News

Facebooks Datingservice startet in den USA

Nach einer einjährigen Testphase gibt Facebook seinen Datingdienst für Nutzerinnen und Nutzer aus den USA sowie aus einigen anderen amerikanischen und südostasiatischen Ländern frei. In Europa soll er ab 2020 verfügbar sein.

Teilnehmen darf jeder, der über ein Facebook-Profil verfügt und mindestens achtzehn Jahre alt ist. Um den Dienst nutzen zu können, muss ein vom eigentlichen Facebook-Profil getrenntes Dating-Profil eingerichtet werden. Facebook schlägt dann auf der Basis von „Vorlieben, Interessen und anderen Dingen, die du auf Facebook machst“ andere Nutzerinnen und Nutzer vor, die ebenfalls auf der Suche nach Dates sind. Über die Dating-App kann jedoch nur Kontakt zu Freunden von Facebook- oder Instagramfreunden aufgenommen werden. Zu Personen, die sich unter den eigenen Facebook- oder Instagramfreunden befinden, ist keine direkte Kontaktaufnahme möglich. Hier gibt es jedoch eine Ausnahme: Über die Funktion Secret Crus lassen sich bis zu neun Freunde eintragen, zu denen man gerne Kontakt aufnehmen würde. Landet man selbst auch in der Secret-Crush-Liste dieser Freunde, ist eine Kontaktaufnahme im Datingdienst möglich.

Facebook verspricht – vermutlich in Anbetracht der letzten Datenschutzskandale –, Sicherheit und Datenschutz in der Dating-App. Ferner ließ Facebook verlauten, andere Nutzer könnten jederzeit blockiert und gemeldet werden. Darüber hinaus wurden eine enge Verzahnung mit Instagram sowie der Import der aus Instagram bekannten Story-Funktion in die neue App angekündigt.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Back to top button
Close