Der neue Trend: Premium Smartphones mit zu wenig Speicher

TheOnlyDocc

Neues Mitglied
Ich weiß ja nicht was andere Leute so darüber denken.
Aber ich habe echt ein Problem damit, das die ganzen neuen "Premium" Smartphones nur noch mit max 256GB Speicher ausgeliefert werden. Dazu kommt noch, das sich anscheinend alle Hersteller darauf geeinigt haben die unterstützung für die Speichererweiterung via micro SD card zu streichen.
Dank anständiger Preise kann man sich heutzutage recht günstig einfach einen Bluetooth DAC (+ guten kabelgebundenen IEMs) oder auch high quality Bluetooth Earbuds zulegen. Dadurch eignen sich die Smartphones eigentlich wunderbar als high quality Audio Quelle.
Allerdings wird das bei den nur noch verfügbaren 256GB Speicher schnell zur qual.
Mit meinem schon etwas älteren Samsung Note 10+ geht das noch. Einfach eine 500GB micro SD card mit einem teil meiner HD Audiosammlung füllen und schnell den internen Speicher auf über 700GB erweitern.
Dazu kommt das wir nun 8K Videos, Zeitlupenaufnahmen mit ~2000 Blidern/sec . . . aufnehmen können. Auch kann man die Geräte prima (in verbindung mit einem externen micro oder mit splitter zwei lavalier microphone) für interviews nutzen. Die nutzungsmöglichkeiten werden mit jeder neuen Gerätegeneration vielfältiger.
Aber all das kostet bekanntlich Speicherplatz. Und zwar nicht weniger als früher sondern eher mehr.
Trotzdem haben selbst "Premium" Geräte oft die gleiche menge Speicher (oder sogar weniger) als vor einigen jahren. Dazu kommt dann noch der Trend die SD card Option zu streichen.
Wie schön wäre es doch, wenn ich unterwegs (sollte mir mal wieder der Platz ausgehen) einfach die volle micro SD card gegen eine leere austauschen könnte (zum glück kann ich es noch).
Ich weiß ja nicht wie ihr das seht, aber mich würde eure meinung dazu interessieren.
Vieleicht könnte die Redaktion ja auch mal einen Artikel darüber machen?
Da mein Vertrag wieder mal bald ended, werde ich auf jeden fall versuchen noch eines der letzen Geräte mit SD card Option zu bekommen ( Samsung Note 20 Ultra). Klar würde ich mir lieber etwas aus der neueren Generation zulegen! Da ich aber mein Smartphone viel und häufig zum Musik hören nutze (mit externem BT DAC und guten IEMs), möchte ich wirklich nicht darauf verzichten meine HD Musik Sammlung bei mir zu haben.
 

Simon

Administrator
Teammitglied
Hey,
die meisten geben sich sicherlich mit Spotify oder ähnlichen Diensten zufrieden und brauchen daher nicht so viel Speicherplatz wie du - deshalb entwickeln die Hersteller natürlich wenig in diese Richtung. Auf meinem Smartphone sind beispielsweise aktuell ca. 80 GB belegt, also noch jede Menge frei 😄

Da ich nicht genau weiß, was dir an Smartphones noch wichtig ist, habe ich mal nur nach aktuellen Smartphones mit Android 11 aus diesem Jahr vorgefiltert, die einen mSD-Slot bieten. Hier kannst du dir das bei Geizhals anschauen:

Premium-Smartphones wären davon z. B.:
  • Sony Xperia Pro
  • Sony Xperia Pro-I
  • Samsung Galaxy S20 FE
  • Nokia XR20
Davon finde ich persönlich das von Samsung am ansprechendsten, aber viel Auswahl gibt es nicht, das ist richtig.

Hilft dir das schon?
 

