Spiele für PC & Konsole

Die Schatten der Vergangenheit – Tell Me Why im Test

Heimkehr – In Tell Me Why kehrt Tyler Ronan nach zehn Jahren in seine Heimatstadt zurück. Im narrativen Adventure von Dontnod Entertainment und Publisher Xbox Game Studios stellen sich die Zwillinge Alyson und Tyler ihrer Vergangenheit. Wir haben Tell Me Why durchgespielt und wollen euch unsere Eindrücke nicht vorenthalten.

Wiedersehen

Zehn Jahre nach dem Tod ihrer Mutter sehen sich die Zwillinge Tyler und Alyson Ronan zum ersten Mal wieder. Während Alyson all die Zeit weiterhin in ihrer Heimatstadt lebte, kehrt Tyler erst jetzt zurück. Trotz der langen Trennung besteht zwischen ihnen immer noch eine besondere Verbindung, welche sie nun wiederentdecken. Alyson und Tyler können mittels eines übernatürlichen telepathischen Bands miteinander kommunizieren. Dieses Phänomen nennen sie „Die Stimme“.

Alyson und Tyler Ronan

Gemeinsam besuchen sie das Haus ihrer Kindheit in der Kleinstadt Delos Crossing. An dem Haus hängen viele Erinnerungen und es ist der Schauplatz der schicksalhaften Ereignisse, welche die Geschwister damals trennten. Nun wollen Tyler und Alyson sich von dem Haus trennen und es verkaufen.

Zuhause

Bei der Begehung des Hauses werden jedoch Erinnerungen geweckt. Schon bald müssen sich Alyson und Tyler fragen, was vor zehn Jahren wirklich geschah. Besonders Tyler wird mit Erkenntnissen konfrontiert, welche das Verhältnis zu seiner verstorbenen Mutter in einem neuen Licht erscheinen lassen. Die Suche nach Antworten gestaltet sich schwierig, nicht jeder möchte über damals sprechen und die Zwillinge müssen feststellen, dass Erinnerungen auch trügerisch sein können.

Geheimnisse und Gespräche

Tell Me Why ist ein story-basiertes Adventure. Der Fokus liegt deutlich auf den Figuren und der Geschichte. Auch wenn Konflikte schon recht früh aufgezeigt werden, entfaltet sich die Geschichte anfangs langsam und lässt euch Zeit, die Charaktere kennenzulernen. Später entwickelt sich die Handlung dann recht schnell, sodass es ein bisschen schade ist, dass Tell Me Why lediglich drei Episoden umfasst. Es geht um die Vergangenheit der Zwillinge, ihrer Familie und der ihnen nahestehenden Personen. Zwar liegen die einschneidenden Ereignisse bereits zehn Jahre zurück, sie wirken sich aber trotzdem noch auf die Gegenwart aus.

Wie früher

Ihr spielt abwechselnd Tyler und Alyson und erkundet mit ihnen die Welt. Interessante Objekte oder ähnliches könnt ihr näher betrachten und untersuchen. Der Zwilling, den ihr gerade nicht spielt, ist meistens selbstständig unterwegs. Während ihr mit Alyson eine Aufgabe löst, erkundet Tyler auf eigene Faust die Umgebung und interagiert mit dieser. Beispielsweise beschwert er sich, dass es zu kalt sei, geht zu einem kleinen Heizgerät und wärmt sich die Hände.

Hat der andere Zwilling jedoch gerade nichts zu tun oder läuft euch lediglich hinterher, dann passiert es doch mal, dass er reichlich plump im Weg rumsteht. An manchen Stellen können sich die Geschwister außerdem zusammensetzen und sich unterhalten. Ihr solltet also hin und wieder gucken, was der andere so treibt, vielleicht ergibt sich die Möglichkeit für ein Gespräch, wenn ihr euch dazu gesellt.

In den Dialogen wird die Beziehung zwischen den beiden geprägt. Das gleiche gilt für Gespräche mit anderen Charakteren, diese können euch gegenüber mehr oder weniger hilfsbereit sein, je nachdem wie ihr euch verhaltet. Die Zwillinge können außerdem ihre Verbindung zueinander und die Stimme nutzen. So können sie miteinander kommunizieren, ohne dass ein Außenstehender etwas mitbekommt.

1 2 3Nächste Seite

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"