Simon

Administrator
Teammitglied
Auch im Leben einer WordPress-Seite kann irgendwann einmal ein Umzug bevorstehen, zum Beispiel weil man den Hosting-Anbieter oder die Domain wechseln möchte. Analog zum realen Leben muss dieser Akt gut organisiert sein, damit hinterher keine wichtigen Dinge verloren gehen – in diesem Fall keine Gegenstände, sondern Daten. Viele Daten.
WordPress umfasst drei verschiedene Komponenten, die bei einem Umzug gesichert, exportiert und importiert werden müssen:

die Software an sich, z. B. Installations- und Konfigurationsdateien
eigene Dateien wie Themes, Plugins und Medien
die MySQL-Datenbank mit deinem eigentlichen Seiteninhalt

Bevor es aber soweit ist, gibt es ein paar Vorbereitungen zu erledigen.
Daten ausmisten und Umzug planen
Im Laufe der Zeit kann sich einiges an Datenmaterial ansammeln, was vielleicht gar nicht mehr gebraucht wird, zum Beispiel nicht mehr genutzte Plugins oder diverse Einträge, die überflüssig geworden sind. Deshalb ist jetzt die beste Gelegenheit, um alten...
Lese weiter....
 
Zuletzt bearbeitet:

Oben