PC-Komponenten

Exceria 1TB – KIOXIAs Einsteiger-SSD im Test

Mit der Exceria NVMe-SSD-Serie vertreibt der in Tokio ansässige und 2018 aus Toshiba hervorgegangene Speicherhersteller Kioxia eine schnelle und kompakte Speicherlösung, die sich unter anderem auch an Aufrüster richtet, die ihren PC- oder Notebook-Speicher auf einfache Weise erweitern und gleichzeitig dessen Leistung steigern möchten.

Der von der Exceria verwendete NVMe 1.3c-Befehlssatz verspricht hierbei besonders niedrige Latenzen zwischen SSD und CPU. Die Exceria SSD wird neben PCIe- auch mit der SATA-Schnittstelle angeboten, wobei die zu erwartenden Geschwindigkeiten bei letzterer bereits durch die Schnittstelle selbst sehr limitiert sind, wodurch sie sich vorrangig an Aufrüsterinnen und Aufrüster richtet, deren Mainboard keinen M.2-Slot besitzt.
Die Exceria SSD mit PCIe-Schnittstelle wird im kompakten Formfaktor M.2-2280 fabriziert und dürfte somit auf den meisten Mainboards mit entsprechendem Slot Platz finden. Zudem wird sie neben der normalen auch noch in einer erweiterten Version angeboten, welche nochmals höhere Kapazitäten und Geschwindigkeiten bietet. Die Exceria PLUS 2TB haben wir uns ebenfalls in einem anderen Artikel angesehen.

In diesem Artikel beleuchten wir für euch die Exceria SSD in der M.2-Bauweise mit 1 TB Kapazität, die sich an die breite Masse der Nutzerinnen und Nutzer richtet und preislich mit um die 88 € (aktuell € 97,92*) bei vergleichbaren Modellen der Konkurrenz angesiedelt ist.

Spezifikationen

Physikalisch
Kapazität 250 GB, 500 GB, 1.000 GB
Formfaktor M.2 Typ 2280-S2-M
Schnittstelle PCI Express® Base Specification Revision 3.1a (PCIe®)
Flashspeichertyp BiCS FLASH™ TLC
Maximale Schnittstellengeschwindigkeit 32 GT/s (PCIe® Gen3x4L)
Maße (Max.: LxBxH)
80,15 x 22,15 x 2,23 mm
Schnittstellenbefehle „NVM Express™ Revision 1.3c“-Befehlssatz
Gewicht 250 GB: 6,0 g (typ.)
500 GB, 1.000 GB: 6,9 g (typ.)
Performance
Max. sequenzielle Lesegeschwindigkeit(1) 1.700 MB/s
Max. sequenzielle Schreibgeschwindigkeit(1) 250 GB: 1.200 MB/s
500 GB, 1.000 GB: 1.600 MB/s
Max. zufällige Lesegeschwindigkeit(2) 250 GB: 200.000 IOPS
500 GB, 1.000 GB: 350.000 IOPS
Max. zufällige Schreibgeschwindigkeit(2) 250 GB: 290.000 IOPS
500 GB, 1.000 GB: 400.000 IOPS
Langlebigkeit: TBW (Total Bytes Written)(3) 250 GB: 100 TB
500 GB: 200 TB
1.000 GB: 400 TB
MTTF 1,5 Millionen Stunden
Umgebung
Betriebstemperatur 0 °C (Ta) bis 85 °C (Tc)
Lagertemperatur -40–85 °C
Stoßfestigkeit 9,806 km/s2 {1.000 G} 0,5 ms Halbsinuswelle
Vibration 196 m/s2 {20 G} Spitzenwert, 10~2.000 Hz, (20 min/Achse) x 3 Achsen
Netzspannung 3,3 V ±5 %
Leistungsaufnahme PS3: 50 mW (typ.)
PS4: 5 mW (typ.)
Leistungsaufnahme (aktiv) 250 GB: 3,8 W (typ.)
500 GB: 3,9 W (typ.)
1.000 GB: 5,3 W (typ.)
Kompatibilität
PCI Express Kompatibel mit dem „PCI Express® Base Specification Revision 3.1a“- und „NVM Express™ Revision 1.3c“-Befehlssatz
Anschlusstyp M.2-M-Key-Socket
Zielanwendungen Client-Desktops und -Laptops
Weitere Merkmale
Dienstleistungen und Support
5-jährige Herstellergarantie
Performanceoptimierung
TRIM, Garbage Collection im Ruhezustand
Preis
€ 97,92*

