Lesertest: Finde heraus wie gut die Crucial P5 Plus SSD mit 1 TB ist

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar
Regelmäßig versorgen wir euch mit Testberichten zu den neuesten Gadgets aus der Technikwelt. Solltest auch du Lust darauf haben, selbst mal ein Technik-Highlight unter deine Fittiche zu nehmen, ist unser neuer Lesertest deine Chance! Wir bieten dir die Möglichkeit eine von drei Crucial P5 Plus mit 1 TB Speicherplatz zu testen. Ob die NVMe-SSD mit … (Weiterlesen...)
 

Maestro2k5

Neues Mitglied
Regelmäßig versorgen wir euch mit Testberichten zu den neuesten Gadgets aus der Technikwelt. Solltest auch du Lust darauf haben, selbst mal ein Technik-Highlight unter deine Fittiche zu nehmen, ist unser neuer Lesertest deine Chance! Wir bieten dir die Möglichkeit eine von drei Crucial P5 Plus mit 1 TB Speicherplatz zu testen. Ob die NVMe-SSD mit … (Weiterlesen...)

Hallo und guten Tag,

ich hätte auch durchaus Interesse an einem Test. Gerade habe ich eine ältere SSD in meinem Laptop das wäre durchaus ein nettes Upgrade. Ein Bericht wäre natürlich kein Problem.
 
Hallo!

Ich würde auch gern eine der Crucial P5 Plus SSDs testen. Mein Mainboard (ASUS TUF X570 Gaming) verfügt auch über entsprechende PCIe 4.0 Schnittstellen, um die SSD voll auslasten zu können. Wie sich die SSD in der Praxis schlägt, würde ich dann natürlich gern in meinem Erfahrungsbericht schildern.

Liebe Grüße

Roy
 

Zocker24

Mitglied
Hallo,

meine erste SSD hatte 128 GB, war von Mushkin und kam damals ~300€.

Seit dem hatte ich schon viele SSDs.

Doch mit der Samsung 960 Pro 512 GB war es meine erste NVME M.2 SSD. Und was soll ich sagen, geht ordentlich ab.

Doch leider füllen sich die 500 GB viel zu schnell, obwohl nix weiter installiert ist. Etwas BF V und BF 2042, dann noch Office krams, usw....


Somit würde ich sie gegen meine Samsung testen, doch ich habe zzt. nur PCIe 3.0, kann somit nicht ihr vielleicht volles potential testen.
 

swedeken

Mitglied
Moin Simon,
da bewerbe ich mich doch auch mal als Tester.
Mein Test-Setup wäre ein aktueller Gaming PC, der auch für Programmierarbeiten und Datenbank-Applications verwendet wird.
- MSI MEG X570 ACE
- Ryzen 5 3600
- Arctic Liquid Freezer II 360
- Seasonic Focus GX 550
- EVGA RTX 2070 Super
- die Crucial P5 1TB m.2 SSD müsste gegen eine m.2 Samsung EVO970 Plus antreten
Noch kurz zu mir:
Ich bin 50 Jahre jung, freiberuflich und wissenschaftlich tätiger Medizininformatiker. Neben den eher "langweiligen" IT Themen im Beruf beschäftige ich mich privat viel und gerne mit PC Basteleien, dem Zusammenstellen und Testen von Systemen und natürlich auch Gaming. Das ist ein wirklich altes Hobby, begonnen schon mit dem "altehrwürdigen Brotkasten" C64. Meine PCs stelle und baue ich ich seit den 90ern grundsätzlich selbst zusammen und habe dadurch langjährige Erfahrung im PC Bau und mit PC Komponenten. Ich baue dabei nicht nur für mich selbst sondern auch für den Freundes- und Bekanntenkreis. Ich leiste auch gerne Support und Beratung in PC Foren und Facebook Gruppen wie "PC Hardware Modding und Games". Ein paar Hardwaretests und -reviews habe ich schon verfasst in verschiedenen Tech-Blogs und im MSI Forum.
Ich würde mich sehr freuen, als Tester ausgewählt zu werden.
Viele Grüße,
Sven
 

Simon

Administrator
Teammitglied
An die Mehrheit der bisherigen Bewerbungen:
Schreibt doch bitte ein wenig mehr in eure Bewerbung, sonst wird das nämlich leider nichts. Ohne Infos können wir uns ja schlecht für euch als geeignete Tester entscheiden. Hier ein paar Ideen, die ihr einbringen könnt:
  • Welche Erfahrungen bringt ihr bei SSDs/PCs mit
  • Welche Hardware verwendet ihr für den Test (unterstützt die überhaupt die notwendige PCIe-Version?)
  • Wie wollt ihr die SSD testen (vielleicht ja auch gar nicht am PC, sondern an einer Konsole?)
 

