Smartphones, Tablets & Wearables

Die besten Quellen für Hintergrundbilder deines iPhones

Es gibt die unterschiedlichsten Wallpaper für iPhones. Die einen sind künstlerisch, die anderen knallbunt und wieder andere setzen auf zurückhaltenden Minimalismus. Doch der Weg zum perfekten Hintergrundbild auf dem iPhone ist manchmal gar nicht so einfach. Schließlich muss man zunächst einmal eine geeignete Quelle mit passenden Wallpapers finden. Im Folgenden möchten wir dir alles rundum das optimale Hintergrundbild erklären. Wie kannst du es einrichten? Wo kannst du passende Bilder finden?

Das passende Hintergrundbild

Wer einmal einen Blick in die standardmäßigen vorinstallierten Hintergrundbilder seines iPhones blickt, staunt nicht schlecht. Hier gibt es zwar nicht überschwänglich viele Bilder, doch dafür sind diese abwechslungsreich. Allerdings hat man die Wallpaper ab Werk schnell satt. Sobald sich entsprechende Langeweile eingestellt hat, wird bei vielen der Wunsch laut, für mehr Individualität zu sorgen. Erprobte Fotografen können natürlich ganz leicht selbst ein schönes Hintergrundbild schießen. Doch es gibt eine Vielzahl an Nutzern, die weder die Zeit, noch die Muße haben, auf die Jagd nach einem selbst geschossenen Wallpaper zu gehen. Hier ist es zuträglich, wenn man sich bei vorgefertigten Bildern bedienen kann.

Welches Genre darf es sein?

Bevor du dich für ein Wallpaper entscheidest, solltest du zunächst mit dir selbst klären, was für ein Hintergrundbild du überhaupt haben möchtest. Soll es etwas Künstlerisches sein? Möchtest du in deinen Gedanken mithilfe eines Naturfotos in Urlaubsgefühle abdriften? Oder soll es doch das Traumauto sein, um in der Mittagspause in Tagträumereien abschweifen zu können? Wie du siehst, erfüllen Hintergrundbilder deines iPhones unabhängig des Genres vor allem einen Zweck – sie sollen Emotionen bei dir wecken. Warum sollte man also nicht ein Bild seiner liebsten zum Wallpaper küren? Das ist ganz einfach. Aufgrund der vielen Apps und Schriftzüge wird in der Regel ein Körperteil oder sogar das gesamte Gesicht von einem bzw. mehreren Icons verdeckt. Dementsprechend solltest du von Personen als Hintergrundbild absehen. Dies gilt selbst für den Sperrbildschirm. Schließlich befinden sich auf selbigem stets Benachrichtigungen oder andere Mitteilungen, die das Bild zu einem großen Teil verdecken. Stelle dir also die Frage welches Bild auch mit Löchern durch entsprechende Darstellungen noch gut aussieht.

Ein Hingucker muss es sein

Damit App-Icons und Schriftzüge die Gesamtwirkung des Bildes nicht zerstören, solltest du auf echte Hingucker setzen. Leuchtende Farben mit hohen Kontraste und knackscharfen Konturen sind hierbei das A und O. Dennoch ist es wichtig, dass du nicht zu viel des Guten wählst. Schließlich möchte niemand ein Hintergrundbild, dass schlussendlich von der Nutzung des iPhones ablenkt. Solltest du auf persönliche Momente als Hintergrundbild nicht verzichten wollen bzw. können, dann platziere diese auf dem Sperrbildschirm. Zwar erscheinen hier Mitteilungen, da diese jedoch gleichmäßiger sind als die vielen verschiedenen Apps auf dem Home-Screen, fällt dies nicht allzu sehr ins Gewicht.

Achte auf die Auflösung des Hintergrundbildes

Ein Wallpaper ist nur dann schön, wenn es auch maßgeschneidert zu deinem iPhone passt. Hierbei solltest du in aller erster Linie auf die richtige Auflösung des Bildes achten. Wähle nur Wallpaper, die mindestens die Auflösung deines iPhones besitzen. Ansonsten drohen pixelige Endergebnisse, die alles andere als schön sind.  Wer den sogenannten Parallax-Effekt des iPhones mag, sollte sogar Bilder wählen, die etwa 20 Prozent größer sind als die Auflösung des iPhones.

Beim „Mactracker“ kannst du die Auflösung deines iPhones herausfinden. (Quelle: App Store)

Dieser Effekt sorgt dafür, dass deinem Wallpaper eine Art Räumlichkeit gegeben wird. Die Auflösung deines iPhones kannst du ganz leicht herausfinden. Hierbei eignet sich einfach ein Blick auf Apples Support Seite. Wahlweise kannst du auch die praktische App „Mactracker“ nutzen. Diese beinhaltet eine Auflistung mit den Details zu jedem Apple-Produkt – Inklusive Auflösung.

1 2Nächste Seite

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"