News

Facebook Gaming: Lizenzabkommen erleichtert Streaming

Streamer, die auf Facebook Gaming setzen, können nun sorgloser Musik in ihre Streams einbinden. Grund dafür ist ein neues Lizenzabkommen, das das soziale Netzwerk u.a. mit Universal Music, Warner Music und Sony Music Entertainment geschlossen hat.

Leichtere Arbeit für Streamer

Urheberrechtlich geschützte Musikstücke erschwerten Streamern schon immer das Leben. Dies war auch beim Anbieter Facebook Gaming der Fall. Schließlich drohte im Fall einer rechtswidrigen Einbindung der Musik ein Strike oder schlimmstenfalls sogar eine kostspielige Abmahnung. Nun können Streamer aufatmen. Ein Lizenzabkommen zwischen Facebook und einer Reihe der größten weltweiten Plattenlabels vereinfacht ihnen das Leben nun ungemein.

Umfangreiches Lizenzabkommen

Facebook deckt mit seinem Lizenzabkommen nicht nur ein Genre ab. Es handelt sich dabei vielmehr um eine äußerst umfangreiche Vereinbarung. Angefangen bei alten Klassikern aus den 80ern sind auch aktuelle Hip Hop, Pop und Chart-Hits Bestandteil. Leider profitieren bislang lediglich die Partner von Facebook Gaming von dem breitgefächerten Lizenzabkommen. Doch bald sollen auch Level-Up-Creator von der lizenzierten Musik profitieren können.

Regionale Unterschiede sind möglich

Es ist fraglich, ob hierzulande die GEMA bei der Lizenzvereinbarung mitspielt. Schließlich weist Facebook ganz klar darauf hin, dass es je nach Region unterschiedliche Abkommen geben kann. Dies verwundert nicht. Denn es handelt sich bei Musikrechten seit jeher um ein sehr komplexes Konstrukt. Somit bleibt abzuwarten, inwiefern auch europäische Streamer von dem Lizenzabkommen profitieren werden.

Nicht alle Streams werden abgedeckt

Des weiteren bezieht sich das Lizenzabkommen lediglich auf Livestreams sowie die dazugehörigen Videos, welche im Anschluss auf Abruf verfügbar gemacht werden. Bei geschnittenen Videos, die zu einem späteren Zeitpunkt als fertiges Werk hochgeladen werden, gilt das Abkommen explizit nicht. Laut Facebook soll das geschlossene Abkommen in 90 Ländern gelten.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Jens Scharfenberg

Gaming und Technik waren stets meine Leidenschaft. Dies hat sich bis heute nicht geändert. Als passionierter "Konsolero" und kleiner "Technik-Geek" begleiten mich diese Themen tagtäglich.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"