Pc Kaufberatung ca. 300€

Yassin

Neues Mitglied
Guten Tag zusammen,
ich hätte da drei Fragen an euch zu meinem Rechner den ich mir gerne zusammenbauen würde.
Erstmals wollte ich mir nur einen Laptop für die Schule zulegen mit dem ich Word etc. verwenden kann. Doch dann ist mir aufgefallen das der Laptop fast genauso viel Kostet wie der Pc den ich mir einst bauen wollte.
Der einzige Unterschied war das der Laptop welcher ein paar Euro günstiger war in allem mindestens ein 10 faches schlechter war.
Also hab ich mich nochmal kurz ran gesetzt und mir einen Pc zusammen gestellt.

Er besteht aus:

Be Quiet Pure Base 500 75€
AsRock B450M Pro4 80€
Amd Ryzen (erst noch unbekannt) ca 100€
Be Quiet Power 9 400W 40-50€
Patriot Burst 240GB 30€
RAM ebenfalls noch unbekannt ca. 40€
Gainward GTX 770 Phantom von einem Kollegen vor ca. einem jahr geschenkt bekommen

Meine Fragen an euch wären könntet ihr mir Punkte nennen an denen man noch etwas Sparen könnte ohne dafür am Ende Fatale Fehler zu begehen? Da ich lieber etwas weniger Geld ausgeben würde weil mir als Schüler nunmal nicht viel übrig bleibt.
Ich erwarte keineswegs eine Höchstleistung, dass flüßige Spielen auf Standart einstellung genügt mir alle Male.
Dazu würde ich fragen welchen Prozessor und RAM Ihr mir empfehlen könntet da ich etwas angst vor einem Over oder Underkill habe.
Ich nehme auch etwas andere Konstellationen an nur sollten sie ungefähr in die Richtung passen.
Sollte etwas unklar sein oder missverständlich ausgedrückt könnt Ihr mich einfach drauf ansprechen.
Ansonnsten würde ich mich sehr über eine Antwort freuen.
Danke!
 

Simon

Administrator
Teammitglied
Moin Yassin,

PCs sind immer günstiger, denn da muss die Technik nicht auf engsten Raum gequetscht werden und es sind ja auch Monitor und Eingabegeräte nicht dabei.

Hier mal zwei Punkte, an denen du noch sparen kannst:
- Mainboard: die günstigsten B450-Mainboards fangen schon bei 60 Euro an, da kannst du also sicherlich noch ein wenig was sparen. Auch wenn dein vorgeschlagenes Board natürlich eines der beliebteren ist.
- Gehäuse gibt es deutlich günstiger, teilweise schon für 20 Euro. Die sind haben natürlich eine andere Materialstärke und sind vielleicht nicht so ausgeklügelt aufgebaut wie das Pure Base 500, haben aber auch ihre Daseinsberechtigung. Da du ein MicroATX-Mainboard ausgesucht hast, könntest du auch ein kleineres Gehäuse nehmen.

Das gesparte Geld könntest du dann in ein wenig mehr RAM investieren, da würde ich dir G.Skill Aegis mit 16 GB und 3000 MHz empfehlen. Der liegt aktuell bei ca. 60 Euro. Und dazu einen Ryzen 5 2600, der aktuell bei ca. 120 Euro liegt.

Dann hast du schon mal eine solide Grundlage und kannst sobald es geht auch nochmal die Grafikkarte aufrüsten, ohne dass die CPU zum Flaschenhals wird.

Oder wie seht ihr das @thoasterino, @MagicWater?
 

MagicWater

Moderator
Teammitglied
Es stellt sich die Frage, ob auch Gebrauchtkauf in Ordnung ist.
Teilweise bekommst du einen gebrauchten Ryzen 1600 mit Mainboard und 16 GB RAM für unter 150€
 

Yassin

Neues Mitglied
Es stellt sich die Frage, ob auch Gebrauchtkauf in Ordnung ist.
Teilweise bekommst du einen gebrauchten Ryzen 1600 mit Mainboard und 16 GB RAM für unter 150€
Erstmal vielen Dank für deine Antwort.
Gegen Gebrauchtteile ansich hab ich nichts nur da ich mich nicht so gut mit ihnen auskenne habe ich große Angst vielleicht mal ein kaputtes oder auch nur leicht defektes.
Klar sind die sehr Geld sparen und ich werde mich auch jetzt mal mehr im gebraucht Mark umsehen.
Nur ist wie gesagt der weg mit den neuen Sachen ist halt der der meine Psyche am ruhigsten hält verstehst du😂?
 

