News

EA Originals: FE auf der gamescom 2017 – Atemberaubend schön!

Electronic Arts zeigte auf der gamescom 2017 neues Material zu dem „Originals“-Spiel „Fe“. Hinter den Kulissen zeigten die Entwickler ein wenig Gameplay. Das vom schwedischen Indie-Entwickler Zoink produzierte Spiel soll Anfang nächsten Jahres für Windows, PS4, Xbox One und Nintendos Switch erscheinen.

Es handelt sich um ein märchenhaftes Open-World-Spiel, in dem der Spieler einen düsteren Wald erkundet und mit den Tieren kommuniziert. Diese Kommunikation erfolgt jedoch nicht über Worte, sondern durch Gesang. Als Spieler muss man dabei zunächst die verschiedenen Gesänge des Waldes lernen. So singt man beispielsweise nicht von Beginn an in der „Sprache“ der Rehe oder Vögel.

Der Spieler übernimmt die Rolle eines kleinen Stachelschweins, mit dem er den düsteren Wald uneingeschränkt erkunden kann. Ein direktes Ziel des Spiels wird zunächst nicht ersichtlich. Per Gesang kann das Stachelschwein mit den anderen Tieren, auf die es im Rahmen der Erkundung des Waldes trifft, kommunizieren. Zudem müssen kleinere Puzzles gelöst werden. Das Spiel kommt komplett ohne Texte aus – der Spieler erhält keinerlei Anweisungen.

Wurde das Vertrauen der Tiere gewonnen, erfährt der Spieler, dass der Wald durch stumme schwarze Monster bedroht wird. Das künstlerisch anmutende Spiel mit Neonfarben und stilisierten Tieren verspricht ein mysteriöses Abenteuer. Die Geheimnisse der Tiere und des Waldes offenbaren sich dem Spieler nur langsam.

Die Entwickler zeigten unter anderem eine Szene, in der ein riesiger Hirsch über die Baumwipfel hinausragt und vom Spieler erklommen werden muss. Nach der Kommunikation mit dem Hirsch-Giant lernt man seine Sprache kann künftig weitere Fähigkeiten anwenden. Ausgestattet mit diesen lohnt es sich auch vorherige Gebiete erneut zu erkunden.

Fe ist sehr offen gestaltet und man kann sich leicht in den Wäldern des Spiels verlaufen, denn auf eine Karte wird verzichtet. Sowohl grafisch als auch akustisch ist es bisher jedoch ein wahres Meisterwerk und ich erwarte es mit Spannung, denn es ist einfach mal etwas anderes.

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close