News

Elgato gibt Einführung von Elgato Ring Light bekannt

Elgato bringt Elgato Ring Light, ein kantenbeleuchtetes Premium-LED-Panel, auf den Markt. Das Panel hat einen Durchmesser von 17 Zoll (44 cm) und arbeitet auf der Basis von zwei Lichtstreuschichten.

Die Vorteile sollen laut Hersteller unter anderem in einem gleichmäßigen Leuchten und einem entsprechend harmonischen Umschließen des Gesichts liegen. So muss sich der Nutzer sicherlich nicht mehr über das Entstehen unschöner Schatten ärgern.

Elgato Ring Light im Detail

Das Elgato Ring Light lässt sich bequem über WLAN und App (sowohl über PC als auch über das Smartphone) steuern und soll so durch einen hohen Nutzerkomfort überzeugen.

Mit seiner Hilfe ist es dementsprechend möglich, hohe Ansprüche in Bezug auf hochwertigen Content zu erfüllen. Die insgesamt 2.500 Lumen können gedimmt und dementsprechend an die jeweiligen Gegebenheiten vor Ort angepasst werden. Der Farbtemperaturbereich erstreckt sich auf Werte zwischen 2.900 bis 7.000 K, so dass keine zusätzlichen Farbfilter genutzt werden müssen. Durch die verwendete Technik soll auch einer Ermüdung der Augen vorgebeugt werden.

Wer noch ein wenig individueller arbeiten möchte, nutzt einfach eine Teleskopstange und eine 3D-Schwenkhalterung und stellt beides optimal auf seine Bedürfnisse ein. Besonders praktisch ist in diesem Zusammenhang auch, dass der Kamerawinkel separat vom Beleuchtungswinkel eingestellt werden kann.

Elgato Ring Light Nutzer, die bereits Multi Mount von Elgato im Einsatz haben, können beides auch miteinander koppeln. Eine tolle Möglichkeit für alle Content Creators, die ihre Beleuchtung beim Filmen noch professioneller werden lassen wollen.

Kosten, Verfügbarkeit und Co.

Das Elgato Ring Light liegt preislich bei 199,99 Euro. Der dazugehörige Phone Grip kostet 14,99 Euro und die Heavy Base 39,99 Euro. Die Verfügbarkeit ist laut Elgato ab sofort gewährleistet, bisher scheint es jedoch noch nicht in deutschen Shops angekommen zu sein.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"