Smartphones, Tablets & Wearables

Die besten Tier-Apps für iOS & Android

Haustiere werden immer beliebter. Dies ist ein globales Phänomen. Mittlerweile genießen einige Tiere sogar weltweite Bekanntheit. Sicherlich wird auch dir der Name „Grumpy Cat“ etwas sagen. Doch nicht nur die flauschigen Social-Media-Stars sind Grund dafür, dass sich immer mehr Menschen für einen tierischen Begleiter entscheiden. Egal, ob Katze oder Hund. Spätestens mit der Coronakrise wuchs in vielen der innere Antrieb, sich ein Haustier zu besorgen. Sei es, um der Einsamkeit entgegenzuwirken oder, um sich zur Bewegung an der frischen Luft zu zwingen. Doch spätestens dann, wenn der vierbeinige Freund in den eigenen vier Wänden angekommen ist, sieht man sich mit vielen Fragen konfrontiert. Wie kann man der Katze oder dem Hund etwas beibringen? Kann man Verhalten des Tieres deuten, um es besser zu verstehen? Gibt es in meinem Urlaubsort einen guten Tierarzt? Wusstest du, dass dir dein Smartphone bei diesen und weiteren Fragen zu deinem Tier weiterhelfen kann? Wir haben einmal einen Blick in den Apple App Store und den Google Play Store geworfen und passende Apps für dich herausgefunden, die dir weiterhelfen können.

CAT ALONE (iOS/Android)

Katzenbesitzer werden folgendes Problem sicherlich bestens kennen. Man hat im Tierfachhandel eine Reihe unterschiedlicher Spielzeuge für den Vierbeiner gekauft, die schlichtweg ignoriert werden. Stattdessen werden Sofakissen und USB-Kabel zu Spielzeugen umfunktioniert. Mit CAT ALONE haben wir eine passende Lösung für dich, wenn du mal wieder auf der Suche nach einem passenden Spielzeug bist. Schließlich kannst du hiermit ganz einfach dein Smartphone zu einem Spielzeug für die Katze verwandeln. Mithilfe von CAT ALONE erscheinen auf deinem iPhone oder Android-Smartphone digitale Beutestücke für deine Katze. Dies weckt den Jagd- und damit auch den Spieltrieb in deiner Katze. Da aber Katze nicht gleich Katze ist, bietet dir die App gleich sechs unterschiedliche Beutearten an. Zum Einen bietet dir CAT ALONE den Klassiker schlechthin: einen Laserpointer. Darüber hinaus kann dir die App Insekten wie Schaben oder Fliegen sowie Marienkäfer und Schmetterlinge anzeigen. So wird garantiert jede Katze hinter dem Ofen hervorgelockt.

Bild: Apple App Store

Doch die App ist nur all denjenigen zu empfehlen, denen nicht allzu viel am eigenen Smartphone liegt. Schließlich verwenden Katzen beim Spielen erfahrungsgemäß immer ihre Krallen. Displayschäden kann man also nicht ausschließen. Dementsprechend solltest du nach Möglichkeit ein altes Smartphone oder Tablet für die App nutzen. So vermeidest du bereits im Vorhinein, dass es zu ärgerlichen Schäden kommt. Alternativ kann natürlich auch eine zuverlässige Schutzfolie für das Display helfen. Wer über diesen Wermutstropfen hinweg sehen kann, bekommt bei CAT ALONE die perfekte digitale Unterhaltung für den geliebten Vierbeiner. Allen voran die natürlichen Bewegungsabläufe der Animationen und deren grafische Qualität überzeugen nicht nur Mensch, sondern auch Katze.

Mensch-Katze-Übersetzer (iOS/Android)