TheOnlyDocc

Neues Mitglied
Danke erst mal. Hatte via gsmarena auch schon gesucht und fast die gleichen Geräte gefunden. Da ich den S-Pen auch noch sehr nützlich finde, versuche ich erst mal noch einen Vertrag mit Note 20 Ultra zu finden. Aber zur zeit schaut es da eher schlecht aus. Habe noch etwas über 2 monate zeit mich zu entscheiden. Das S22 "Note" soll ja auch mit bis zu 1TB erhältlich sein (vieleicht auch in der EU).
Allerdings wird es mir in dem gegebenen Zeitfenster noch zu teuer sein. Sollte ich also kein Note 20 Ultra für einen brauchbaren Preis bis zum ende meines aktuellen Vertrages finden, bin ich am überlegen, das Note 10+ noch etwas weiterzuverwenden. Muß dann nur noch einen Anbieter finden der einen guten Sim Only Vertrag bietet um meine Nummer zu behalten.
Und dann wechseln wenn der Preis fürs S22 "Note" etwas besser geworden ist.
Bezüglich Spotify:
Nutze ich auch. Allerdings finde ich dort zum einen nicht alles was ich so höre und zum anderen würde ich beim HD Streamen doch ziemlich schnell meinen Monatlichen incl. Traffic verbraten. Da ist es günstiger das meist gehörte Material auf der Karte zu haben.
Sehe das wegrationieren der SD Option eher als weitere gewinn Maximierung der Hersteller. Somit müssen die Leute die mehr Speicher wollen, mit jedem Gerät extra aufpreis (und nicht gerade wenig) zahlen. Und nach 2 jahren wird alles entsorgt/ wieder neu gekauft (im gegensatz zu einer SD karte die man ja problemlos weiterverwenden kann). Nicht gerade Umweltfreundlich.
Da für den SD card Slot eigentlich fast immer der Dual Sim Slot genutzt wird entsteht dadurch kaum mehraufwand (auch vom Material her). Auch gibt es durch ihn kein Platzproblem im Gerät wie beim Klinke Anschluß (da konnte ich es ja verstehen). Und Preislich sollte bei einem 1000-2000€ Gerät der aufpreis für SD Option kein Problem darstellen.
Aber wir zahlen inzwischen fürs Ladegerät und das Ladekabel extra, warum dann nicht auch jedesmal für den extra speicher.
 

Katsche98

Neues Mitglied
Naja die meisten sogenannten Premium Smartphones machen trotzdem leider noch viele Abstriche, aber ich glaube und hoffe in den nächsten Jahren wächst der Speicher weil mit 128gb kann man nicht lange aushalten
 

TheOnlyDocc

Neues Mitglied
Da muß ich dir recht geben. Und dank Gewinnmaximierung wird es für den Kunden eher schlimmer. Ein Hersteller probiert wieder eine einsparung aus (z.b. Apple). Kommt damit durch und kurz danach ziehen die anderen nach.
Aus sicht des Herstellers kann ich es natürlich verstehen. Für z.b. einen SD card Slot mit anbindung muß ich als Hersteller noch extra Geld ausgeben und verdiene nichts daran. Bei Geräten mit Größerem Speicherausbau (standart Modell z.b. 256Gb besseres 512GB) verdiene ich mit jedem Verkauften Gerät richtig Geld.
Man muß sich doch nur mal anschauen was so ein Speichermodul kostet und was der Kunde am ende dafür bezahlt. Ist für den Hersteller kein schlechtes Geschäft. Dazu kann er das Geld mit jeder neuen Geräteversion wieder verdienen.
Wenn der Kunde eine SD card nutzt eben nicht. Die würde er 2-3 Geräte lang verwenden.
Und solange die Kunden es mitmachen, würde ich als Hersteller auch das für mich bessere Geschäftsmodell wählen.
Hoffe immer noch, das die Leute das irgendwann nicht mehr so ohne weiteres mitmachen.
Na ja die Hoffnung stirbt zuletzt.
 

TheOnlyDocc

Neues Mitglied
Die Hersteller sollten lieber mit guter Quali bzw. leistung den Kunden dazu bringen ihr Geld auszugeben!
Aber heute wird der Kund eben noch ein wenig extra gemolken.
Siehe das Thema Ladegeräte.
Es wird nicht mehr mitgeliefert weil es heißt, das Sie die Umwelt schonen wollen und ja jeder Kunde eh eins von seinem alten Gerät zuhause hat. Aber die meisten Verkaufen ihr altes Gerät incl. Ladegerät.
Auch wird heute ja oft von einer zur nächsten Generation die Ladeleistung erhöht. Somit ist dann sowieso ein neues stärkeres Ladegarät fällig. Obendrauf kommt dann noch ein neues Kabel, das den höheren Stom mitmacht. Oder man an verändert gleich den Anschluß (Apple).
Hoffe immer noch, das die Leute das irgendwann nicht mehr so ohne weiteres mitmachen.
Na ja die Hoffnung stirbt zuletzt.
 
Oben