Backforce V Test: Neuer Referenz-Gaming-Stuhl im 400-Euro-Segment

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar
Mit dem erst vor wenigen Tagen enthüllten Backforce V wildert der deutsche Hersteller im hart umkämpften Segment der Gaming-Stühle zu einem Preis von rund 400 Euro. Wie wir in unserem großen Gaming-Chair-Vergleichstest festgestellt haben, fällt die Auswahl an hochwertigen Stühlen in diesem Bereich besonders vielfältig aus. Mit seiner umfangreichen Ausstattung wie einer einer Synchronmechanik, Lordosenstütze, … (Weiterlesen...)
 

cube

Neues Mitglied
Ich suche schon länger einen guten Gamingstuhl der besonders aussieht und nicht zuviel Schnickschnack hat. Der passt genau in mein Beuteschema :)
 

Buchi

Neues Mitglied
Ich persönlich muss sagen, dass der V nicht auf einem Level mit den anderen höherwertigen Modellen ist. Vor allem das billige und kratzende Plastik ist um Welten schlechter als das Kunstleder. Das wird kaum in deinem Beitrag hervorgehoben, macht aber einen wirklich deutlichen Unterschied, wenn man darauf sitzt. Insgesamt ist es kein schlechter Stuhl, aber ich hätte dann doch nach dem Testen der anderen Modelle lieber etwas mehr Geld ausgegeben.
Vor allem: Die Rückenlehne hat nur zwei Stufen beim Feststellen! Ganz Vorne und ganz Hinten! Das haben die anderen Stühle nicht und es ist absolut blamabel! Ganz vorne sitzt man fast schon vornübergebeugt und nach hinten ist man meilenweit vom Bildschirm entfernt. Da wurde wirklich an so vielen Stellen unnötig gespart.
Der Stuhl ist nicht empfehlenswert. Gebt die Differenzsumme aus und kauft euch die besseren Varianten von Backforce!
 

Simon

Administrator
Teammitglied
Hey @Buchi,
danke für deine Meinung zu dem Stuhl.

Mit dem Bezug muss wohl jeder seine eigene Erfahrung machen, ich finde ihn nicht schlecht.

Vornübergebeugt ist übertrieben, mehr als 90 Grad sind das definitiv nicht. Klar wäre es schöner, wenn man die Rückenlehne variable fixieren könnte. Allerdings muss dazu auch gesagt werden, dass dadurch der Effekt der Synchronmechanik verloren geht, was wiederum auf Dauer auf den Rücken geht und Backforce eben deutlich besser macht als viele andere Stühle, bei denen die Rückenlehne starr mit der Sitzfläche verbunden ist. Bei mir ist die Rückenlehne daher auch beim One Plus nie fest eingestellt.

Aber klar, vom One oder One Plus hat man natürlich mehr :)
 

Oliver_W

Mitglied
Sehr schickes Teil, kommt aber meiner Meinung vom Design nicht an meinen Corsair ran ;)
Würde mich aber interessieren, ob er so bequem ist wie beschrieben ...
 

speikobrarote

Mitglied
An sich such ich aktuell nach zig Jahren durchgesessenen Stuhl nen neuen aber diese ganzen Gaming Chairs... ne..ich mag ne Mesh Rückenlehne, damit man im Sommer nicht im eigenen Saft schwitzt :D
 
Oben