Pressemitteilung

Esri-Präsident Jack Dangermond spricht vor hochrangigem politischen Forum der UNO

Führender GIS-Software-Anbieter spricht über COVID-19 und nachhaltige Entwicklungsziele

REDLANDS, Kalifornien (USA)–(BUSINESS WIRE)–Esri, der weltweit führende Anbieter von GIS, Verarbeitung ortsbezogener Daten und Kartierungstechnologie, gab heute bekannt, dass sein Gründer und Präsident Jack Dangermond vor dem Hochrangigen politischen Forum für nachhaltige Entwicklung (High Level Political Forum on Sustainable Development) der Vereinten Nationen gesprochen hat. Seine Ansprache an die Versammlung wurde am 7. Juli bei der zentralen Jahrestagung der Vereinten Nationen und der Mitgliedstaaten zur Überprüfung der Ziele der nachhaltigen Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) weltweit präsentiert.


Die Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) umfassen 17 Ziele mit 169 Zielvorgaben, denen alle 191 UN-Mitgliedstaaten zugestimmt haben und die bis zum Jahr 2030 erreicht werden sollen. Auch wenn sich die globale Gemeinschaft im Kampf gegen eine grassierende Pandemie zusammengeschlossen hat, sieht sie sich weiterhin mit zahlreichen komplexen Fragen konfrontiert, die alle mit den SDGs zusammenhängen. Die Reaktion auf COVID-19 hat gezeigt, dass Daten und Technologien die Effektivität und Wirkung von Organisationen steigern können. Esri-Nutzer, wie die Johns Hopkins University und Tausende anderer Regierungen und Organisationen auf der ganzen Welt, haben aus erster Hand erfahren, wie die Geoanalyse ihnen helfen kann, diese Daten für sinnvolle Maßnahmen zu nutzen.

„Wir haben gesehen, wie die globale Gemeinschaft zusammenkommen kann, um den immensen Herausforderungen von COVID-19 zu begegnen“, sagte Dangermond. „Meine persönliche Überzeugung ist, dass eines der wichtigsten Dinge, die wir als Gesellschaft in dieser besonderen Zeit tun können, darin besteht, die Nationen der Welt zusammenzuführen, damit sie gemeinsam an den Zielen der nachhaltigen Entwicklung arbeiten und den Fortschritt unserer gemeinsamen Arbeit im Hinblick auf diese Ziele messen können.“

In den letzten Jahren hat Esri mit der UNO und ihren Mitgliedsländern zusammengearbeitet, um ein globales Netzwerk von SDG-Datenhubs aufzubauen, das als „Federated Information System for the SDGs (FIS4SDGs)“ bezeichnet wird. Das FIS4SDGs zielt darauf ab, ein System aus Systemen für die Nationen der Welt und die UNO zu schaffen, um über die Fortschritte bei den SDGs zu berichten und diese zu verfolgen. Esri hat in diese Partnerschaft investiert, indem es seine ArcGIS-Plattform den am schwächsten entwickelten Ländern für die Erfassung, Verwaltung, Überwachung und Nutzung von Daten über die Ziele der nachhaltigen Entwicklung zur Verfügung stellt sowie Dienste zur technischen Unterstützung der UNO und den teilnehmenden Mitgliedstaaten bereitstellt.

Diese Bemühungen erfordern nicht nur Technologie, sondern auch Kapazitätsaufbau, so dass innerhalb der einzelnen Nationen Unterstützungs- und Schulungsprogramme eingerichtet und ausgebaut werden können, die den Ländern helfen, ihre Daten geografisch zu organisieren, zu visualisieren und in das globale FIS4SDGs-System einzubinden. Auf diese Weise können die einzelnen Länder zur globalen Berichterstattung über den Fortschritt auf dem Weg zu einer nachhaltigen Zukunft beitragen.

Weitere Informationen über Verarbeitung ortsbezogener Daten (location intelligence) und Lösungen für die nachhaltigen Entwicklungsziele finden Sie unter esri.com/en-us/solutions/industries/sustainability/sustainable-development/goals.

Über Esri

Esri, der weltweite Marktführer für Software für geografische Informationssysteme (GIS), Verarbeitung ortsbezogener Daten (location intelligence) und Kartierung, bietet die leistungsstärkste Geodaten-Cloud auf dem Markt, um Kunden dabei zu unterstützen, das volle Potenzial der Daten zur Verbesserung der Betriebs- und Geschäftsergebnisse auszuschöpfen. 1969 gegründet, wird Esri-Software wird in mehr als 350.000 Organisationen eingesetzt, darunter 90 der Fortune-100-Unternehmen, die Regierungen aller 50 US-Bundesstaaten, mehr als die Hälfte aller Bezirke (große und kleine) und 87 der Forbes Top 100 Colleges in den USA sowie alle 15 Exekutivabteilungen der US-Regierung und Dutzende unabhängiger Behörden. Mit seinem bahnbrechenden Engagement in der Geoinformationstechnologie entwickelt Esri die fortschrittlichsten Lösungen für die digitale Transformation, das Internet der Dinge (IoT) und fortgeschrittene Analysen. Besuchen Sie uns auf esri.com.

Copyright © 2020 Esri. Alle Rechte vorbehalten. Esri, das Esri-Globus-Logo, The Science of Where, esri.com und @esri.com sind Marken, Dienstleistungsmarken oder eingetragene Marken von Esri in den Vereinigten Staaten, der Europäischen Gemeinschaft oder bestimmten anderen Ländern. Andere hierin erwähnte Unternehmen und Produkte oder Dienstleistungen können Marken, Dienstleistungsmarken oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Markeninhaber sein.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Jo Ann Pruchniewski

Öffentlichkeitsarbeit, Esri

Mobil: +1 301 693 2643

E-Mail: jpruchniewski@esri.com

Business Wire

Business Wire, ein Unternehmen des Warren Buffett-Konzerns Berkshire Hathaway Inc., ist seit 1961 weltweit führender Anbieter für die Verbreitung von Unternehmensmitteilungen, Multimediainhalten und Finanznachrichten im Originaltext an globale Medien. Als Ergänzung zur Kommunikationsarbeit bieten wir zudem Online Newsrooms, Content-Marketing-, Multimedia-, und Mediendatenbank-Services an. Tag für Tag arbeiten wir ununterbrochen an unserem Mediennetzwerk und sind stolz darauf, heute eine unanfechtbare globale Reichweitebieten zu können.

Related Articles

Back to top button
Close