News

Einführung der N26 Unterkonten

Nutzer der Online-Banking-App N26 können seit heute ein neues Update auf ihren Android oder iOS Geräten installieren. Danach wird es endlich möglich sein, die N26 Spaces zu nutzen. Spaces sind die hauseigenen, kostenfreien und flexibel nutzbaren Unterkonten, die über einfach Eingabebefehle mit Geld aufgefüllt werden können. Auch eine Entleerung der N26 Unterkonten ist möglich. Dies geschieht ganz einfach via Drag&Drop.

Wir sind sehr stolz darauf, dir heute Spaces vorzustellen: Mit Spaces kannst du einfach und flexible dein Geld organisieren. Mit jedem Space legst du ein Unterkonto für deine Ziele an. Du kannst per Drag & Drop einfach Geld von deinem Hauptkonto in einen Space überweisen. Alles passiert in Echtzeit.

Da das schon fast zu schön um wahr zu sein ist, gibt es einige Beschränkungen für den Nutzer. Zwar kann jedes Space mit einem Bild, Namen und Sparziel bestückt werden, allerdings sind sie tatsächlich auch nur für das Sparen zu gebrauchen. Eine Bezahlung ist mit den Spaces nicht möglich. Zudem können Nutzer der kostenfreien Variante von N26 nur zwei Unterkonten eröffnen. Bis zu acht weitere Spaces stehen ihnen mit der N26 Black oder Metal Version zur Verfügung, die allerdings kostenpflichtig sind.

Neue Features für die N26 Unterkonten geplant

Positiv ist, dass es für jedes Unterkonto separate Kontoauszüge gibt. Damit können die eigenen Sparanlagen gut überwacht werden. Bisher ist es leider noch nicht möglich, Geld automatisiert zu überspielen. Praktisch ist auch, dass Kunden ihre Spaces noch in diesem Jahr als Gemeinschaftskonten mit anderen nutzen können werden. Eine bessere Finanzplanung und Budgetierungsregeln für einfacheres sparen sind ebenfalls geplant. Möglich ist so beispielsweise, dass die Differenz des ausgegebenen Geldbetrages zur nächsten vollen Zahl als Spareinlage abgelegt wird. Diese Centbeträge fallen den Meisten auf dem Kontoauszug nicht auf, können sich aber nach geraumer Zeit wirklich als gute Sparvariante herausstellen. Unbewusst immer ein paar Cent zurücklegen, ergibt schon bald einen Betrag, der sich in Scheinen auszahlen lässt.

Tags

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close