Jens

Mitglied
Am 14. Januar 2020 stellte Microsoft den Support von Windows 7 endgültig ein. Leider hat die Berliner Verwaltung es bis zu diesem Stichtag nicht geschafft, alle ihre PCs auf Windows 10 umzustellen. Aus diesem Grund mussten sie eine teure Verlängerung des Supports bei Microsoft anfordern.
Folgen eines nicht vorhandenen Updates
Wer über den 14. Januar 2020 hinaus seinen PC weiterhin mit Windows 7 betreiben möchte, muss einige empfindliche Nachteile in Kauf nehmen. Das schwerwiegendste Problem ist sicherlich die fehlende Sicherheit. Schließlich kommen für das Betriebssystem keine weiteren Sicherheitsupdates mehr. Hiervon sind jedoch einige Personen ausgenommen. So ist es Firmenkunden möglich, sich einen erweiterten Support zu sichern. Dieser gilt bis maximal 2023. Allerdings geht dieser erweiterte Support mit hohen Kosten einher. Da auch die Stadt Berlin darauf angewiesen ist, treffen den Steuerzahler nun Kosten in Millionenhöhe. 
Das Versäumnis der Behörden
Ein Bericht des Rundfunks...
Weiterlesen...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Oben