Simon

Administrator
Teammitglied
Google Analytics ist das Standard-Webanalyse-Tool schlechthin, der heimliche Helfer im Hintergrund, der dir verrät, wie deine Webseiten und Apps bei deinen potenziellen Kunden ankommen, was ihnen daran gefällt und was ihnen scheinbar nicht gefällt. Wir zeigen dir, was du für die Einrichtung von Google Analytics benötigst und wie du das kostenlose Tracking-Tool in deine WordPress-Seite implementieren kannst. Am Schluss klären wir außerdem die Frage, wie man Google Analytics DSGVO-konform macht.
Voraussetzungen für die Einbindung von Google Analytics
Alles, was du für Google Analytics benötigst, ist ein Google-Konto und eine in Analytics erstellte Property, also die jeweilige Webseite oder App, auf der getrackt werden soll. Jede Property erhält beim Einrichten eine eigene sogenannte Tracking-ID in der Form UA-xxxxxxxx-x und einen benutzerspezifischen Tracking–Code, der für die Integration in WordPress wichtig ist.
Hier also die zwei Voraussetzungen, um Google Analytics in WordPress...
Lese weiter....
 
Zuletzt bearbeitet:

Oben