Smartphones, Tablets & Wearables

Die besten Android-Apps

Im Google Play Store stehen euch tausende Apps für das Android-Betriebssystem zur Verfügung, sehr viele davon sogar kostenlos. Die Suche nach den besten Android-Apps kann allerdings ganz schön aufwendig sein, denn Kategorien und Einsatzgebiete gibt es hier wie Sand am Meer. Wo also anfangen? Und welche Android-Apps sollten keinesfalls auf euren Geräten fehlen? Wir verraten es euch.

Die besten Apps für Video- und Bildbearbeitungen

Wer mit seinem Smartphone einzigartige Bilder und Videos erstellen will, sollte sich auf jeden Fall einen passablen Editor zulegen. Die besten vier Bildeditoren, die wir euch empfehlen können, lassen sich alle kostenlos auf euren Android-Geräten installieren.

Wenn ihr gerne Videos dreht, braucht es natürlich auch eine App, die euch mit dem nötigen Werkzeug wie Schneiden, Trimmen, Spezialeffekte oder Musikunterlegung ausstattet. So könnt ihre eure Filme auch für YouTube, Tiktok und andere Plattformen perfektionieren. Sehr beliebt für diesen Einsatzzweck sind die Android Apps InShot und PowerDirector.

Die besten Nachrichten- und Wetter-Apps

Mit nur wenigen Klicks wisst ihr immer, was auf der Welt passiert. Dafür gibt es nämlich eine Reihe bewährter News-Aggregatoren-Apps, die euch aus tausenden von Quellen (Zeitschriften, Verlage, Online Magazine, Fernsehsender etc.) über aktuelle Geschehnisse rund um den Globus informieren. Jede von ihnen lässt sich nach euren thematischen Vorlieben personalisieren, damit ihr nur Meldungen bekommt, die euch auch wirklich interessieren. Auf vielen Samsung Smartphones ist bereits die App Flipboard vorinstalliert, mit der ihr bequem durch die Artikel „flippen“ könnt. Jedoch können wir euch auch Bundle News und News Republic empfehlen. Die Squid App sticht ein wenig aus der Reihe hervor, aber nicht nur wegen ihres liebenswerten Maskottchens und Namensträgers, einem Tintenfisch. Sie überzeugt darüber hinaus mit einem farbenfrohen, ausgefallenen Design und der Möglichkeit, Screenshots von Nachrichtenartikeln nach alter Snapchat-Fashion mit Zeichnungen und Stickern zu verschönern, um sie mit anderen zu teilen. Nähere Informationen zu den aufgeführten Apps findet ihr auch unter unserem Blogartikel Die besten News Apps.

Wenn wir schon bei den Nachrichten sind, kommt das Wetter gleich im Anschluss. Sagen wir es grundsätzlich so: Je mehr Raster ein Wettermodell für ein Land verwendet, desto zuverlässiger die Prognose – Ausnahmen natürlich inkludiert. Entsprechend schwankend sind oftmals die Ergebnisse vieler amerikanischer Wetter-Apps, weil sie Deutschland in zu wenige Raster/Flächen einteilen und deshalb lokale Besonderheiten nicht berücksichtigen können. Mit den folgenden vier Wetter-Apps seid ihr jedoch perfekt ausgerüstet, um eure nächsten Wochenenden zu planen. Mit dem RegenRadar werdet ihr speziell über anstehende Niederschläge informiert und könnt diese auch live auf der Karte mitverfolgen. Mehr Details zu den vorgestellten Apps gibt es in unserem Blogartikel Die besten Wetter Apps für Android und iOS.

Die besten Internet Browser

Keine Lust mehr auf Firefox oder Chrome? Das muss auch nicht sein, denn es gibt jede Menge Alternativen, mit denen ihr sicher und bequem durchs Internet surfen könnt. Bekannt und geschätzt ist hier vor allem der Browser DuckDuckGo für seinen hohen Datenschutz. Er garantiert euch Anonymität, verschlüsselt eure Daten und blockt lästige Werbetracker, damit ihr unbeschwert im Netz herumstöbern könnt.

