Simon

Administrator
Teammitglied
Google erweitert Maps offiziell um eine beim Navigieren sehr nützliche Funktion, die in der Vergangenheit bereits getestet wurde: Die App zeigt künftig die auf der momentan befahrenen Straße erlaubte Höchstgeschwindigkeit an und warnt vor Radarfallen. Der Haken an der Sache: In Deutschland wird diese Funktion nicht zur Verfügung stehen.
Zur Verfügung stehen wird die im Straßenverkehr mit Sicherheit sehr nützliche Funktion ausschließlich in 40 Ländern – unter anderem in den Niederlanden, den USA, in Großbritannien, Tschechien, Italien, Polen, Spanien, Schweden und Norwegen. Fraglich ist, ob deutsche Nutzer, die im Ausland unterwegs sind, die Funktion nutzen können. Hierzulande wird sie jedenfalls nicht verfügbar sein. Recht unverständlich ist dabei, dass auch die Höchstgeschwindigkeitsanzeige in Deutschland nicht eingeführt werden wird.
In der Vergangenheit konnten einzelne Nutzer bereits immer wieder auf die neue Funktion zurückgreifen – Google testete sie offenbar. Nun wird sie in...

Lese weiter....



 

Oben