Yassin

Neues Mitglied
Moin Yassin,

PCs sind immer günstiger, denn da muss die Technik nicht auf engsten Raum gequetscht werden und es sind ja auch Monitor und Eingabegeräte nicht dabei.

Hier mal zwei Punkte, an denen du noch sparen kannst:
- Mainboard: die günstigsten B450-Mainboards fangen schon bei 60 Euro an, da kannst du also sicherlich noch ein wenig was sparen. Auch wenn dein vorgeschlagenes Board natürlich eines der beliebteren ist.
- Gehäuse gibt es deutlich günstiger, teilweise schon für 20 Euro. Die sind haben natürlich eine andere Materialstärke und sind vielleicht nicht so ausgeklügelt aufgebaut wie das Pure Base 500, haben aber auch ihre Daseinsberechtigung. Da du ein MicroATX-Mainboard ausgesucht hast, könntest du auch ein kleineres Gehäuse nehmen.

Das gesparte Geld könntest du dann in ein wenig mehr RAM investieren, da würde ich dir G.Skill Aegis mit 16 GB und 3000 MHz empfehlen. Der liegt aktuell bei ca. 60 Euro. Und dazu einen Ryzen 5 2600, der aktuell bei ca. 120 Euro liegt.

Dann hast du schon mal eine solide Grundlage und kannst sobald es geht auch nochmal die Grafikkarte aufrüsten, ohne dass die CPU zum Flaschenhals wird.

Oder wie seht ihr das @thoasterino, @MagicWater?
Auch dir erstmals vielen Dank für die Antwort.
Ja da hast du recht das rechtfertigt natührlich den Preis nur da ich Ihn sowieso nicht unterwegs benutzt hätte ist das ja schwachsinnig.

Zum Mainboard, danke für die Empfehlung ich werde es mir sofort anschauen und vielleicht dann auch gemäß verwenden.

Zum Gehäuse ja da hast du abssolut recht und ich rangel da auch schon die ganze Zeit mit mir selbst das für ein 75€ Gehäuse im vergleich shon sehr viel ist. Nur bin ich was das angeht ein sehr sicherer Mensch und möchte mir nichts kaufen was ich im Nachhinein bereuen könnte. Ich finde das das Gehäuse einfach eine sehr wichtige Komponente am PC ist. Außerdem finde ich sollte ein Gehäuse schon gut aussehen sprich einfach einem Gefallen da verzichte ich gerne auf so ein Vollgeklatschtes RGB Gehäuse,
Nur das Pure Base 500 war so das einzige gehäuse was solch eine Qualität hat man so ordentlich damit arbeiten kann (auch bestätigt von Kollegen) das ich es eigentlich sehr ungerne lossage.
Ganz vielleicht kennst du sogar Eine günstugere aber ebenfalls schönes Gehäuse was ich damit verwenden kann.
Wie gesagt nur diese ganz billigen wie z.b. das Antec.. was mit gefühlt jedem 300-500 € PC mit dabei ist, denn bei genau sowas möchte ich eigentlich als letztes landen.
Wenn meine Denkweise da falsch oder unangemessen ist würde ich mich freuen wenn du mich eines besseren belehrst denn diese sagen sir jetzt mal 50€ mehr dann für die Technik wäre eine absolute Steigerung nur wie gesagt das mit meinen Gewissen zu klären fällt mir schon sehr schwer da ich etwas Sorge habe das mir durch das Mangelnde aussehen ich den Spaß dabei verliere und nur noch Reue dagegen verspüre.
Wie gesagt solltest du ein Gehäuse für mich bereit haben welches für die Preis klasse schön aussieht und ähnlich stress frei ist wäre ich dir sehr dankbar.

Ansonnsten mit dem RAM und dem Prozessor bin ich eigentlich sehr zu frieden diese werde ich mir dann jetzt auch erstmal auf die Liste setzten.

