142.4 x 69.6 x 7.9mm 150.9 x 72.6 x 7.7mm
Gewicht 152g 157g

Nachfolgend könnt ihr euch das Präsentations Event selbst ansehen:

https://www.youtube.com/watch?v=O6KeASdz2AI

Milan Stuhlsatz

Ich bin Milan und seit Anfang 2015 bei Basic-Tutorials. Wie die meisten hier interessieren mich Technik, Hardware, Software und Gaming. Daher auch meine Entscheidung Informatik zu studieren. Ich bin gebürtiger Kölner, lebe jedoch momentan in Lübeck und genieße das Studentenleben.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"