PC-Komponenten

Enermax Equilence: Midi-Tower mit dunkler Glasscheibe im Test

Verpackung und Lieferumfang

Da das Gehäuse einige zerbrechliche Teile besitzt, ist eine gute Verpackung Pflicht. Enermax packt das Equilence in Styropor. Die linke Seite mit dem Glas wurde zusätzlich abgepolstert und mit einer Folie beklebt. Der vordere Teil des Gehäuses ist mit einer braunen und fummelig zu entfernenden Schutzfolie bedeckt worden. Die Anschlüsse an der Front sind mit schwarzen Plastikteilen geschützt. Zusätzlich dienen diese als optionales Designelement.

Im Gehäuse versteckt sich in einem 3,5-Zoll-Festplattenslot das Zubehör in einem kleinem Karton. Enthalten sind:

  • Diverse Schrauben inkl. zusätzlichen Ersatzteile/-schrauben für die Seitenteilbefestigung
  • Verschiedene Kabelbinder, zwei mit Enermax-Schriftzug (Klettverschluss)
  • Zwei Enermax-Magnete (nicht sonderlich stark)
  • Zwölf Schrauben zur Lüfterbefestigung am Radiator
Enermax Equilence – Zubehör

Das Zubehör ist ausreichend und mit sinnvollen Extras bestückt worden. Speziell die Schrauben zur Befestigung an Radiatoren sind eine praktische Beigabe. Damit könnten sich alle mitgelieferten Lüfter an Radiatoren befestigt lassen.

Außeneindruck

Das optische Augenmerk liegt auf dem linken Seitenteil, welches komplett aus dunklem, 4 Millimeter dicken Glas besteht. Gehalten wird das Glas mit Hilfe von gummierten Schrauben. Auffällig ist auch der vordere Teil mit einer spiegelnden Oberfläche. Ansonsten ist das Gehäuse komplett in schwarz gehalten. Die Materialwahl beschränkt sich, neben ein paar wenigen Teilen aus Plastik, fast ausschließlich auf Stahl.

Enermax Equilence – Links Offen von vorne

Die obere Abdeckung ist magnetisch angebracht und lässt sich händisch einfach entfernen. Auch der vordere Teil des Gehäuses kann ohne Werkzeug demontiert werden. Dahinter verstecken sich hinter einem magnetisch angebrachten Staubfilter zwei 120-mm-Lüfter. Auch die untere Seite des Equilence besitzt einen entfernbaren Staubfilter in Höhe des Netzteils.

Die rechte Seite ist oben mit zwei Schrauben befestigt und kann nach unten umgeklappt und entfernt werden. Bei entsprechender Kabelmenge ist das Wiederanbringen damit etwas einfacher als klassisch mit 4 Schrauben.

Das Frontpanel besitzt neben ausreichend USB-2.0- und -3.0-Anschlüssen sowie den typischen An/Aus- und Resetschaltern noch zwei 3,5-mm-Klinkenanschlüsse. Zudem besteht die Möglichkeit am Frontpanel angeschlossene Lüfter in drei Stufen zu steuern. Ein Anschluss für USB Typ C fehlt aber.

Insgesamt hinterlässt das Gehäuse einen sehr positiven ersten Eindruck. Optisch macht das Gehäuse etwas her. Mit der Qualität und Haptik der einzelnen Teile hinterlässt das Enermax Equilence ein positiven Gesamteindruck.

Inneneindruck

Der Innenraum des Enermax Equilence wirkt auf dem ersten Blick aufgeräumt und clean. Das liegt unter anderem an der Trennung des Raums für das Mainboard und das Netzteil. Für die Kabelführung sind verschiedene Möglichkeiten vorhanden. Gummiert sind davon die Öffnungen ober- und unterhalb des Mainboards. Auffällig sind vor allem zwei Punkte: Zum einen schließt ein ATX-Mainboard bündig zur Trennwand des PSU-Raums ab. Zum anderen besteht die Möglichkeit rechts neben dem Mainboard einen 240 mm Radiator bzw. Lüfter zu montieren. Alternativ kann der Platz für andere Komponenten einer Wasserkühlung genutzt werden. Oberhalb des Mainboards besteht ein üppiges Platzangebot, welches ohne Probleme für einen Top-Radiator genutzt werden könnte.

Über die rechte Seite des Gehäuses ist der Netzteilbereich sichtbar. Daneben können zwei 3,5-Zoll-Laufwerke montiert werden. Diese werden aber nicht entkoppelt. Hinter dem Mainboard und zwischen diesem und der Front können jeweils zwei 2,5-Zoll-Laufwerke montiert werden. Zudem sind Möglichkeiten vorhanden, um Kabelbinder am Gehäuse zu befestigen.

Neben den Anschlüssmöglichkeiten des Frontpanels, wie den USB-Anschlüssen, können sechs Lüfter an der Lüftersteuerung angeschlossen werden. Die Stromversorgung dieser erfolgt über ein SATA-Stromkabel.

Alle mitgelieferten Lüfter sind an den Ecken etwas gummiert, um sie zu entkoppeln und die Vibrationen zu verringern.

Enermax Equilence – Interne Anschlüsse des Frontpanels

Auch der Innenraum hinterlässt, wie die äußere Erscheinung des Gehäuses, einen sehr hochwertigen und positiven Eindruck. Die Spaltmaße sind alle gut, es gibt keine scharfen Kanten und alles wirkt stabil und am richtigen Platz.

Vorherige Seite 1 2 3 4Nächste Seite

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Enermax ECA3511A-BB Equilence Schwarz im Preisvergleich


bei Amazon kaufen
€ 85,16
Zu Amazon
bei Rakuten kaufen
€ 73,59
Zu Rakuten

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Die beliebtesten Gehäuse

Sharkoon RGB Flow, ATX PC-Gehäuse
Preis: € 59,90 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
NZXT H510 - Kompaktes ATX-Mid-Tower-Gehäuse für Gaming-PCs - Front I/O USB Type-C Port - Tempered Glass-Seitenfenster - managementsystem - Für Wasserkühlung nutzbar - Weiß/Schwarz
Preis: € 75,90 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Sharkoon Pure Steel weiß, PC Gehäuse, RGB
Sharkoon Pure Steel weiß, PC Gehäuse, R
von Sharkoon Technologies GmbH
Preis: € 83,90 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Tags

Dominik Schmid

Berufstätig in der Automobil & Finanzbranche, mit großem Interesse an allerlei technischen Themen!

Related Articles

Back to top button
Close