Simon

Administrator
Teammitglied
Wer kennt es nicht? Man meldet sich im Fitnessstudio an und zahlt dann für zwei Jahre, auch wenn man nur die ersten Wochen hingegangen ist. Auch wenn sich Netflix wesentlich einfacher kündigen lässt – per Kopfdruck und jeden Monat – zahlen scheinbar dennoch viele Kunden für den Dienst, ohne dass sie ihn nutzen.
Wer sich vor mehr als einem Jahr angemeldet hat, aber noch nichts geguckt hat, wird genauso gekündigt wie jemand der seit zwei Jahren nichts mehr gestreamt hat. Netflix informiert entsprechende Kunden per E-Mail oder App-Benachrichtigung und fragt, ob sie den Dienst weiterhin nutzen möchten. Ohne Reaktion wird man automatisch gekündigt.
Laut Netflix sollen weniger als 0,5 Prozent der Netflix-Benutzer betroffen sein, doch das sind bereits ein paar hunderttausend Konten. Für Netflix sind das also durchaus eine Menge Einnahmen, auf die das Unternehmen hier verzichten möchte – nur um seine Kundenfreundlichkeit zu erhöhen.
Lese weiter....


 

Oben