Jens

Mitglied
Teammitglied
Publisher Electronic Arts möchte seine eigene Spiele-Plattform Origin umkrempeln. Die Überarbeitung der Plattform für PC-Spiele sorgt für tiefgreifende Veränderungen. Das beginnt bereits beim Namen. So heißt der Service zukünftig EA Play.
Aus Origin wird EA Play
Die Namensänderung kann man bereits bei Steam nachvollziehen. Dort ist schon nicht mehr die Rede von EA Origin. Stattdessen wurde der Service nun in EA Play umbenannt. Doch es bleibt nicht nur bei der Namensänderung. So hat Electronic Arts weiterhin angekündigt, dass das neue EA Play zukünftig Bestandteil des Xbox Game Pass sein soll. Zusätzliche Kosten sollen dabei nicht anfallen. Umbenannt wird nicht nur der Service an sich, sondern auch die Desktop-App. Zukünftig soll sie „EA desktop App“ heißen.
EA will bessere Nutzererfahrung
Selbstverständlich will Electronic Arts nicht einfach nur den Namen des Services ändern. Laut Mike Blank, Senior Vice Präsident von EA, möchte man schlichtweg eine „bessere Erfahrung“ für die...
Lese weiter....


 

Oben