Unsere nächste App richtet sich abermals an die vielen Katzenbesitzer da draußen. Wer einen der eigensinnigen, aber liebenswerten Vierbeiner in den eigenen vier Wänden wohnen lässt, weiß sicherlich um die manchmal schwer zu deutenden Gesten und Mimiken. Katzen können sich auf unterschiedlichste Art und Weise ausdrücken. Sie zu verstehen ist dabei alles andere als einfach. Der Mensch-Katze-Übersetzer hat sich dieser Mammutaufgabe angenommen und verspricht einiges. So sollst du nicht nur dein Tier besser verstehen können. Obendrein möchten die Entwickler eine waschechte Kommunikation ermöglichen. In der Praxis sieht dies folgendermaßen aus: Zum Einen kannst du eine Reihe vorprogrammierter Katzenlaute abspielen, deren Bedeutung die App deutlich macht. Zum Anderen kannst du aber auch menschliche Sprache in Katzensprache übersetzen. Ein Test macht schnell deutlich, dass es sich hierbei eher um eine Spielerei als einen wirklichen „Übersetzer“ handelt. Dies würde auch wirklich verwundern. Schließlich wäre der Mensch-Katze-Übersetzer dann ein bahnbrechender Durchbruch in der Wissenschaft der Mensch-Tier-Kommunikation. Aber wirklich wissen können wir nicht, ob die Verständigung mit der App vielleicht doch funktioniert. Oder fällt dir eine Möglichkeit ein, die Katze zu befragen?

Bild: Apple App Store

Auch die App kann eventuelle Antworten der Katze (noch) nicht in die menschliche Sprache übersetzen. Doch egal, ob der Mensch-Katze-Übersetzer nun funktioniert oder nicht. Interesse weckt er allemal beim Vierbeiner. So zeigt sich in der Anwendung, dass die Laute der App mit regem Interesse von der Katze wahrgenommen wurden. Wenn man das Tier hingegen unter Zuhilfenahme der App zu etwas auffordert, tut es dies selbstverständlich nicht. Ob dies an der Qualität der App oder schlicht und ergreifend in der Natur der Katze liegt, sei dahingestellt. Auch, wenn die App für den einen oder anderen Lacher sorgen machen, sollte man sie keineswegs blindäugig nutzen. Du solltest bedenken, dass das integrierte Soundboard mit den Katzengeräuschen zu ungewünschten Reaktionen deines Vierbeiners führen kann. Die acht Geräusche mit Mauzen und anderen Geräuschen können deinen Vierbeiner aggressiv machen oder schlimmstenfalls sogar zu Angst führen. Überfordere deinen haarigen Freund also nicht mit den Geräuschen, sondern führe ihn vorsichtig getan. Alles in allem macht der Mensch-Katze-Übersetzer jede Menge Spaß. Wissenschaftliche Korrektheit solltest du jedoch nicht erwarten.

HUNDO (Android)

Mit der folgenden App wollen wir einmal die Tierart wechseln. Neben Katzen sind natürlich auch Hunde als Haustiere äußerst beliebt. Doch auch bei ihnen gilt es Vieles zu beachten. Wer sich wichtiges Wissen über die treuen Vierbeiner anschaffen möchte, sollte einmal einen Blick auf HUNDO werfen. Hierbei handelt es sich um eine Art Hunde-Enzyklopädie, die exklusiv für Android-Geräte verfügbar ist. Zum einen kannst du hier alles zu den gängigen Hunderassen erfahren. Solltest du also gerade auf der Suche nach einem Hund sein, kannst du hier herausfinden, welche Rasse am besten zu dir oder euch passt. Doch auch Personen, die bereits einen Hund besitzen, können mit HUNDO wichtiges Wissen erlangen. Beispielsweise kann man sich über Hundekrankheiten und deren Behandlungsmethoden schlau machen. Basis von HUNDO ist ein soziales Netzwerk. Hier tauschen sich Mitglieder über ihre Hunde und dazugehörige Fragen aus.

Ein entscheidender Vorteil von HUNDO sind die „Doggy Infos“. Hierbei kannst du spannende Infos rund um Hunde erfahren, die du sicher noch nicht wusstest. Oder war dir klar, dass Hunde, die in der Stadt leben, statistisch gestehen länger leben als Landhunde? Innerhalb der Infos kannst du dich auch über aktuelle Ausstellungen und typische Krankheiten des treuen Vierbeiners schlau machen. Wer auf der Suche nach jeder Menge Infos rund um das Thema Hund ist, wird mit HUNDO definitiv fündig. Hier bekommst du nicht nur jede Menge Wissen anschaulich und unterhaltsam präsentiert. Obendrein kannst du dich im Vorfeld einer Hundeanschaffung belesen und so die Wahl der passenden Rasse treffen. Einzig die Sprachbarrieren könnten den einen oder anderen abschrecken. Für HUNDO solltest du nämlich des Englischen mächtig sein.

