News

Dynabook Portégé A30-E Business-Notebook in drei Versionen auf der IFA vorgestellt

Dynabook, ein zu Toshiba gehörendes Unternehmen, hat auf der IFA 2019 in Berlin das Portégé A30-E Business-Notebook in drei Versionen vorgestellt. Die Geräte sollen vor allem professionelle Anwender ansprechen, denen ein geringes Gewicht, eine hohe Zuverlässigkeit und sowie Sicherheits- und Konnektivitätsfeatures wichtig sind. Aufgrund der geringen Preise soll die Modellreihe außerdem den öffentlichen Sektor und den Bildungsbereich ansprechen.

Die Basisversion des Dynabook A30-E-10N bietet einen Intel Core i5-8250 (4 Kerne, 8 Threads) mit 1,60 GHz Takt und 3,40 GHz Turbo sowie 8 GB RAM und eine 256 GB PCIe SSD. Der Einführungspreis liegt bei 1.103 Euro. Das Portégé A30-E-15H bietet zusätzlich ein LTE-Modem und kommt für 1.391 Euro auf den Markt. Das Spitzenmodell der Serie Portégé A30-E-174 kostet 1.931 Euro und verfügt dafür über einen doppelt so großen Arbeitsspeicher und eine doppelt so große SSD sowie einen Intel Core i7 8550U (4 Kerne, 8 Threads) mit 1,80 GHz Basistakt und 4,0 GHz Turbo.

Die Akkulaufzeit des nur 1,2 Kilogramm schwere Notebooks beträgt je nach Konfiguration bis zu 14 Stunden. Das 13,3-Zoll große Full-HD-Display (1.920 x 1.080 Pixel) bietet eine hohe Helligkeit von 470 cd/m², was auch Arbeiten bei ungünstigen Lichtverhältnissen ermöglicht. Business-Nutzer, die über ältere Beamer verfügen werden sich über den VGA-Port freuen. Ansonsten lassen sich externe Geräte per USB-Typ-C und HDMI anschließen. Bis auf die günstigste Version der Portégé A30-E Modellreihe verfügen die Notebooks außerdem über eine IR-Kamera, die zur Gesichtserkennung über Windows Hello zur Anmeldung genutzt werden kann.

Alle Modelle der Baureihe sind nach dem MIL-STD-810G Militärstandard zertifiziert, der dem Notebook ein robustes Gehäuse bescheinigt. Damit sensible Unternehmensdaten nicht in falsche Hände geraten sind die Dynabook Portégé A30-E Notebooks mit einem sogenannten SecurePad ausgestattet, das in Kombination mit einem Fingerabdrucksensor und einem zusätzlichen Supervisor Passwort dafür sorgt, dass die Authentifizierung bereits während des Bootvorgangs erfolgt.

Amazon Black Friday Woche

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Tags

Related Articles

Back to top button
Close