News

Die neuen Creative Outlier Kopfhörer mit vielen Features

Creative bringt neue Kopfhörer speziell für Pendler und das Nutzen beim Sport. Die Outlier haben im Vergleich zu andern aktuellen Kopfhörern ein paar interessante Features.

Die Kopfhörer sollen mit einem flexiblen Kopfband und weichen Ohrpolstern einen hohen Tragekom­fort bieten. Außerdem sind sie mit gerade einmal 93 Gramm extrem leicht und sollen so klein ausfallen, dass sie in jeden Rucksack passen. Die Kopfhörer an sich sind in zwei verschiedenen Farben (schwarz und weiß) erhältlich und die verschieden farbigen Akustikringe der Kopfhörer sollen nach Stimmung des Trägers ganz einfach wechselbar sein.

Technisch haben die Kopfhörer auch einige coole neue Extras zu bieten. Die Outlier lassen sich auf vier verschiedene Arten mit Musik versorgen: zum einen kann man sie über Bluetooth 4.1 mit dem Handy erreichen, außerdem kann man sie mit einem klassischen 3,5 mm AUX von allen möglichen Playern aus nutzen. Auch am PC kann man sie mittels eines USB-Anschlusses verwenden. Allerdings kann man die Kopfhörer auch ganz ohne extra Gerät verwenden: Die Creative Outlier besitzen auch einen eingebauten MP3-Player, welcher Musik von einer in die Kopfhörer eingeführten microSD-Karte abspielen kann. Dieser Player unterstützt allerdings nur die Formate MP3, WMA und WAV.

Wer ein Android-Gerät nutzt, kann sich mit den Kopfhörern noch zusätzlich Creatives App „Buddy“ herunterladen, welche einem dann Textnachrichten vorlesen kann. Dabei werden SMS, WhatsApp, WeChat, LINE, Viber, Skype, dem Facebook Messenger und vielen anderen Quellen unterstützt.

Mit dem eingebauten Pacer Modus kann man man einfach über Knopfdruck an den Kopfhörern eine Stoppuhr starten, welche die Gesamtzeit für eine Strecke und Rundenzeiten messen kann.

Außerdem eigenen sich die Outlier auch als Headset für Telefonate. Dafür sorgt das eingebaute Mikrofon mit Creatives Clear Speech Engine welche Störgeräusche unterdrücken und die Sprach-Verständlichkeit verbessert.

Die Audiowiedergabe soll dank der beiden leistungsstarken 32-mm-Neodym-Treiber einen sehr guten Klang haben. Dabei soll der Akku bis zu 10 Stunden Musikgenuss mit einer Ladung ermöglichen.

Nachtrag von Simon:

Ich habe den Kopfhörer mal ausprobiert und muss sagen: Sowohl der Sound, als auch der Tragekomfort hat mich überzeugt. Er lässt sich wirklich sehr angenehm tragen und hat eine gute Soundqualität.

Tags

Simon Uhl

Zurzeit bin ich noch Schüler eines Baden-Würtenberger Gymnasiums und mache gerade mein Abitur. Als knapp jüngster Vertreter unseres Teams war meine erste Gaming Erfahrung wohl der Gamboy advance mit Pokemon Feuer Rot. Seitdem hab ich mich über den Nintendo DS, die Playsation 2, die Wii und die Playstation 3 bis zum PC durch alle Gaming Generationen Durchgezockt.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close