Pressemitteilung

FLIR gewinnt einen Vertrag über Schwerlastroboter für die US-Armee im Wert von bis zu 109 Mio. US-Dollar

Das Common Robotic System-Heavy (CRS-H)-Programm bietet Soldaten einen fortschrittlichen Roboter für die Kampfmittelentsorgung von Sprengstoff und für andere gefährliche Aufgaben

ARLINGTON, Virginia–(BUSINESS WIRE)–FLIR Systems, Inc. (NASDAQ: FLIR) gab bekannt, dass sein Roboter Kobra für das Common Robotic System-Heavy (CRS-H)-Programm der US-Armee ausgewählt wurde. Der fünfjährige Produktionsauftrag zum Bau von 350 unbemannten Bodenfahrzeugen (Unmanned Ground Vehicles, UGVs) hat ein Volumen von bis zu 109 Millionen US-Dollar.


Das CRS-H-Programm wird der Armee ein „Program of Record“ an die Hand geben, um eine Flotte von großen UGVs für die kommenden Jahre aufzubauen und zu erhalten. Die CRS-H-Plattform erfordert einen Roboter mit einem Gewicht von bis zu 700 Pfund. Armee-Einheiten für die Entsorgung von Sprengkörpern (Explosive Ordnance Disposal, EOD) verwenden das System zur Durchführung einer Reihe von Missionen, wie z. B. die Entschärfung von fahrzeuggebundenen improvisierten Sprengkörpern (Vehicle-Borne Improvised Explosive Devices, VBIEDs), nicht explodierten Sprengkörpern oder ähnlichen Schwerlastaufgaben. Eine Vielzahl von Sensoren und Nutzlasten kann dem UGV zusätzlich hinzugefügt werden, um andere Missionen zu unterstützen.

„Wir freuen uns, dass wir für das CRS-H-Programm der US-Armee ausgewählt wurden und unseren Soldaten lebensrettende Robotertechnologie liefern“, sagte Jim Cannon, Präsident und CEO von FLIR. „Diese Auszeichnung verdeutlicht, warum wir Endeavor Robotics Anfang des Jahres übernommen haben – um strategische „Programs of Record“ zu realisieren, die es uns ermöglichen, fortschrittliche Lösungen für den Kriegseinsatz zu integrieren, uns den Treibstoff für das Wachstum unseres Geschäfts zu geben und unsere Position als Marktführer für unbemannte Systeme zu stärken.“

Über mehrere Monate und zwei Testrunden hinweg verglich die Armee die FLIR Kobra mit anderen Anbietersystemen. Die Bewerber wurden unter anderem hinsichtlich Roboterzuverlässigkeit, Manövrierfähigkeit und Benutzerfreundlichkeit bewertet, bevor Kobra als Sieger ausgewählt wurde. Zuvor hatte sich die Armee 2017 für das Vorgänger-Geschäft von FLIR, Endeavor Robotics, als mittelständischen UGV-Anbieter im Rahmen des „Man Transportable Robotic System Increment II“-Vertrags (MTRS Inc II) entschieden. FLIR liefert sein UGV Centaur™ im Rahmen dieses laufenden Programms aus.

„Unsere CRS-H-Plattform wird den Soldaten ein leistungsstarkes, extrem mobiles und dennoch hochtransportfähiges UGV zur Verfügung stellen, das jederzeit einsatzbereit ist, um sie vor Schäden zu bewahren“, sagte David Ray, Präsident der Government and Defense Business Unit bei FLIR. „Dieser Erfolg ist ein Vertrauensbeweis für unsere Mitarbeiter, die ein so fortschrittliches, multimissionsfähiges UGV entwickelt haben. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit der Armee, um diesen Roboter ins Feld zu bringen und mit unseren Kämpfern einzusetzen.“

FLIR Kobra bietet unübertroffene Kraft, Leistung und Nutzlastunterstützung in einem einfach zu bedienenden Roboterpaket. Kobra hat eine Hubkraft von 330 Pfund. (150 kg) und kann sich bis zu 11,5 Fuß strecken, um an schwer zugängliche Stellen zu gelangen. Kobra ist für den Einsatz im Innen- und Außenbereich geeignet, behält die Mobilität in schwierigem Gelände und kann Hindernisse wie Jersey-Barrieren überwinden.

