Smartphones, Tablets & Wearables

Das kannst Du tun, wenn Dein iPhone zu heiß wird

Je mehr Smartphones abverlangt wird, umso größer ist selbstverständlich auch die Wärmeentwicklung im Inneren des Gehäuses. Um dieses Problem kommt auch Apples beliebtes iPhone nicht umhin. Umso wichtiger ist eine ausreichende Belüftung. Doch nicht immer muss „Atemnot“ des iPhones der Grund für ein zu heißes Gerät sein. Auch andere Punkte können ursächlich für eine untypisch hohe Wärmeentwicklung sein. Im Folgenden möchten wir Dir einige Punkte aufzählen, die Du beachten solltest, um eine zu hohe Hitzeentwicklung zu vermeiden.

Entscheide Dich für die richtige Hülle

Bereits bei der Wahl der Hülle solltest Du den Punkt der Wärmeentwicklung im Hinterkopf behalten. So gibt es einige Modelle für das iPhone, die eine starke Erhitzung während des laufenden Betriebs noch weiter verstärken. Um herauszufinden, ob Deine Hülle für das heiße iPhone ursächlich ist, solltest Du die Hülle einmal abnehmen. Nutze nun Dein Smartphone auf übliche Art und Weise. Bleibt es im laufenden Betrieb kühler? Dann spricht alles für einen Wechsel der Hülle. Wer besonders stark mit diesem Problem zu kämpfen hat, sollte vielleicht über den Kauf einer besonderen thermischen Handyhülle nachdenken.

Sind Deine Apps zu ressourcenhungrig?

Eine weitere Ursache für ein heißes iPhone kann die zu starke Nutzung des Geräts sein. Beachte stets im Multitasking-Bereich, wie viele Apps Du gerade geöffnet hast. Um diesen zu öffnen musst Du bei den Modellen ab iPhone X eine Wischgeste von unten nach oben durchführen. Wenn Du ein älteres iPhone besitzt, öffnest Du das Multitasking mit Doppelklick auf den Homebutton. Mehrere Anwendungen, die zeitgleich berechnet werden müssen, können vor allem ältere Modelle überfordern. Eine starke Wärmeentwicklung ist dann völlig normal. Auch ein eingeschaltetes GPS-Signal kann unter Umständen zu einer hohen Belastung der Hardware und damit zur Wärmeentwicklung führen. Besonders während des Ladens des Akkus solltest Du nach Möglichkeit auf eine zu starke Belastung verzichten.

Display nicht zu hell einstellen

In den Displayeinstellungen kannst Du True Tone an- bzw. ausschalten.

Des weiteren kann ein zu helles Display zur wahren Belastungsprobe für das Smartphone werden. Dies ist vor allem im Sommer der Fall. Viele denken, dass allein die hohen Temperaturen für eine starke Erhitzung sorgen. Doch die Hitze ist nicht der alleinige Grund. Wer in seinem iPhone die automatische Helligkeitsregulierung bzw. „True Tone“ aktiviert, muss damit leben, dass sich das Display bei hellem Sonnenschein automatisch auf maximale Helligkeit reguliert. In Folge dessen wird die Hardware stärker gefordert. Aufgrund der höheren Akkubelastung steigt auch die Temperatur. Überlege also zweimal, ob Du den Automatismus aktivierst oder nicht. Auch, wenn die hohe Helligkeit ein Problem für Wärmeentwicklung darstellt, solltest Du auch die bloße Sonneneinstrahlung nicht unterschätzen. Lege Dein Iphone deshalb im Sommer niemals für längere Zeit in die pralle Sonne.

Mobile Daten im Auge behalten

Die mobilen Daten kannst Du in den Schnelleinstellungen oder den allgemeinen Systemeinstellungen an- und ausschalten.

Anders als eine Verbindung über WiFi, kann eine Verbindung via LTE oder 4G ebenfalls zu einer hohen Wärmeentwicklung führen. Dies ist vor allem dann der Fall, wenn Du Dich in einer Region mit unstetem Mobilfunkempfang befinden. Da das iPhone permanent versucht, eine stabile Verbindung zu LTE bzw. 4G herzustellen, muss die Hardware entsprechend eine höhere Sendeleistung bringen. Solltest Du also in solchen Gegenden keine mobilen Daten benötigen oder Verbindung zu einem WLAN-Netzwerk aufbauen können, kann dies eine starke Wärmeentwicklung verhindern.

Ein Neustart wirkt Wunder

In den allgemeinen Einstellungen kannst Du das iPhone auf Werkseinstellungen zurücksetzen.

Wer kennt es nicht?! Bei nahezu jedem technischen Gerät reicht häufig bereits ein bloßer Neustart aus, um Probleme aus der Welt zu schaffen. Sollte Dein iPhone auch ohne die zuvor genannten Probleme zu einer hohen Hitzeentwicklung neigen, solltest Du es mit einem einfachen Neustart probieren. Dies sorgt dafür, dass die Software noch einmal bei Null anfangen kann. Sollte auch dies nicht helfen, kannst Du es mit einem kompletten Reset versuchen. Wenn Du die Werkseinstellungen des iPhones wiederherstellst, beginnt das Smartphone gewissermaßen noch einmal beim Auslieferungszustand.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"