Gruß
 

Yassin

Neues Mitglied
Es stellt sich die Frage, ob auch Gebrauchtkauf in Ordnung ist.
Teilweise bekommst du einen gebrauchten Ryzen 1600 mit Mainboard und 16 GB RAM für unter 150€
Achso und gibt es vielleicht dementsprechend speziele Seiten die sich auf Pc Gebrauchtteile auslegen ich kenne da derzeit nur ebay Kleinanzeigen😂
 

MagicWater

Moderator
Teammitglied
EBay und ebay Kleinanzeigen sind potenzielle Anlaufstellen, jedoch meistens nicht die beste Wahl. Mehr Glück hat man in diversen Foren/Marktplätzen. Mit dem Neukauf ist man aber auf der sicheren Seite, insbesondere beim ersten PC.
Direkt auf ein sinnvolles Gehäuse zu setzen finde ich gut, wobei es hier sicherlich trotz allem Einsparpotienzial gibt.
 

Yassin

Neues Mitglied
EBay und ebay Kleinanzeigen sind potenzielle Anlaufstellen, jedoch meistens nicht die beste Wahl. Mehr Glück hat man in diversen Foren/Marktplätzen. Mit dem Neukauf ist man aber auf der sicheren Seite, insbesondere beim ersten PC.
Direkt auf ein sinnvolles Gehäuse zu setzen finde ich gut, wobei es hier sicherlich trotz allem Einsparpotienzial gibt.
Verstehe Danke,
und ja da hast du recht der Neuteile Markt ist einfach für erstrecht mich einfach der Weg den ich gehehn sollte da ich einfach zu unerfahren bin und es wahrscheinlich zu leichtsinnig wäre sofort aufs ganze zugehen.
Mit dem Gehäuse stimme ich dir auch zu ich suche such schon nach guten alternativen aber wirklich eine zufriedenstellende war bis jetzt leider noch nicht dabei.
 

Yassin

Neues Mitglied
Moin Yassin,

PCs sind immer günstiger, denn da muss die Technik nicht auf engsten Raum gequetscht werden und es sind ja auch Monitor und Eingabegeräte nicht dabei.

Hier mal zwei Punkte, an denen du noch sparen kannst:
- Mainboard: die günstigsten B450-Mainboards fangen schon bei 60 Euro an, da kannst du also sicherlich noch ein wenig was sparen. Auch wenn dein vorgeschlagenes Board natürlich eines der beliebteren ist.
- Gehäuse gibt es deutlich günstiger, teilweise schon für 20 Euro. Die sind haben natürlich eine andere Materialstärke und sind vielleicht nicht so ausgeklügelt aufgebaut wie das Pure Base 500, haben aber auch ihre Daseinsberechtigung. Da du ein MicroATX-Mainboard ausgesucht hast, könntest du auch ein kleineres Gehäuse nehmen.

Das gesparte Geld könntest du dann in ein wenig mehr RAM investieren, da würde ich dir G.Skill Aegis mit 16 GB und 3000 MHz empfehlen. Der liegt aktuell bei ca. 60 Euro. Und dazu einen Ryzen 5 2600, der aktuell bei ca. 120 Euro liegt.

Dann hast du schon mal eine solide Grundlage und kannst sobald es geht auch nochmal die Grafikkarte aufrüsten, ohne dass die CPU zum Flaschenhals wird.

Oder wie seht ihr das @thoasterino, @MagicWater?
Oder ich frag mal etwas anders.
Ich möchte diese Sommerferien ein Nebenjob für 1-2 Monate anfangen im besten falle habe ich dann 900€ ( Diese möchte ich nicht alle für yen Oc ausgeben).
Wenn ich jetzt bei dieser Konfiguration mit deinen besserungen bleibe also:

Be Quiet Pure Base 500 75€
AsRock B450M Pro 80€
AMD Ryzen 5 2600 120€
Be Quiet Power 9 400W oder 500W jenachdem was ihr für besser haltet. 40-50€
Patriot Burst 240GB 30€
G.Skill Aegis 16GB 60€
Gainward GTX 770 phantom (wird dann irgendwann aufgerüstet)


Würdet ihr dann sagen das wäre eine konfiguratin welche man nicht bereuen würde und auf der auch das zocken gut möglich ist?
Nur ist das Problem das in unserem Ort es sehr schwer ist Nebenjobs zu finden die einem auch halbwegs zusagen deshalb könnte es auch sein das es nie dazu kommt aber falls würdet ihr sagen damit mach ich nichts falsch?
@MagicWater
 

MagicWater

Moderator
Teammitglied
Je nachdem was du spielen willst, ist ein AMD Ryzen 3 3300X die bessere Wahl. Die CPU hat eine deutlich höhere Single-Core Leistung und somit in einigen Games schneller als ein 2600.
Idealerweise nimmt man dazu gleich ein günstiges B550 Board (diese kommen in den nächsten Tagen/Wochen in den Handel).