(1) „EXCERIA PLUS“-SSD/EXCERIA-SSD: Sequenzielle Geschwindigkeiten werden mit CrystalDiskMark 6.0.2 x64, Q=32, T=1 gemessen
EXCERIA-SATA-SSD: Sequenzielle Geschwindigkeiten werden mit ATTO v3.05, QD10 gemessen.
Die Angaben entsprechen den besten Werten, die in einer spezifischen Testumgebung von der KIOXIA Corporation erzielt wurden. Die KIOXIA Corporation garantiert weder Lese- noch Schreibgeschwindigkeiten in bestimmten Geräten. Die Lese- und Schreibgeschwindigkeiten können abhängig vom genutzten Gerät und der einschlägigen Dateigröße variieren.

(2) „EXCERIA PLUS“-SSD/EXCERIA-SSD: Zufällige Performance bei 4 KiB wird mit CrystalDiskMark 6.0.2 x64, Q=32,T=8 gemessen
EXCERIA-SATA: Zufällige Performance bei 4 KiB wird mit CrystalDiskMark 5.1.2 x64 QD32 gemessen.
Die Angaben entsprechen den besten Werten, die in einer spezifischen Testumgebung von der KIOXIA Corporation erzielt wurden. Die KIOXIA Corporation garantiert weder Lese- noch Schreibgeschwindigkeiten in bestimmten Geräten. Die Lese- und Schreibgeschwindigkeiten können abhängig vom genutzten Gerät und der einschlägigen Dateigröße variieren.

(3) „EXCERIA PLUS“-SSD/EXCERIA-SSD: Definition und Bedingungen des Begriffs TBW (Terabytes Written) basieren auf dem JEDEC-Standard (JESD219A Solid-State Drive Endurance Workloads, Juli 2012) und gelten für die Lebensdauer des Produkts.
EXCERIA-SATA-SSD: Definition und Bedingungen des Begriffs TBW (Terabytes Written) basieren auf dem JEDEC-Standard (JESD218A, Februar 2011) und gelten für die Lebensdauer des Produkts.

Verpackung und Lieferumfang

Kioxias Exceria SSD ist leichtgewichtig und stoßfest in einer von Pappkarton umgebenen Plastikschale gehüllt. Der Verpackung ist ansonsten lediglich eine Bedienungsanleitung (Quick Start Guide) beigelegt. Eine für die Montage im M.2-Slot benötigte Schraube ist nicht enthalten, diese kann normalerweise dem Mainboard-Zubehör entnommen werden.

Über die Webseite des Herstellers ist außerdem das vielseitige und übersichtliche Programm „KIOXIA SSD Utility“ erhältlich, über welches sich die SSD-Speicher aus Kioxias Sortiment warten und testen lassen.

1 2 3Nächste Seite

KIOXIA EXCERIA NVME M.2 2280 1000GB, LRC10Z001TG8 im Preisvergleich



€ 97,92
Zu Amazon

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Sascha

Seit über 20 Jahren leidenschaftlich am PC unterwegs und seitdem viel Erfahrung mit Hard- und Software gesammelt. Immer auch an Fotografie, Gaming und Unterhaltungs-Elektronik interessiert.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Neues Mitglied

1,707 Beiträge 946 Likes

Mit der Exceria NVMe-SSD-Serie vertreibt der in Tokio ansässige und 2018 aus Toshiba hervorgegangene Speicherhersteller Kioxia eine schnelle und kompakte Speicherlösung, die sich unter anderem auch an Aufrüster richtet, die ihren PC- oder Notebook-Speicher auf einfache Weise erweitern und gleichzeitig dessen Leistung steigern möchten. Der von der Exceria verwendete NVMe 1.3c-Befehlssatz verspricht hierbei besonders niedrige … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"