Jan305

Neues Mitglied
Ich würde die SSD gerne in der PS5 testen. Denke dort gibt es noch nicht allzu viele Alternativen und für viele Leute stellt eine PCIe 4.0 SSD in Kombination mit einer PS5 einen nützlichen Use Case dar.
Für den Testbericht stelle ich mir einen Geschwindigkeitsvergleich mit der internen SSD (z.B. Ladezeiten von Spielen im Vergleich, Geschwindigkeit beim verschieben von Spielen etc) vor sowie den PS5 eigenen SSD Benchmark.

Ich verfüge über Erfahrungen mit PCs, baue seit 2011 selbst PCs zusammen, habe aber SSDs im speziellen noch nicht einzeln getestet
 

Phil2Sat

Neues Mitglied
Ich kann mich noch gut an Zeiten erinnern wo Datenträger per MFM/RLL angebunden waren. Knapp 10mb Speicher, für die, die es sich leisten konnten Mit Datenübertragungsraten vom guten alten 56k Holzmodem. Die P5 wäre interessant, hab hier noch einen NVME/USB-C Adapter rumliegen. als externe Zweitsystem oder OTG SSD und später ggf. als swap gegen meine Notebook SSD, Linux vom Stick geht schon aber Gentoo sorgt schnell für einen desync und man denkt das Systrm steht.

Also in diesem Sinne, meld mich.
 

Berserkus

Mitglied
Sehr gerne würde ich die P5 Plus für euch testen.
In meiner Testumgebung würde diese auf einem MSI B550 Tomahawk mit einem Ryzen 9 5900X getestet. Hierbei kann die volle PCIe 4.0 Geschwindigkeit ausgenutzt werden und das wäre wohl auch eine gute Testvorraussetzung. Ich habe zwar aktuell nur PCIe 3.0 NVMe SSD aber würde diese auf Wunsch auch zum Vergleich herranziehen (Samsung 960Pro 512GB, Samsung OEM PM981 256GB) oder auch zur Samsung 850 Pro SATA SSD 512GB.
Da ich auch schon einige Lesertests für MSI (4x Mainboards, 1x Kopfhörer) durchgeführt habe und auch für ein anderes Onlinemagazin, habe ich hier schon einige Erfahrung gesammelt.
Ich selber bin schon seit 1984 im Bereich Computer und Technik tätig und bin gelernter Kommunikationselektroniker, ich habe große Erfahrungen im Bereich Kundenbetreuung/Beratung, Fehlersuche und natürlich den Bau und der Reparatur von PC Systemen.
Zudem benche ich Kunden und Testsysteme und nehme, wen nötig und/oder gewünscht, Optimierungen und auch leichteres OC vor.

Und damit drücke ich mir mal ganz feste die Daumen. :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:

Phil2Sat

Neues Mitglied
Nachtrag Hardware:

Lenovo 15are05 nvme pcie 4x schafft aktuell ca. 3,6Gb/s
Asock j4105-itx nvme pcie 2x als Server
PCIE zu NVME Adapter 1x und 4x
USB-C to NVME Adapter 5gbps limitiert auf ca 1Gb/s
PS5
Kenne alles an benching Tools unter Windows und Linux

Fragt nicht warum ich all die Adapter habe und nur eine SSD aber verucht mal auf einem BIOS Rechner ohne UEFI Windows 10 von MVME zu booten. Huhn und Ei, Tip Cloover Bootloader.
 

Berserkus

Mitglied
Sehr gerne würde ich die P5 Plus für euch testen.
In meiner Testumgebung würde diese auf einem MSI B550 Tomahawk mit einem Ryzen 9 5900X getestet. Hierbei kann die volle PCIe 4.0 Geschwindigkeit ausgenutzt werden und das wäre wohl auch eine gute Testvorraussetzung. Ich habe zwar aktuell nur PCIe 3.0 NVMe SSD aber würde diese auf Wunsch auch zum Vergleich herranziehen (Samsung 960Pro 512GB, Samsung OEM PM981 256GB) oder auch zur Samsung 850 Pro SATA SSD 512GB.
Da ich auch schon einige Lesertests für MSI (4x Mainboards, 1x Kopfhörer) durchgeführt habe und auch für ein anderes Onlinemagazin, habe ich hier schon einige Erfahrung gesammelt.
Ich selber bin schon seit 1984 im Bereich Computer und Technik tätig und bin gelernter Kommunikationselektroniker, ich habe große Erfahrungen im Bereich Kundenbetreuung/Beratung, Fehlersuche und natürlich den Bau und der Reparatur von PC Systemen.
Zudem benche ich Kunden und Testsysteme und nehme, wen nötig und/oder gewünscht, Optimierungen und auch leichteres OC vor.

