Simon

Administrator
Teammitglied
Gerade erst kamen die Aiwa Prodigy Air In-Ears heraus und schon liefert die Audio-Marke mit den Prodigy Air 2 die Nachfolgeredition. Ein guter Grund das Licht im Testlabor anzuschalten und die Wireless-Ohrstöpsel unter die Lupe zu nehmen.
Wem Aiwa nichts sagt, dem sei gesagt, dass die Marke eine beeindruckende Historie hinter sich hat. Unter ihrem Namen wurde Pionierarbeit in Sachen Kassettenrekorder geleistet. Auch wenn das ehemals japanische Unternehmen selbst nicht mehr existiert, so wurden die Lizenzen für deren Produkte vor einigen Jahren vom US-amerikanischen Marken-Sammler River West Brands gekauft. Unter der neuen alten Marke will man mit Audiozubehör an Erfolge des vergangenen Unternehmens anknüpfen.
Die Aiwa Prodigy Air 2 sind eine gute Gelegenheit herauszufinden, ob das in diesem Fall gelungen ist. Dazu haben wir die TWEs auf Herz und Nieren geprüft...

Lese weiter....
 

Heimdall

Neues Mitglied
Danke für diese Info's hier, die mir eine Hilfe bei meiner Entscheidung zum Kauf waren.
Nur, gibt es auch mal einen Test(er), bei denen die Aiwa Prodigy Air 2 auf ihre Jogging Tauglichkeit geprüft wurden? Leider finde ich lediglich Angaben darüber, daß sie guten Halt bei sportlichen Aktivitäten bieten, sowie daß sie gegen Schweiß geschützt sind.
Falls wer dazu Info's hat und diese Mitteilen würde, wäre mir sehr geholfen.
 

Heimdall

Neues Mitglied
Hey @Heimdall, bei mir halten sie sehr gut, aber sie haben keine zusätzlichen Haltebügel wie extra Sport-In-Ears.
Guten morgen @Simon.
Danke für die schnelle Antwort. Endlich ist auch dieses Rätsel gelüftet. Ich werde es testen und dann mal schauen. Falls ich damit beim „Laufen“ nicht zurande komme, hättest du da evtl. nen Kopfhörer der in diesem Preis-, Leistungssegment liegt, mit Bügel, Nackenband oder dergleichen?
Die von Apple... Ne Frechheit diese Preise für diese Geräte. Entweder hab ich doofe Ohren, bin Schwerhörig oder aber es wird heutzutage wirklich alles im Flüstermodus wiedergegeben. Und wenn ich laufe, will ich nicht mein Geschnaufe, sondern laute, klangvolle und satte Klänge hören.
Euch nen schönen Ostara Montag gewünscht.
 

Heimdall

Neues Mitglied
Schwierig, die Bose SoundSport scheinen ganz ordentlich zu sein. Aber eine Empfehlung aus persönlicher Erfahrung habe ich leider nicht für dich.
Ich versuche sie einfach einmal.
Guten morgen @Simon erst einmal. Hast du dich schon einmal mit dem Elektrosmog und unserem Körper, unserer eigenen Frequenz und der Stöhrung dieser durch div. bzw. versch. Mikrowellen und die daraus entstehende Schädigung/Vermüllung unseres Körpers beschäftigt?
Nun habe ich versch. App’s, die EMF Strahlung etc. Messen und z.B. in Micro Tesla o.ä. angeben, getestet.
Es ist ( wie es mit allem ist ), daß auch hier die Dosis das Gift ausmacht. Und bei Bestrahlungen dieser Art und Stärke, wären diese Art der Köpfhörer aller Marken, mehr als nur ungesund für Mensch und Tier.
Und das geben die Vertreiber nicht mit an, daß ich mit dem nutzen jeglicher in Ear Sound Solution‘s mich komplett vergifte. Wenn die Daten der versch. App‘s auch stimmen.
Wie ist deine Meinung dazu? LG
 

Simon

Administrator
Teammitglied
Hey @Heimdall,
ich muss gestehen, dass ich mich damit nicht beschäftige, weil es mich nicht interessiert. Allerdings denke ich nicht, dass eine Smartphone-App eine zuverlässige Methode ist um das zu messen.
 
Oben