PC- & Konsolen-Peripherie

EPOS H3 Hybrid Test: Überzeugendes Allround-Headset, endlich auch kabellos

Design und Verarbeitung

Hinsichtlich des Designs hat sich im Vergleich zum H3 kaum etwas verändert. Auch das neue EPOS-Gaming-Headset setzt auf eine Formgebung, die wir bereits aus dem mittlerweile fünf Jahre alten EPOS | SENNHEISER GSP 300 kennen. Nur dass die großen, ovalen Ohrmuscheln deutlich edler ausfallen und hochwertiger verarbeitet sind. Das gilt nicht nur für das neue H3 Hybrid, sondern auch für das ursprüngliche H3.

Das Kopfband bestand beim H3 noch aus weichem Leder, diesmal setzt EPOS hingegen auf eine Stoffpolsterung, die im direkten Vergleich spürbar weicher und angenehmer ausfällt. Allerdings wirken die Halterungen, die von den Ohrmuscheln zum Bügel führen, ein wenig klapprig – ob das auf Dauer Auswirkungen auf die Langlebigkeit des Headsets hat, können wir nach unserem Test noch nicht sagen.

EPOS H3 Hybrid

Ansonsten rangiert die Verarbeitungsqualität des EPOS H3 Hybrid auf durchweg sehr hohem Niveau. Die ovalen Ohrpolster sollen der Anatomie des menschlichen Ohrs nachempfunden sein und sind mit sehr weichem, angenehmem Mesh-Stoff gefertigt, der von einem Ring aus Veloursleder ummantelt ist. So erreichen sie eine überragende Abdichtung bei gleichzeitig sehr hohem Tragekomfort. Zumindest bei Nutzern mit mittleren bis kleinen Ohren.

Die Ohrpolster sind zudem problemlos abnehmbar und können so ausgetauscht werden. Mithilfe des praktischen Klick-Mechanismus werden sie dann wieder sicher mit dem Headset verbunden. Zum Feinjustieren dient ein Metallbügel mit spürbarer Rasterung in 10 Stufen, der sich hochwertig und stabil anfühlt.

Sämtliche Kabel sind – genau wie beim E3 – abnehmbar. Der Unterschied liegt beim EPOS H3 Hybrid allerdings darin, dass das Gaming-Headset nun auch komplett kabellos verwendet werden kann, diente das Abnehmen beim Vorgänger lediglich dem einfacheren Transport.

An der Unterseite der linken Ohrmuschel finden sich die Anschlüsse für das 3,5-mm-Klinkenkabel zum Ansteuern externer Audio-Quelle, sowie der USB-Typ-C-Anschluss zur kabelgebundenen Verbindung mit dem PC beziehungsweise zum Aufladen des Akkus. Darüber positioniert EPOS eine LED-Anzeige, die in drei Farben über den Akkustand informiert, sowie den Knopf, der das Gaming-Headset überhaupt erst aus- oder einschaltet.

Im Gegensatz dazu befindet sich auf der rechten Seite ein einziger Button, dessen Beschriftung mit dem Bluetooth-Logo bereits auf die Funktion schließen lässt. Tatsächlich dient er dafür, das Pairing des EPOS H3 Hybrid anzustoßen. Allerdings wohnt dieser „Smart Button“ genannten Taste noch eine weitere Funktion inne. In Kombination mit der Software EPOS Gaming Suite lässt sich mit einem Knopfdruck beispielsweise zwischen Stereo- und 7.1.-Surround-Sound wechseln.

Abgerundet wird das äußerliche Gesamtbild von einem Lautstärkerad an der Außenseite der rechten Ohrmuschel. Es verfügt über kleine Zähne, die für eine bessere Griffigkeit sorgen. Wirklich hochwertig fühlt sich das Plastikrad allerdings nicht an und ist im intensiven Spielbetrieb nur schwer zu ertasten.

Vorherige Seite 1 2 3 4 5Nächste Seite

EPOS H3 Hybrid im Preisvergleich



€ 179,00
Zu Amazon

€ 179,00
Zu Cyberport

€ 179,00
Zu saturn.de

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Unsere Headset-Empfehlungen

SteelSeries Arctis Pro Wireless
Preis: € 315,57 Jetzt bei Amazon ansehen!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
SteelSeries Arctis 5 (Gaming Headset, RGB-Beleuchtung, DTS Headphone:X v2.0 Surround für PC und PlayStation 4) schwarz
Preis: € 99,06 Jetzt bei Amazon ansehen!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Teufel Cage Gaming-Headset
Preis: € 149,99 Jetzt bei Teufel ansehen!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Neues Mitglied

1,616 Beiträge 946 Likes

Im April 2021 stellt EPOS Audio mit dem Gaming-Headset H3 seine erste Eigenentwicklung vor, nachdem vorherigen Produkte noch unter dem Co-Branding EPOS | Sennheiser erschienen. Dabei präsentierte sich das H3 bereits als echtes Allround-Talent, das mit PC, Mac, aktuellen Konsolen und mobilen Geräten gleichermaßen gut zurechtkam. Mit dem EPOS H3 Hybrid steht nun bereits der … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"