Wer sicher im Internet surfen und gleichzeitig etwas für die Umwelt tun will, sollte sich unbedingt einmal den Ecosia Browser ansehen. Denn dieser verwendet die Gewinne von Suchanzeigen im Web, um Aufforstungsprogramme auf der ganzen Welt zu finanzieren. Im Klartext heißt das: Ihr surft im Internet und Ecosia pflanzt dafür Bäume.

Die besten Apps für Büro und Produktivität

Termine verwalten, Dateien sortieren, Dokumente bearbeiten – auch für typische Bürotätigkeiten lässt sich das Smartphone einwandfrei nutzen. Zunächst wollen wir euch die besten Android-Apps für organisatorische Zwecke vorstellen, wie zum Beispiel die App Zeiterfassung (der Name ist Programm) oder der hochfunktionale Business Kalender 2, mit dem ihr nie wieder einen wichtigen Termin verpasst. Cloud-Speicher wie Google Drive oder Bürosoftware wie Word, Excel und PowerPoint von Microsoft Office sind natürlich auch mit dabei.

Aber was hilft die beste Büro-App, wenn man sich schlecht konzentrieren kann? Viel zu oft lenken wir uns mit unnötigen Dingen ab oder verlieren durch andere Gründe unseren Fokus. Für mehr Effizienz und ungestörtes Arbeiten empfehlen wir daher drei ganz besondere Apps, die euch wieder zurück auf die Bahn bringen. Die App Focus To-Do hilft beim Aufgabenmanagement und unterstützt euch mittels Timer-Funktion bei der Zeiterfassung und bei kontrollierten Ruhepausen. Mit Forest pflanzt ihr einen Baumsamen und müsst diesen zu einem Baum heranwachsen lassen, was nur möglich ist, wenn die App geöffnet bleibt – Ablenkung ist also nicht genehmigt. Wer es noch etwas strikter möchte, sollte sich einmal AppBlock ansehen. Diese App sperrt andere Apps oder das Internet, damit man gar nicht erst in Versuchung kommt.

Zuletzt gibt es noch die besten Notizen-Apps an die Hand, mit denen ihr keinen Gedanken mehr vergessen könnt. Microsoft OneNote eignet sich speziell für alle, die mit Microsoft Office 365 arbeiten und so ihre Notizen online auf allen Geräten synchronisieren können. Ein entsprechendes Pendant ist Google Notizen. Doch auch Evernote und ColorNote bieten jede Menge Vorteile, die wir euch nicht vorenthalten wollen.

Die besten Messenger- und E-Mail-Apps

Die Hauptfunktion eines jeden Smartphones ist und bleibt die Kommunikation, weshalb zu überlegen ist, welchen Messenger ihr zum Austausch nutzen wollt. Die Klassiker von Facebook – Messenger und WhatsApp – wollen wir an dieser Stelle nicht aufführen, weil sie jedem bekannt sein dürften. Stattdessen möchten wir euch drei Alternativen aufzeigen, die mit euren Daten weitaus sensibler umgehen. Die Apps Telegram und Signal sind kostenlos und inzwischen sehr verbreitet, sodass ihr wahrscheinlich viele eurer Kontakte dort wiederfindet. Threema ist zwar der einzige kostenpflichtige Messenger, aber lasst euch davon nicht abschrecken: Er gilt als einer der sichersten Messenger auf dem aktuellen Markt und ist nach bestem Gewissen zu empfehlen.

Ein weiterer Bereich in der Kommunikation ist die E-Mail. Wer nur einen einzigen E-Mail-Anbieter hat, greift üblicherweise auf dessen eigene App zurück. Wer aber viele verschiedene E-Mail-Adressen oder Aliase nutzt, der kann sich alle auf einer einzigen App einrichten und mit nur wenigen Klicks separat abrufen. Die dafür zur Verfügung stehenden E-Mail-Apps sind leider nicht immer intuitiv oder übersichtlich gehalten. Doch keine Sorge, mit den folgenden vier Kandidaten erhaltet ihr die besten Apps für eine reibungslose und bequeme E-Mail-Kommunikation.