Die Vergabe erstreckt sich über einen fünfjährigen Produktionszeitraum, wobei die Auslieferung im zweiten Quartal 2020 beginnt.

Weitere Informationen zu den unbemannten Bodensystemen von FLIR Systems finden Sie unter www.flir.com/UIS/UGS.

Über FLIR Systems, Inc.

FLIR Systems wurde 1978 gegründet und ist ein weltweit führendes Industrietechnologieunternehmen mit Fokus auf intelligente Sensorlösungen für Rüstungs-, Industrie- und Gewerbeanwendungen. Die Vision von FLIR Systems ist, als „sechster Sinn der Welt“ zu dienen und Technologien zu entwickeln, die dazu beitragen, dass fundiertere Entscheidungen zum Schutz von Leben und Lebensumfeld getroffen werden können. Weitere Informationen finden Sie unter www.flir.com und folgen Sie @flir.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Die Aussagen in dieser Mitteilung von Jim Cannon und David Ray und die anderen Aussagen in dieser Pressemitteilung in Bezug auf den Vertrag und oben beschriebenen Auftrag sind zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Diese Aussagen basieren auf aktuellen Erwartungen, Schätzungen und Prognosen hinsichtlich der Geschäfte von FLIR, die teilweise auf Annahmen der Geschäftsführung beruhen. Diese Aussagen stellen keine Gewährleistung für zukünftige Leistungen dar und unterliegen Risiken und Unsicherheiten, die sich schwer vorhersagen lassen. Tatsächliche Ergebnisse können daher wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückten oder vorhergesagten Begebenheiten abweichen, u. a. aufgrund folgender Faktoren: der Fähigkeit, die in dieser Pressemitteilung erwähnten Systeme herzustellen und zu liefern, Preisveränderungen bei Produkten von FLIR, Veränderungen in der Nachfrage nach den Produkten von FLIR, dem Produktmix, den Auswirkungen von Produkten und Preisen der Konkurrenz, Engpässen bei der Verfügbarkeit wichtiger Komponenten, der übermäßigen oder mangelnden Produktionskapazität, der Fähigkeit von FLIR, Produkte zeitgemäß herzustellen und auszuliefern, FLIRs fortlaufender Einhaltung der US-amerikanischen Exportkontrollgesetze und -vorschriften, sowie anderen Risiken, die von Zeit zu Zeit in FLIRs Berichten für die US-amerikanische Börsenaufsichtsbehörde SEC (Securities and Exchange Commission) erörtert werden. Zudem könnten solche Aussagen von den allgemeinen Branchen- und Marktbedingungen und Wachstumsraten sowie den allgemeinen Wirtschaftsbedingungen auf US-amerikanischer und internationaler Ebene beeinflusst werden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen gelten nur für den Zeitpunkt, zu dem sie verfasst wurden, und FLIR übernimmt keinerlei Verpflichtung zur Aktualisierung von zukunftsgerichteten Aussagen infolge von Ereignissen oder Umständen nach dem Veröffentlichungsdatum dieser Mitteilung. Weiterhin übernimmt FLIR keine Verantwortung für Änderungen an diesem Dokument, die durch Nachrichtenagenturen oder Internetdienstanbieter vorgenommen werden.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Ansprechpartner Medien:
Joe Ailinger

Telefon: 978 769 9339; 781 801 6161

E-Mail: joe.ailinger@flir.com

Investorenbeziehungen:
Lasse Glassen

Addo Investor Relations

Telefon: 424 238 6249

E-Mail: lglassen@addoir.com

Business Wire

Business Wire, ein Unternehmen des Warren Buffett-Konzerns Berkshire Hathaway Inc., ist seit 1961 weltweit führender Anbieter für die Verbreitung von Unternehmensmitteilungen, Multimediainhalten und Finanznachrichten im Originaltext an globale Medien. Als Ergänzung zur Kommunikationsarbeit bieten wir zudem Online Newsrooms, Content-Marketing-, Multimedia-, und Mediendatenbank-Services an. Tag für Tag arbeiten wir ununterbrochen an unserem Mediennetzwerk und sind stolz darauf, heute eine unanfechtbare globale Reichweitebieten zu können.

Related Articles

Back to top button
Close