News

Enderal – Die Trümmer der Ordnung: Übersicht zum kommenden Mod

Enderal? Was ist das?

Enderal – Die Trümmer der Ordnung ist eine eigenständige, kostenlose Mod-Erweiterung für The Elder Scrolls V: Skyrim. Es soll nur wenige Jahre nach den Ereignissen seines erfolgreichen Oblivion-Mod Vorgängers „Nehrim – Am Rande des Schicksals“ und im selben Universum der Fanatasyreihe spielen.

Enderal Screenshot: Wald
Hervorragend und Detailliert zugleich. Einen sagenhafteren Wald sieht man selten.

Enderal ist ein Rollenspiel für alle entdeckerfreudigen und abenteuerlustigen Spieler. Unabhängig von Skyrim selbst, was aber dennoch benötigt wird um den Mod spielen zu können, bietet Enderal eine von Grund auf neu gestaltete Welt, die sowohl eine eigene Story als auch eigen geschriebene Quests und Charaktere beinhalten wird. Nicht nur das, die Jungs von SureAI versprechen unter anderem eine detaillierte Welt von ca 30-40 km², viele Entscheidungsmöglichkeiten und tiefgründige Charaktere, mit denen es möglich sein wird viele packende Abenteuer zu durchleben. Wann genau Enderal erscheinen wird ist allerdings noch nicht vorhersehbar. Fest steht aber trotzdem schon, dass Enderal durchaus eine dreistellige Spielstundenzahl anbieten kann. Ein muss für jeden Elder Scrolls Spieler!

Was bis jetzt bekannt ist

Das Skillsystem wird im Verlgeich zu dem von Skyrim radikal verändert. Der Spieler soll sich zum Beispiel auf bestimmte Skills spezialisieren anstelle, wie es bei Skyrim der Fall war, viele verschiedene zu nutzen. Versprochen wird uns hier ein stark verändertes System, dass die Identifikation des Spielers zum Charakter verstärken soll, sowie die Wiederkehr von alt bekannten Spielelementen aus seinem Vorgänger Nehrim, wie beispielsweise das Erfahrungspunktesystem. Quest-Belohnungen dürften somit wieder öfters mal Erfahrungspunkte geben, anders als bei Skyrim, wo es immer nur Fähigkeits-Belohnungen, Gold, Gegenstände oder etwas Vergleichbares gegeben hat.

Enderal Screenshot: Region
Die Arbeit lässt sich sehen!

Über ein Schnellreise-System, wie es aus Skyrim bekannt war, wird Enderal nicht direkt verfügen, sondern besser noch, ein Echtzeitreise-System per Flugtier, wie man es aus World of Warcraft kennt. Mit diesem wird es möglich, viel von der fantastischen Spielwelt zu sehen und trotzdem noch schnell voran zu kommen. Außerdem sollen besondere Gegenstände, die besonders rar gehandhabt sind, schwerer zu bekommen sein und nicht in irgendwelchen gewöhnlichen Truhen liegen. Der Spieler muss also öfters mal gegen Bosse kämpfen, die in Enderal eine größere Herausforderung sein werden. Der Spieler soll so mehr taktische Möglichkeiten im Kampf nutzen können. So soll er beispielsweise gezielt Feuerwände spawnen können oder Meteoriten vom Himmel fallen lassen. Fast jede etwas größere Dungeon wird mit einem einzigartigen Boss ausgestattet sein, bei denen es vor allen nötig sein wird taktisch vorzugehen. Die Umgebung soll einem dabei taktische Vorzüge anbieten, wie beispielsweise dunkle Ecken für einen Dieb der sich auf Hinterhalte spezialisiert hat oder erhöhte Positionen für Bogenschützen. Das langweilige sandboxartige Vorgehen wird also größtenteils nicht mehr möglich sein.
In Enderal wird es keine klassischen Krieger- oder Magier-Gilden geben, wie man sie aus den The Elder Scrolls Reihen kennt. Es wird stattdessen vereinzelte Fraktionen geben, für die man sich entscheiden und arbeiten kann.

Enderal Screenshot: Eisiges Gebiet
Was uns dort wohl alles erwartet?

Der wesentliche Fokus wurde allerdings auf die intensiv inszenierte Handlung der Hauptquest gelegt, was aber nicht bedeutet, dass es keine längeren Quest-Reihen mehr geben wird. Auch diese werden gewiss gleich verteilt auf der ganzen Welt auftauchen. Leere Gebiete, wie es manchmal bei seinem vorgänger Nehrim der Fall war, soll es nicht mehr geben. Einige Quests sollen sogar mit Cut und Video Szenen unterspielt werden. Begleiter und Charaktere sollen wichtiger sein, als man sie bis jetzt aus Skyrim kennt. Ihre Persönlichkeit unterzog sich einer größeren Ausarbeitung, wodurch die Entscheidungen der Spieler Auswirkungen auf ihre Beziehung haben. Ein Streit oder eine Liebesbeziehung mit seinen Gefährten zu führen wäre also durchaus möglich. Eine professionelle Vertonung ist ebenfalls geplant. Wann und ob diese dann auch in Englisch umgesetzt wird, steht derzeit noch zur Debatte. Zumindest sei für einen Untertitel unserer englischen Fans gesorgt.

Bereits ausgezeichnet!

Enderal Artwork
Ein erstklassiges Artwork zu Enderal. Ist hier vielleicht einer der Flugmounts des Schnellreise-Systems zu sehen?

Bereits Ende 2012 wurde Enderal, ein Projekt welches sich noch in der Produktion befindet, von insgesamt 18.000 anderen Mods zum vierten Platz der besten Mods 2012 auf Moddb.com gekürt. Na wenn das mal nicht ein ordentlicher Erfolg ist oder? Denn zu sehen gab es bis jetzt nur Screenshots und bruchteilhafte Spielszenen von Orten, die aber mit der detailreichen Welt schon jetzt überzeugen. Gute Arbeit!

Unserer Meinung nach wird Enderal einer der besten und lohnenswerten Mods seit langem werden. Doch bis es soweit ist drücken wir dem Team von SureAI die Daumen und hoffen auf ein beeindruckendes Ergebnis ihrer Arbeit, dass sich noch lange und mit gutem Gewissen in unseren Erinnerungen tragen wird. Eines steht jedenfalls schon mal fest. Wir halten euch bezüglich Enderal auf dem Laufenden.
Wer mal einen Blick auf die offizielle Seite von SureAI werfen möchte, kann sich dort einen Blick auf das Entwicklerteam gönnen oder das offizielle Forum besuchen. Unter anderem lassen sich dort auch alle anderen Projekte von SureAI, wie dem bereits fertigen und auch sehr erfolgreichen Oblivion-Mod namens Nehrim finden.

Tags

BlackRaven

In meiner Freizeit bin ich als Hobby Autor und Gamedesigner tätig. Oftmals jedoch zocke ich einfach nur und genieße alle möglichen Spiele. Für Projekte stehe ich immer offen!

Related Articles

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close