Smartphones, Tablets & Wearables

Die besten Sport-Apps für Android

In unserer Gesellschaft legt man zunehmend Wert auf gesunde Ernährung und körperliche Fitness. Wie man sein Ziel erreicht, ist dabei jedem selbst überlassen. Inzwischen gibt es viele Möglichkeiten, um ausreichend Sport treiben zu können. Einer der beliebtesten Orte ist dabei wohl das Fitnessstudio. Doch spätestens in der Corona-Krise, insbesondere der Zeit des Lockdowns, wurde sportbegeisterten Fitnessstudio-Gänger bewusst, dass sie nicht immer die Sicherheit eines geöffneten Studios haben. Also mussten Lösungen her. Ein Blick in den Google Play Store macht dabei deutlich, dass man nicht unbedingt die eigenen vier Wände verlassen muss, um etwas Gutes für die körperliche Fitness zu tun. Dies kommt vielen entgegen. Schließlich hat manch einer schlicht nicht die Zeit, um das Fitnessstudio zu besuchen. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Apps, mit denen an jedem Ort Sport getrieben werden kann. Doch auch jetzt, wo die Fitnessstudios wieder ihre Pforten geöffnet haben, kann man sein Smartphone als Personal Trainer für die Hosentasche nutzen. Wir wollen Euch einmal die besten Sport-Apps in Googles Play Store vorstellen.

Endomondo Sports Tracker

Du treibst gerne Sport im Freien? Dann ist der Endomondo Sports Tracker wohl der perfekte Begleiter für Dich. Mithilfe der praktischen Sport-App kannst Du Deine Outdoor-Aktivitäten zuverlässig tracken. Doch der Endomondo Sports Tracker unterstützt Dich nicht nur draußen. Auch Aktivitäten wie Laufbandeinheiten, Crosstrainer-Sessions oder Krafttraining kannst Du mithilfe der smarten Anwendung aufzeichnen. Dabei ist der Endomondo Sports Tracker optimal, wenn Du Verbesserungen Deiner Ergebnisse anstrebst. Anhand vieler Details und Statistiken zu Deinem Training kannst Du diese zielgerichtet auswerten. Anhand dieser Resultate lassen sich zukünftige Trainings maßgeschneidert planen.

Sports Tracker

Der Sports Tracker richtet sich vor allem an Läufer. Doch das heißt nicht, dass sich die App nicht auch für andere Aktivitäten nutzen lässt. Schließlich zeichnet der Sports Tracker in aller erster Linie die von Dir zurückgelegte Strecke aus. Das dürfte vielen Ausdauersportlern bereits genügen. Zusätzlich zur Streckenaufzeichnung bietet der Sports-Trecker aber auch eine Berechnung des Kalorienverbrauchs sowie andere wichtige Daten für Statistik-Fans. Dementsprechend lässt sich der Sports Tracker auch perfekt von Radfahrern oder Wanderern nutzen. Außerdem bietet der Sports Tracker auch einen motivierenden Community-Part. Hier kann man seine Ergebnisse und entsprechende Fotos mit Freunden teilen.

Adidas Running by Runtastic

Runtastic ist wohl einer der absoluten Klassiker unter den Sport-Apps für Android. Nun hat der beliebte Sportartikel-Hersteller Adidas selbige übernommen. Seitdem hört die Sport-App auf den Namen Adidas Running by Runtastic. Dabei hat sich die Anwendung wohl einer der beliebtesten Sportarten der Menschheitsgeschichte angenommen – Laufen. Hier kannst Du dank detaillierter Statistiken nicht nur einen gezielten Trainingsplan entwickeln, sondern Dich auch zu anderen Sportarten motivieren. Schließlich setzt Runtastic mittlerweile auf das Tracken von vielen verschiedenen Sportarten. In der App selbst kannst Du Dir ambitionierte Ziele setzen und Erfolge mit Deinen Freunden teilen. Die App bietet praktische Features wie eine Zeit-Durchsage für jeden absolvierten Kilometer. So behältst Du stets den Überblick über Deine Pace.

adidas Training by Runtastic

Adidas hat sich die App Runtastic gesichert. Dies umfasst nicht nur die Lauf-App an sich. Darüber hinaus fasst der Sportartikelhersteller auch viele andere Fitness-Übungen in nur einer App zusammen. In Adidas Training by Runtastic sammeln sich unter anderem drei beliebte Apps, die es vor der Übernahme durch Adidas als eigenständige Apps unter dem Label Runtastic gab. Diese haben wir im Folgenden einmal kurz aufgelistet.

Runtastic Sit-Ups

Seitens Runtastic gab es vor der Übernahme durch Adidas unterschiedliche Ableger. Eine App nahm sich beispielsweise Sit-Ups an. So können auch Personen mit wenig Zeit jeden Tag etwas für ihre Bauchmuskulatur tun. So blöd es klingen mag – auch, wenn man nur 5 Minuten am Tag dafür opfert, wird man bereits nach einem Monat deutliche Ergebnisse sehen und spüren können. Dabei muss nicht immer das Sixpack das Ziel sein. Schließlich trägt eine gute Bauchmuskulatur auch zu einem gesunden Rücken mit weniger Schmerzen bei. Vielnutzer der App schafften es dann irgendwann, ohne Probleme 200 Sit-Ups oder mehr am Stück zu machen. Nun kann man die Sit-Up Challenge in der Adidas Training App nutzen.