Hundeo (iOS/Android)

Solltest du einen Hund besitzen, weißt du sicherlich wie wichtig eine gute Erziehung ist. Dies gilt vor allem dann, wenn du einen großen Hund besitzt, der bei instinktgesteuertem Verhalten große Schäden verursachen kann. Hundeo hat sich zur Aufgabe gemacht, Hundebesitzern ein modernes Hundetraining zu ermöglichen. Hierbei soll eine Hundeschule nicht von Nöten sein. Alles, was du brauchst, ist dein Smartphone. Insgesamt bietet die App über 100 Tricks, Spiele und anderweitige Beschäftigungen für den Vierbeiner. Doch auch Herrchen und Frauchen können hierbei ihren Spaß haben. So unterhält nicht nur das Training an sich. Hundeo bietet obendrein spannende Quizze, die nicht nur Spaß machen, sondern auch den Wissenshunger rund um das Thema Hund stillen. Dabei punktet die App vor allem mit ihrer Vielfalt. Dies beginnt bei den coolen Hundetricks. Hundeo gibt dir eine idiotensichere Schritt für Schritt Anleitung an die Hand, um deinem Hund eine Reihe lustiger und auch sinnvoller Tricks beizubringen. Dabei stammen die Anleitungen von echten Hunde-Experten.

Bild: Apple App Store

Doch das Lernen von Tricks ist für deinen Hund nicht nur mit Spaß verbunden, sondern strengt ihn auch an. Dessen solltest du dir bewusst sein. Um für einen Ausgleich zu sorgen, bietet Hundeo obendrein lustige Hundespiele und andere Beschäftigungen, die du mit deinem Vierbeiner machen kannst. Das sorgt für eine gesunde Portion Bewegung und macht außerdem auch noch Spaß. Denn nur ein körperlich ausgeglichener Hund ist auch ein glücklicher Hund. Neben der Erziehung von Hunden spielt auch die richtige Ernährung des tierischen Begleiters zunehmend eine große Rolle unter Tierfreunden. Wer nicht zur Nassfutterdose oder dem Beutel Trockenfutter greifen möchte, entscheidet sich vielleicht für die Ernährungsmethode des „BARF“. Hier kochst du gewissermaßen für deinen Hund. Hundeo gibt dir praktische Rezepte an die Hand, mit denen zu deinen Vierbeiner verwöhnen kannst. Bevor du jedoch spontan die Ernährung deines Hundes umstellst, solltest du vorher immer Rücksprache mit einem Tierarzt halten.

AnyPetz (iOS/Android)

Du kannst dein Haustier noch so gut hegen und pflegen. Früher oder später muss jedes Tier einmal einen Tierarzt besuchen. Auch, wenn es sich um keine akute Erkrankung handelt, müssen insbesondere Katzen und Hunde früher oder später eine Impfung oder Wurmkur erhalten. Doch wie bei menschlichen Ärzten gibt es auch bei Tierärzten entscheidende Qualitätsunterschiede. Da jeder für das eigene Haustier nur das beste möchte, hat sich AnyPetz zur Aufgabe gemacht, dir entscheidende Informationen zu den Tierärzten in deiner Umgebung zu geben. Da man sich in der eigenen Heimat erfahrungsgemäß besser auskennt als in unbekannten Gefilden, eignet sich AnyPetz vor allem dann, wenn man sich im Urlaub befindet. Wenn es fernab der Heimat zu einem gesundheitlichen Notfall deines Tieres kommen sollte, ist es wichtig, zu wissen, an wen man sich wenden sollte. Schließlich ist guter Rat immer teuer. Dabei hilft dir die App nicht nur beim Urlaub in Deutschland. Ganz im Gegenteil. Hier kannst du weltweit den passenden Tierarzt finden.

