Gadgets & Zubehör Testberichte

Der Phanteks Glacier GPU-Wasserkühler

Als ein guter Freund von mir fragte, welchen GPU-Wasserkühler ich empfehlen kann, war die Antwort recht simpel: Phanteks Glacier! Ich habe ihm den Wasserkühler gezeigt und er war sofort begeistert. Warum? Das zeige ich in dieser Review, zusammen mit einem Erfahrungsbericht zum Zusammenbau.

Design & Verarbeitung

Von der Funktionsweise unterscheiden sich die gängigen Wasserkühler kaum und so wird meist das Design zum ausschlagebenden Faktor beim Kauf eines GPU-Monoblocks. Hier kann der Phanteks Glacier mit einer Oberseite aus schwarzem oder verchromten Aluminium glänzen. Besondere Highlights sind die RGB-LED-Beleuchtung sowie die Möglichkeit, die Backplate der Grafikkarte weiter zu verwenden. In diesem Fall die Backplate der Gigabyte GeForce GTX 1080 Ti Aorus 11G. In Sachen Verarbeitung schlägt wieder einmal die gute Qualität aus dem Hause Phanteks zu buche.

Integrierte RGB-LED-Beleuchtung

Der Phanteks Glacier Wasserkühler für Grafikkarten verfügt über eine integrierte RGB-LED-Beleuchtung. Diese ist über das Mainboard (ext. 4-Pin-RGB-Header) oder die Grafikkarte per Software steuerbar. Wer über ein Phanteks-Gehäuse mit RGB-LEDs und entsprechender Steuerung am Case verfügt, kann die Grafikkarte auch über das Gehäuse per Knopfdruck steuern.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

1 2Nächste Seite
Tags

Related Articles

Back to top button