Die besten Tools und Gadgets

Tastaturen, Werkzeuge und viele andere Geräte-Tools erwarten euch in dieser Kategorie. Die zwei beliebtesten Android-Apps für Tastaturen sind SwiftKey und Gboard, welche auch über verschiedene Designs verfügen. Um eure Geräte mit coolen Gadgets wie Kompass, Barcode-Scanner oder wissenschaftlicher Taschenrechner auszurüsten, können wir die App Werkzeuge-Rechner empfehlen, die gleich mit mehreren Tools aufwartet. Zuletzt sollte auch ein Diktiergerät nicht fehlen, um wichtige Aufnahmen schnell und spontan festhalten zu können.

Wenn es um die Analyse und Optimierung eurer Geräte geht, haben wir vier sehr gute Apps im Repertoire. Im Endeffekt machen sie alle die gleiche Arbeit: Sie bereinigen das Betriebssystem, geben Speicherplatz frei, verlängern die Akkulaufzeit oder räumen andere Apps und Dokumente auf. Wer sein Smartphone häufig und umfangreich benutzt, wird den Einsatz eines guten Geräte-Cleaners zu schätzen wissen.

Und weil wir schon beim Thema Geräte sind: Wie wäre es mit einem besonderen Launcher? Man muss sich schließlich nicht mit dem zufrieden geben, was ab Werk geliefert wird. Schaut euch auf jeden Fall einmal die folgenden drei Empfehlungen an und verpasst eurem Gerät neue Funktionen und ein unverwechselbares Design!

Die besten Lifestyle- und Reise-Apps

Ein bunt gemischtes Sammelsurium nützlicher und unterhaltsamer Lifestyle-Apps gibt es in diesem Abschnitt. Die App Fabulous ist eine Art persönlicher Coach, mit dem ihr effektiv an euren Gewohnheiten und Zielen arbeiten könnt, ohne nach zwei Tagen genervt das Handtuch zu werfen. Mit der ZEDGE App holt ihr euch sensationelle Hintergrundbilder und Klingeltöne für eure Geräte und könnt sogar einstellen, welcher Ton bei welchem Kontakt erklingt. Eine sehr praktische App für den Alltagseinkauf ist CodeCheck. Damit lassen sich sämtliche Barcodes und EAN-Nummern auf Lebensmittel- und Kosmetikverpackungen scannen, um mehr über die guten wie schlechten Inhaltsstoffe des jeweiligen Produkts zu erfahren (zum Beispiel Mikroplastik, gesündere Alternativen, vegan oder laktosefrei etc.).

Noch zwei empfehlenswerte Apps im Medien-Bereich sind ReadEra und VLC for Android. ReadEra ist ein erstklassiger eBook-Reader, um kostenlos Bücher in unzähligen Formaten lesen zu können. Warum wir diese App erwähnen: Sie bietet nicht nur viele Funktionen und Einstellungen, sondern kommt auch ohne Werbung und Registrierungen aus. Für das Abspielen von Audio- und Videoformaten solltet ihr euch wiederum den VLC Player für Android holen.

Immer unterwegs oder reif für den nächsten Urlaub? Dann haben wir zum Schluss noch eine kleine Auswahl an hervorragenden Apps zum Reisen und Navigieren. Die App MapFactor Navigator kürt sich selbst als „höchstbewertete kostenlose offline Navi-App auf Google Play“ und bringt euch ohne Umwege zuverlässig ans Ziel. Ähnlich beliebt ist die Navigations-App HERE WeGo. Falls ihr euch ein ferneres Ziel ausgesucht habt und schon fieberhaft überlegt, wie ihr die Reise am besten plant, wird euch die App TripIt weiterhelfen. Mit dieser Reiseorganisations-App könnt ihr detaillierte Reisepläne erstellen, um alle wichtigen Buchungen und Termine auf einen Blick zu erfassen.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"