Und damit drücke ich mir mal ganz feste die Daumen. :cool:
Da leider die Bearbeitungszeit abgelaufen ist:

Komplettes Testsytem wäre aktuell:
Lian Li 011 Dynamic XL ROG
MSI B550 Tomahawk
Ryzen 9 5900X
Sapphire RX5700XT Nitro+SE
2x 16GB Kingston Fury Beast 3200MHz CL16
Samsung 960 Pro 512GB NVMe SSD
Samsung PM981 256GB NVMe SSD
Samsung 850 Pro 512GB SATA SSD
Toshiba Q Pro 256GB SATA SSD
Crucial MX200 256GB SATA SSD
Toshiba 3TB HDD
Toshiba 1TB HDD
Und viel viel RGB :p
 

Nitey

Neues Mitglied
Hallo!
Mein Name ist Nico, ich bin 21 Jahre alt und mache derzeit eine Ausbildung zum Kaufmann für Digitalisierungsmanagement.
Ich bin sehr technikbegeistert und verbringe viel Zeit in meinem Beruf wie auch in meiner Freizeit damit mich mit dem neusten Stand der Technik zu beschäftigen.

Ich habe bereits durch andere Produkttests und Produktrezensionen viel an Erfahrung sammeln können, um ausführliche, ehrliche und ins Detail gehende Bewertungen verfassen zu können!
Ich hoffe natürlich, dass ich ein wenig Interesse geweckt habe und bedanke mich dafür, dass Sie sich die Zeit nehmen.

Mit freundlichen Grüßen und bleiben Sie gesund,
Nico Teichmann
 

be-le

Neues Mitglied
Crucial stellt schon seit Jahren sehr gute und zugleich günstige SSDs her. Mit der Crucial P5 Plus SSD bringt Crucial wieder eine extrem schnelle PCIe 4.0 SSD auf den Markt.
Wie gut sie ist, möchte ich gerne herausfinden.
Mit den Testtools AS SSD Benchmark 2.0 und CrystalDiskMark werde ich testen wie schnell die SSD wirklich ist. Schnelle SSDs werden inzwischen auch schon sehr heiß. Ich werde deshalb testen wie die Hitzeentwicklung der SSD ist und ob es sinnvoll ist einen Kühlkörper zu verbauen. Ich habe noch keine Erfahrungen mit hardwarebasierter Verschlüsselung. Deshalb möchte ich dies mit der SSD auch ausprobieren. Ich möchte die SSD mit meinem PC unter Windows, Arch Linux und macOS (Hackintosh) ausprobieren. Leider ist die Zuverlässigkeit einer SSD meiner Meinung nach auch abhängig vom Betriebssystem. Ich hatte schon zwei SSDs unterschiedlicher Serien von Samsung gekauft, die unter Windows scheinbar zuverlässig liefen, jedoch unter Linux und macOS im Stresstest sofort Fehler aufwiesen. Ich habe diese SSDs dann an den Verkäufer zurückgeschickt. In einem Linux-Forum habe ich gelesen, dass ein Firmware-Update der SSD, welches erst Wochen nach meinem Kauf der SSD verfügbar war, die Probleme unter Linux lösen soll. Vielleicht kann ich mit der hardwarebasierten Verschlüsselung und den unterschiedlichen Betriebssystem noch zusätzliche Erfahrungen sammeln, die für den Leserpraxisbericht interessant sein könnten. Natürlich werde ich auch die Verpackung, Ausstattung und Bauhöhe mir genauer anschauen. Um zu testen wie gut sie verbaut werden kann, werde ich sie in mein Notebook (leider nur PCIe-3.0 und deshalb nur Bericht über die Einbauerfahrung Bauhöhe/Größe etc.) und meinen PC (X570 Chipsatz mit PCIe 4.0 fähiger Ryzen 3600X CPU, SSD wird direkt über die CPU angeschlossen) einbauen.

Während meines Studiums in Informatik habe ich im Rechenzentrum gearbeitet. Hier war ich unter anderem für die Beschaffung und Auswahl von PCs und Notebooks für Windows und Linux zuständig. Mein erster Kontakt mit der Computerwelt war ein AMD 386 40 MHz. Auch diesen habe ich damals schon selbst zusammengestellt und zusammengebaut. Inzwischen habe ich schon unzählig viele PCs zusammenbaut, getestet und getunt um das Optimum aus der Hardware herauszuholen.

Ich würde mich sehr freuen die SSD in der Zeit zwischen Weihnachten und Neues Jahr testen zu dürfen. Mein Lesertest wird sicherlich für jeden Leser zusätzliche interessante Informationen über die Crucial P5 Plus SSD enthalten.


Viele Grüße aus dem schon verschneiten Schwarzwald,

Bernd
 

Oliver_W

Mitglied
Ein PCIe 4.0 Plätzchen ist auf meinem MSI Tomahawk B550 Board noch vorhanden und würde endlich den verbauten R7 X5800 mit asureichend Leistung befeuern.
 

tbecho

Mitglied
Personen mit einem Wohnsitz in Deutschland😭😭😭 hätte sie gerne gegen die Crucial CT1000P2SSD8 P2CR antreten lassen.
Viel Glück euch allen !
 
Oben