Runtastic Push-Ups

Liegestütze sind ein hervorragendes Ganzkörpertraining. Hier werden ganz gezielt viele verschiedene Muskelpartien trainiert, die vor allem auch die gesamte Stabilität Deines Körpers verbessern. Mithilfe von Runtastic Push-Ups kannst Du ein zielgerichtetes Liegestütz-Training durchführen. Hier verbesserst Du Dich Tag für Tag. Das sorgt nicht nur für Spaß und Motivation, sondern verbessert die gesamte Fitness Deines Körpers. Worauf wartest Du also noch? In der Adidas Training App kannst Du Dich der Herausforderung stellen.

Runtastic Squats

Mit Runtastic Squats brachte Runtastic eine App heraus, die vor allem die Oberschenkel stärken sollte. Hier lag der Fokus ganz klar auf Kniebeugen. Dieses Training eignet sich vor allem für Läufer. Schließlich sind für sie starke Oberschenkel das A und O. Wo die Liegestütz-App für viele Frauen wahrscheinlich eher abschreckend wirken mag, ist Runtastic Squats beim weiblichen Geschlecht stets sehr beliebt gewesen. Schließlich eignet sich Kniebeugen nicht nur zur Stärkung der Oberschenkel. Darüber hinaus sorgen sie für einen straffen Po. Doch auch heute muss man nicht auf die effektiven Kniebeugen verzichten. Die Übung verbirgt sich nun ebenfalls in der Adidas Training App.

Kniebeugen

Mit Kniebeugen gibt es auch eine separate App, die die gleichnamige Übung bietet. Diese zielt auf Kniebeuge-Experten ab und kann mit breiten Features glänzen. So wird hier beispielsweise nicht nur die alleinige Anzahl der Kniebeugen angezeigt. Darüber hinaus gibt die App Kniebeugen auch Details zum Kalorienverbrauch des Trainings preis. Ausprobieren lohnt sich.

Nike+ Running

Der Sportartikel-Hersteller Nike hat sich mit seiner Nike+ Running Sport-App einen großen Ruf unter der Läufergemeinde erarbeitet. Es ist vor allem die Motivation, welche die Lauf-App so beliebt macht. Hier kann man sich hochgesteckte Ziele setzen. Wer als blutiger Neuling anfängt, kann sich Woche für Woche weiterentwickeln. Nach einigen Monaten kann dann vielleicht sogar der erste Halbmarathon oder sogar ein ganzer folgen. Besonders überzeugend ist auch hier der Community-Aspekt. Deine Laufergebnisse kannst Du mit denen Deiner Freunde vergleichen. Hier funktioniert Nike+ Running nach dem Motto, dass Wettbewerb die Leistung erhöht.

Seven

Du hast nicht genügend Zeit für ein tägliches Training? Diese Ausrede zählt seit Release der Sport-App Seven nicht mehr. Wie der Name bereits vermuten lässt, genügen hier bereits sieben Minuten am Tag, um Deine körperliche Fitness aufrecht zu erhalten oder aufzubauen. Das klingt unrealistisch? Anerkannte Sportwissenschaftler weltweit zeichnen ein anderes Bild. Hier hat sich im Rahmen mehrerer Studien ergeben, dass man nicht mehr Zeit braucht, um für eine gesunde körperliche Fitness sorgen zu können. Solltest Du einmal keine Motivation haben, wird die App für das entsprechende Anheizen sorgen. Schließlich erinnert Dich die App immer an das anstehende Training.

Total Fitness

Hier ist Name Programm. Mit der Unterstützung von Total Fitness hältst Du den perfekten Begleiter für alle Sport-Geräte in Deinen Händen. So kann die Sport-App nicht nur mit einer Vielzahl unterschiedlicher Sportübungen glänzen. Darüber hinaus punktet Total Fitness auch dann, wenn Du in Deinen eigenen vier Wänden entsprechende Sportgeräte besitzt. Alternativ macht dies Total Fitness auch zum perfekten Begleiter für jeden Fitnessstudio-Besuch.

Freeletics

Der Personal Trainer für das eigene Smartphone ist nicht ohne Grund Europas Fitnessapp Nr. 1. Mit Freeletics kannst Du auch ohne ein Fitnessstudio effizient trainieren und etwas gutes für Deine körperliche Fitness tun. Hierbei steht vor allem Dein eigenes Körpergewicht im Fokus. Damit wird die gesamte Welt zu Deinem Fitnessstudio. Egal ob Zuhause oder draußen im Grünen – Deine Freeletics-Übungen kannst Du überall durchführen. Geräte benötigst Du dabei nicht. Im Fokus steht nämlich Dein eigenes Körpergewicht. Dieses machst Du Dir zu nutze, um effektive Trainingseinheiten absolvieren zu können. Freeletics richtet sich dabei nach Deinen Wünschen. Welches Ziel Du erreichen willst, gibst Du der App vor Zusammenstellung Deines Trainingsprogramm zu verstehen. Diese richtet sich dann danach, ob Du beispielsweise abnehmen möchtest oder Muskeln aufbauen willst.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"