Jens

Mitglied
Teammitglied
Disney hat mit dem Start des neuen Streamingdienstes schlechtes und gutes Time zugleich bewiesen. Da gegenwärtig die überwiegende Mehrheit der Menschen den ganzen Tag in den eigenen vier Wänden verbringt, sind Streamingdienste gefragter denn je. Allerdings kommt das europäische Netz langsam aber sicher an seine Grenzen. Aus diesem Grund muss Disney Plus mit einer abgeschwächten Streamingqualität ins Rennen gehen. 
Netflix und Co. haben es vorgemacht
Das Thema des überlasteten Netzes hat bereits in der vergangenen Woche große Wellen geschlagen. Nachdem der EU-Kommissar höchstpersönlich auf den CEO von Netflix zuging, geriet der Stein ins Rollen. Netflix machte mit der Einschränkung der Streamingqualität den Anfang. Im Laufe der Woche folgten dann YouTube und Amazon Prime Video. Nun muss auch Disney Plus schmerzlich verkraften, dass es mit gedrosselter Qualität an den Start gehen muss.
Die Netze sind überlastet
Mittlerweile wird deutlich, dass nahezu alle Bereiche des...
Lese weiter....


 

Oben