Bild: Apple App Store

Wie du den passenden Arzt suchst, ist deine Entscheidung. Zum Einen kannst du der App deinen Standort freigeben und stets eine lokal bezogene Angabe machen. Andererseits kannst du auch einfach einen beliebigen Ort in der Suche eingeben. Dies eignet sich vor allem dann, wenn du bereits vor Reiseantritt checken möchtest, wo welcher Tierarzt praktiziert. Solltest du den passenden Veterinärmediziner gefunden haben, kannst du ihn auch direkt kontaktieren. Hierfür findest du innerhalb von AnyPetz nicht nur Adresse und Öffnungszeiten, sondern auch gleich die Telefonnummer deines Wunsch-Tierarztes. Da sich die Daten innerhalb der App auch für die Offline-Nutzung speichern lassen, bekommst du so selbst in den abgelegensten Orten Zugriff auf die wichtigen Daten. Mit dieser App bekommst du einen zuverlässigen Helfer für jeden Notfall, der dein Tier im Urlaub betreffen sollte. Dabei hilft dir die Anwendung nicht nur, wenn es um die Findung des passenden Arztes geht. Auch die Behandlung wird dem Tier-Mediziner erleichtert. So lassen sich innerhalb der App wichtige Daten zum Tier wie Geburtstag, Allergien und Vorerkrankungen speichern. Derartige Informationen vergisst man in der Hektik eines gesundheitlichen Notfalls nämlich schnell einmal. Alles in Allem ist AnyPetz die optimale Vorbereitung für jeden Urlaub. So kannst du dir immer sicher sein, dass eine schnelle medizinische Hilfe auch für deinen Vierbeiner möglich ist.

Hundeführer 2 (iOS/Android)

Du bist leidenschaftlicher Hundebesitzer und möchtest mehr zu deinem Vierbeiner erfahren? Dann ist der Hundeführer wohl die perfekte App für dich. Hier kannst du nicht nur die Hunderasse deines Partners mit der kalten Schnauze bestimmen. Obendrein profitierst du hier von einer eifrigen Community, die sich aus zahlreichen Hundenarren zusammensetzt. Alle haben hier eine gemeinsame Leidenschaft und stehen sich gegenseitig mit Rat und Tat zur Seite. Doch nicht nur für Hundebesitzer ist die App sehr gut geeignet. Auch all diejenigen, die planen, sich einen Hund anzuschaffen, sollten einmal einen Blick hineinwerfen. Hier kannst du dich rund um das Thema Hund schlau machen. Beispielsweise kannst du in der umfangreichen Datenbank Eigenschaften und Verhalten der verschiedensten Hunderassen einsehen. Damit können sich all diejenigen, die eine Anschaffung eines Hundes planen, entsprechendes Wissen aufbauen. Und das sollte auch unbedingt stattfinden. Schließlich ist mit dem Kauf eines Hundes auch eine große Verantwortung verbunden. Damit du dieser gerecht werden kannst, solltest du dich im besten Falle bereits vorher schlau machen.

Bild: Apple App Store

Den Hundeführer kannst du dir entweder in der kostenlosen LITE- oder der kostenpflichtigen PRO-Version (Preis: 5,99 Euro) herunterladen. Die Unterschiede schlagen sich vor allem im Umfang nieder. So bietet die kostenpflichtige Version Informationen zu deutlich mehr Hunderassen. Die Community dient allen voran dem gegenseitigen Austausch zwischen den Usern. So können hier Fotos der geliebten Vierbeiner geteilt werden und auch Fragen gestellt sowie beantwortet werden. Obwohl die Mischung des Hundeführers sehr umfassend ist, behält man hier stets den Überblick. Hierfür sorgt nicht zuletzt die hübsche Gestaltung, die immer übersichtlich bleibt. Mit dem Hundeführer bekommen echte Hundefreunde und die, die es werden wollen, eine äußerst nützliche App. So erhältst du hier nicht nur nützliche Infos zu deinem Vierbeiner, sondern kannst dich obendrein innerhalb der Community mit anderen Hundebesitzern austauschen.

Fazit: Nützliche Infos vor und nach Haustierkauf

Wie du siehst gibt es sowohl im Apple App Store als auch im Google Play Store nützliche Apps für alle Tierbesitzer und diejenigen, die es werden wollen. Eine entsprechende Ausstattung mit einer passenden App ist nicht nur für dich, sondern auch dein Tier von Vorteil. Schließlich sorgst du bei dir für Wissen, von dem dein Haustier unmittelbar profitieren kann. So wirst du deiner Verantwortung als Herrchen oder Frauchen gerecht.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Neues Mitglied

329 Beiträge 365 Likes

Haustiere werden immer beliebter. Dies ist ein globales Phänomen. Mittlerweile genießen einige Tiere sogar weltweite Bekanntheit. Sicherlich wird auch dir der Name „Grumpy Cat“ etwas sagen. Doch nicht nur die flauschigen Social-Media-Stars sind Grund dafür, dass sich immer mehr Menschen für einen tierischen Begleiter entscheiden. Egal, ob Katze oder Hund. Spätestens mit der Coronakrise wuchs … (Weiterlesen...)

Antworten 1 Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"