Software Tutorials

Deckblätter, leere Seiten und Seitenumbrüche mit Microsoft Word

Leere Seiten einfügen

Ein weiteres Tool, das bei der Erstellung mehrseitiger Dokumente mit unterschiedlichem Inhalt hilft, ist das Einfügen von leeren Seiten. Eine leere Seite kann beispielsweise nach dem Deckblatt Sinn machen. Oder wenn du innerhalb des Dokuments Platz brauchst, weil du Objekte einfügen möchtest. Das ist unter anderem dann der Fall, wenn du diese aus anderen Dateien entnehmen möchtest – beispielsweise eine Excel-Datei, Grafik oder dergleichen.

Und so einfach fügst du eine leere Seite ein:

  • Cursor an der Stelle platzieren, nach der die leere Seite eingefügt werden soll
  • Menü „Einfügen“
  • Abschnitt: „Seiten“ – Klick auf „Leere Seite“

Die leere Seite wird durch zwei Seitenumbrüche erzeugt und kann somit nicht „verrutschen“.

Seitenumbruch einfügen

Einen Seitenumbruch kannst du natürlich auch manuell erzeugen. Das wird nötig, wenn unter anderem Aufzählungen auseinandergerissen werden oder die Überschrift noch auf der einen Seite steht und der Text wegen Platzmangel automatisch auf die nächste Seite umgebrochen wurde. Um das zu verhindern, fügst du vor dem Abschnitt, der nicht getrennt werden soll, einen manuellen Seitenumbruch ein.

Die Vorgehensweise ist die gleiche wie beim Einfügen einer leeren Seite:

  • Cursor an der gewünschten Stelle platzieren
  • Menü „Einfügen“
  • Abschnitt „Seiten“ – Klick auf „Seitenumbruch“

Alternativ kannst du einen Seitenbruch auch mit dem Shortcut Strg + Enter einfügen.

Vorherige Seite 1 2

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Vorherige Seite 1 2
Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Back to top button
Close