Das große Adventskalender Gewinnspiel 2018 für Gamer & Technikfreunde
Office Tutorials

Deckblätter, leere Seiten und Seitenumbrüche mit Microsoft Word

Wenn du in Word mehrseitige Dokumente verfassen möchtest, zum Beispiel für eine Arbeit oder Abhandlung, bietet Word drei Möglichkeiten, die dir die Aufteilung erleichtern. Jedes für sich ist ein nützliches Tool, das du für ein effektives Arbeiten gut gebrauchen kannst.

Deckblatt einfügen

Das Deckblatt ist die Titelseite deines Dokuments und soll neugierig auf den Inhalt machen. Du findest es im Menü „Einfügen“, gleich im ersten Abschnitt „Seiten“.

Es enthält in der Standardeinstellung folgende vorgegebene Felder, die natürlich individuell beschriftet werden können:

  • Firmenname (alternativ kann hier, je nach Art des Dokuments, zum Beispiel der Name der Schule eingegeben werden)
  • Dokumenttitel
  • Untertitel (nähere Beschreibung des Titels, damit der Leser sich besser vorstellen kann, was ihn auf den folgenden Seiten erwartet)
  • Name des Autors
  • Datum (dieses Feld ist ein Drop-Down Menü eines Kalenders, anhand dessen das aktuelle Datum ausgewählt werden kann)

Es gibt verschiedene voreingestellte Layouts, aus denen du wählen kannst. Weitere Layouts findest du im Internet bei Office.com.

Aber natürlich kannst du das Layout des Deckblatts auch selbst gestalten. Da das Deckblatt als Tabelle gestaltet ist, öffnen sich zwei weitere Reiter, sobald du in eines der Eingabefelder – also in die Tabelle – klickst. Diese beiden Register stehen im Zusammenhang (Kontext) mit dem angeklickten Objekt. Sie sind deswegen auch nur dann zu sehen, wenn das Objekt (in dem Fall die Tabelle) angeklickt oder markiert ist:

Im Reiter „Entwurf“ kannst du Rahmenlinien anpassen und Tabellenformatvorlagen anwenden. Im Register „Layout“ findest du die Befehle zu den Zellen, zum Beispiel Höhe, Breite, Ausrichtung.

1 2Nächste Seite
Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close