News

Dell UP3221Q – 4K Display mit 2.000 Mini-LEDs erscheint für 4.499 Euro

Der neue Dell UP3221Q 32-Zoll UHD-Monitor kommt Anfang November für 4.499 Euro in den Handel. Vorgestellt wurde der Bildschirm bereits auf der CES 2020. Dank seiner 2.000 einzeln dimmbaren Mini-LEDs und des integrierten Kolorimeters von Calman richtet sich die Hardware vor allen an professionelle Anwender, die auch vom hohen Preis nicht abgeschreckt werden.

Der sogenannte HDR PremierColor Monitor verfügt über ein IPS-Panel mit 4K Auflösung (3.840 × 2.160 Pixel). Dank der hohen Anzahl einzeln steuerbarer LEDs soll das neue Dell Flaggschiff ein besonders gutes Local Dimming mit kaum sichtbaren Übergängen zwischen dunklen und hellen Bereichen ermöglichen. Auch die maximale punktuelle Helligkeit von 1.000 cd/m², die nach dem Vesa-Standard DisplayHDR 1000 garantiert wird, kann überzeugen.

Monitor für Fotografen und Content-Creator

Auch die übrigen Spezifikationen des Monitors zeigen, dass der Dell UP3221Q speziell für anspruchsvolle Fotografen und andere Content-Creator entwickelt wurde. Der DCI-P3 wird vom 10-Bit-Panel zu 99,8 Prozent abgedeckt, die in der Industrie weniger wichtigen Farbräume Adobe RGB und BT.2020 zu 93 Prozent beziehungsweise 83 Prozent. Um Reflexionen und falsch dargestellte Farben zu verhindern, befindet sich im Lieferumfang des Dell UP3221Q eine magnetische Blendschutzhaube.

Wie bei IPS-Panels üblich liegt der Blickwinkel bei 178 Grad horizontal und vertikal. Der Kontrast liegt bei 1.300:1. Je nach Bildmodus liegt die Reaktionszeit zwischen 6 ms Grau zu Grau (Fast-Modus), 8 ms (Normal-Modus) und 14 ms.

Realistische Farbdarstellung

Bereits ab Werk wird das Display vorkalibriert ausgeliefert. Die Farbabweichung liegt laut Dell deshalb im Mittel bei unter 1 (dE < 1). Um im Laufe der Nutzung den Monitor erneut zu kalibrieren, verfügt der Dell UP3221Q im unteren Bildschirmrand über ein integriertes Kolorimeter von Calman, das automatisch über den Monitor ausgefahren wird und mit einer Software die Farben selbstständig neu kalibriert. Alternativ können auch externe Kolorimeter zur Neukalibrierung genutzt werden.

Thunderbolt-3-Schnittstelle

Zur Verbindung mit einem Notebook verfügt das Dell UP3221Q 4K Display über eine Thunderbolt-3-Schnittstelle (40 Gbit/s), über die auch mit 90 Watt geladen werden kann. Dank der Daisy-Chain-Technologie ist es möglich ein zweites Display mit 4K-Auflösung zu verbinden. Überdies unterstützt der Bildschirm Picture-by-Picture über zwei parallel genutzte Videoeingänge. Dabei kann jedem Bildausschnitt ein einzelner Farbraum zugeordnet werden.

Vorhanden sind folgende Anschlüsse:

  • DisplayPort 1.4
  • HDMI 2.0 (2x)
  • Thunderbolt-3-Upstream (90 Watt)
  • Thunderbolt-3-Downstream (15 Watt)
  • Audio-Ausgang
  • USB-A-3.2 (2x)

Laut Dell liegt der Stromverbrauch bei 70 Watt. Bei Nutzung aller Anschlüsse kann das Netzteil aber bis zu 300 Watt abrufen.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Die beliebtesten Monitore

Samsung LC24F396FHUXEN 59,8 cm (23,5 Zoll) Curved LCD Monitor (HDMI, 15pin D-Sub, 4 ms Reaktionszeit, 1920 x 1080) schwarz-glänzend
Samsung LC24F396FHUXEN 59,8 cm (23,5 Zoll) Curved
von Samsung Electronic GmbH Display
Preis: € 124,00 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Samsung S24F356F 59,8 cm (23,5 Zoll) Monitor (HDMI, 1920 x 1080 Pixel) schwarz
Preis: € 106,25 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Samsung C27F398F 68,58 cm (27 Zoll) Curved Monitor
Samsung C27F398F 68,58 cm (27 Zoll) Curved Monitor
von Samsung Electronic GmbH Display
Preis: € 160,00 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"