bb.testwelten

Neues Mitglied
Es wäre toll wenn ich dieses Produkt testen dürfte, letztes Mal wurde bei uns versucht, einzubrechen. Ich teste gerne Produkte und gebe meine Erfahrungen immer weiter persönlich und im Internet m, dabei ist es mir wichtig,ehrlich und kritisch zu sein.
 

stemarsch

Neues Mitglied
Hey Simon, was macht man denn so alles mit 'ner Überwachungs-Cam?
Das Ding morgens über Alexa (Steckdose) starten, wenn Benachrichtigungen per E-Mail kommen wird nachgeschaut, ob's nur Wolken oder ähnliche Schatten waren oder ob wirklich was passiert ist. Zwischendurch eventuell das Haustier oder Kinder geärgert und beim Heimkommen dann wieder abschalten. Punkt.
Im Urlaub dann dauerhaft am Laufen, das war's dann auch schon.
Oder bin ich da zu einfach gestrickt und versteh den Sinn einer Ü-Cam nicht...
 

Simon

Administrator
Mitarbeiter
Hey Simon, was macht man denn so alles mit 'ner Überwachungs-Cam?
Das Ding morgens über Alexa (Steckdose) starten, wenn Benachrichtigungen per E-Mail kommen wird nachgeschaut, ob's nur Wolken oder ähnliche Schatten waren oder ob wirklich was passiert ist. Zwischendurch eventuell das Haustier oder Kinder geärgert und beim Heimkommen dann wieder abschalten. Punkt.
Im Urlaub dann dauerhaft am Laufen, das war's dann auch schon.
Oder bin ich da zu einfach gestrickt und versteh den Sinn einer Ü-Cam nicht...
Das hört sich nach einem guten Einsatzszenario für eine Überwachungskamera an. Auch wenn ich denke es wäre deutlich spannender die Kamera selber mit Alexa anzusteuern als sie bei Anwesenheit einfach abzuschalten. ;)

Wie dem auch sei: Dein Nachtrag gibt auf jeden Fall einen deutlich besseren Einblick in dein Setup und enthält nun mehr als "möchte ich ausprobieren".

Mir ist am Ende halt wichtig, dass wir möglichst unterschiedliche Einsatzzwecke abdecken. Der eine hat schon ein komplettes Smart Home zu Hause, für den anderen wäre das der erste Schritt in die Richtung. Oder ist mit seiner aktuellen Lösung nicht zufrieden, so wie du. Ich denke es wäre spannend vier komplett unterschiedliche Tests aus jeder Perspektive zu lesen und das ist schlecht einzuschätzen, wenn die Bewerbung keine Infos gibt. :)

Ich verweise sonst auch gerne nochmal auf die Bewerbungen zu unserem Gehäuse-Lesertest von @swedeken, @KaitoSen, @Strangelittleknopf und @haligia - die fand ich alle toll und hätte am liebsten jedem ein Gehäuse gegeben, weil sie aussagekräftig waren.
 

Strangelittleknopf

Neues Mitglied
Vielen Dank für die Blumen.

Ich selbst nutze auch Smart-Home und nuss zugeben, dass eine Kamera nicht übel ist, wenn man mal weg fährt. Zum Beispiel haben die meisten einen Bewegungssensor. Das heißt, Sie springen nur an, wenn jemand bei euch durch den Wohnraum springt. Im Nachgang wird das Video oder die Bilder per App (bei mir Android) ans Handy gesendet. Sollte dabei etwas unklar sein, kann man anderen in der Familie einen Zugriff simulieren und Sie auch mal schauen lassen, was da los ist. Eine tolle Erfindung!
Wer sowas noch nicht hat, sollte Sie unbedingt testen und hier mitmachen 😊

Viel Spaß allen Testern
 

zwergenvilla

Neues Mitglied
Hallo an alle Test-Interessierten!
ich bin auch sehr interessiert und neugierig, diese D-Link Mini HD Wi-Fi Kamera DCS-8000LH bei uns zu testen.

Ich habe zwei Pferde, die ich sehr gern beobachten möchte aber noch viel wichtiger, eins davon, unsere Stute beobachten muss, da sie sich den Fesselträger verletzt hat und Ruhe braucht. Ich möchte sie einfach besser im Auge haben - dazu kommt, dass wir mit Ihr regelmäßig in die Klinik fahren müssen und sie dort auch einige Tage bleiben muss... da ist die Kamera auch goldwert!

Mich würde auch interessieren, ob ich sie mit der Kamera auch auf dem Hänger beobachten kann - oder ob der Raum dann zu klein wäre.. das wäre natürlich für die Turniere mit meinem Wallach und unserer Springmannschaft auch sensationell!!!

Also ich bin gespannt und bereit für diesen LeserInnen-Test!
 

Viking

Neues Mitglied
Neben Smartphone und Gadgets habe ich aktuell ein neues Lieblingshobby gefunden. 3D Druck. In der aktuellen Situation sieht es so aus das ich immer wieder in den Keller rennen muss um zu prüfen ob der Druck noch haftet oder es sich andere Fehler, während des Drucks, eingeschlichen haben. Da ein Druck gut und gerne mehrere Stunden dauert und ich nicht immer zuhause bin, kommt es vor das ich meine Liebste in den Keller schicke um mir den Status mitzuteilen.

Hier kommt so eine WiFi Cam doch genau richtig. Durch das Smart Home Gedöns wäre ich damit auch bestens für die Zukunft ausgerichtet. Denn so eine Überwachung von meinem 3D Drucker ist erst der Anfang. Nach den ganzen Umbauten, Verbesserungen und Einhausung vom Drucker selbst, wäre der nächste Schritt alles etwas smarter zu machen. Sprich den 3D Drucker nicht nur zu überwachen sondern auch aus der Ferne zu steuern.

Zugegeben ist das noch Zukunftsmusik, aber mit der Cam wäre ich schon ein Stück weiter.

Ich habe die Kamera Mal simuliert und zeige euch ein Bild davon 20190518_173436.jpg 😁
 
Oben