News

Dell stellt Videokonferenzmonitore mit Pop-up-Webcams vor

Dell präsentierte kürzlich drei neue Monitore, die auf die Anforderungen von Videokonferenzen abgestimmt sind, vor. Besonderes Highlight der Monitore sind die Pop-up-Webcams.

Ausstattung für Videokonferenzen

Waren Videokonferenzen bis 2019 selbst im Geschäftsbetrieb größerer Unternehmen eher eine Randerscheinung, sind sie 2020 schlagartig in die Mitte der Gesellschaft gerückt. Pandemiebedingt gilt die Videokonferenz heute als Goldstandard für jegliche Besprechung beruflicher wie privater Natur. Das jedoch erfordert in vielen Fällen eine Umrüstung der technischen Ausstattung – schließlich ist nicht jeder PC oder Laptop mit einer annehmbaren Kamera, einem leistungsstarken Mikrofon und weiteren nötigen Komponenten ausgestattet.

Dell stößt mit den drei nun präsentierten Monitoren in genau diese Nische: Kernstück der neuen Geräte sind die für eine erfolgreiche Videokonferenz nötigen Ausstattungsmerkmale. So kommen alle drei Monitore mit einer Pop-up-Webcam, einer integrierten Soundbar und leistungsstarken Mikrofonen auf den Markt. Die Webcam löst dabei mit fünf Megapixeln auf, während die Soundbar eine Leistung von 2 x 5 Watt erreicht. Als Pop-up-Webcam ist die Kamera im Gehäuse versenkbar, was dem Schutz der Privatsphäre dienen soll – das Abkleben integrierter Kameras gehört damit der Vergangenheit an. Darüber hinaus ermöglicht sie einen digitalen Zoom und ermöglicht den Login per Windows Hello.

Unterschiede der Displays

Die drei Videokonferenzdisplays unterscheiden sich in der Größe sowie in der Auflösung voneinander. Das Modell C2422HE misst in der Diagonale 24 Zoll und bietet eine FHD-Auflösung; das Modell C2722DE ist 27 Zoll groß und löst in QHD auf, während der Monitor C3422WE 34 Zoll misst und eine WQHD-Auflösung bietet. Die beiden erstgenannten Displays präsentieren sich im 16:9-Format, während letztgenanntes ein 21:9-Format bietet. Alle drei Modell sind indes mit USB-C-Docking-Funktionen, KVM-Switch und Bild-in-Bild-Funktion ausgestattet.

Preise und Verfügbarkeit

In den USA werden die drei Displays ab dem 16. Februar erhältlich sein. Die Preise liegen bei 499 US-Dollar (C2422HE), 679 US-Dollar (C2722DE) und 1.049 US-Dollar (C3422WE).

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Die beliebtesten Monitore

Samsung LC24F396FHUXEN 59,8 cm (23,5 Zoll) Curved LCD Monitor (HDMI, 15pin D-Sub, 4 ms Reaktionszeit, 1920 x 1080) schwarz-glänzend
Samsung LC24F396FHUXEN 59,8 cm (23,5 Zoll) Curved *
von Samsung Electronic GmbH Display
Preis: € 129,60 Jetzt bei Amazon ansehen!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
BenQ GL2480 60,96 cm (24 Zoll) Gaming Monitor (Full HD, 1 ms, HDMI, DVI)
Preis: € 131,99 Jetzt bei Amazon ansehen!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Samsung U28E590D 71,12 cm (28 Zoll) Monitor (HDMI, 1ms Reaktionszeit, 60 Hz Aktualisierungsrate, 3840 x 2160 Pixel) Schwarz/Silber
Preis: € 239,63 Jetzt bei Amazon ansehen!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"