Zum Netzteil: gerne gleich das 500 Watt Netzteil nehmen, dann hast du länger Ruhe.

Wann möchtest du denn die Komponenten kaufen?
 

Yassin

Neues Mitglied
Je nachdem was du spielen willst, ist ein AMD Ryzen 3 3300X die bessere Wahl. Die CPU hat eine deutlich höhere Single-Core Leistung und somit in einigen Games schneller als ein 2600.
Idealerweise nimmt man dazu gleich ein günstiges B550 Board (diese kommen in den nächsten Tagen/Wochen in den Handel).

Zum Netzteil: gerne gleich das 500 Watt Netzteil nehmen, dann hast du länger Ruhe.

Wann möchtest du denn die Komponenten kaufen?
Ok werde ich beachten Danke die Komponenten werde ich ca. in 2 Monaten holen nach den Sommerferien einfach weil ich im besten Falle durch den Nebenjob sofort mehr Geld zur verfügung habe und da ich mehrmals gehört habe das man lieber etwas warten sollte da mit der abflachung der Cornoa Krise auch die Preise geringer werden sollen dazu verkaufe ich gerade einen Laptop von mir da der auch nicht mehr benutzt wird und nach dem verkauf habe ich eben gleich noch etwas mehr zur Verfügung.
Hast du vielleicht eine amdere Meinung wenn ja lese ich sie mir gerne durch?
 

MagicWater

Moderator
Teammitglied
Prinzipiell kauft man dann, wenn man die Leistung braucht und das Geld dazu da ist ;)
Wenn du in 2 Monaten einen PC kaufen willst, dann frag idealerweise in 1,5 Monaten nochmal nach, bis dahin kann sich viel verändert haben.
 

Yassin

Neues Mitglied
Prinzipiell kauft man dann, wenn man die Leistung braucht und das Geld dazu da ist ;)
Wenn du in 2 Monaten einen PC kaufen willst, dann frag idealerweise in 1,5 Monaten nochmal nach, bis dahin kann sich viel verändert haben.
Alles klar nochmal vielen Dank.
Ich werde jetzt erstmal die vorgeschlagene Konfiguration beibehalten und wenn ich dann an dem Punkt bin wo ich Ihn mir un paar Tagen holen möchte werde ich mich unter diesem Post nochmal melden.
Ansonnsten noch eine Angenehme Zeit bis dahin.
 

thoasterino

Moderator
Teammitglied
Ich würde es ungefähr so machen:
- CPU: Ryzen 5 1600 AF. Ist quasi ein Ryzen 5 2600. Die vier Kerne des Ryzen 3 3100 / 3300X halte ich nicht für Zukunftssicher.
- Mainboard: Das Asrock B450M Pro4 passt. Alternativ kannst du natürlich auf B550 warten ;)
- Gehäuse: Da würde ich zum Phanteks Eclipse P300A + einen Arctic P14 greifen. Das Pure Base 500 ist ein gutes Gehäuse, aber der Airflow ist nicht so toll. Da setzt Phanteks mit der Mesh-Front an. Es ist auch etwas kompakter als das Pure Base.
- RAM: Wie schon erwähnt, würde ich die 16 GB G.Skill Aegis nehmen. 16 GB lohnen sich sehr; für Gaming und Anwendungen.
- Festplatte: Zur SSD würde ich noch eine HDD mit 1 oder 2 TB dazu bestellen. Moderne Spiele belegen sehr viel Speicherplatz (z.B. Cod Warzone mit knapp 200 GB).
- Netzteil: 500 Watt bieten dir etwas mehr Puffer für OC / Aufrüstaktionen.
- Betriebssystem: Hier hast du die Wahl zwischen einem unaktivierten Windows 10, einem Windows 10 mit einem Key z.B. von ebay oder einem Linux, wobei dort vielleicht Manjaro interessant wäre.
 

Yassin

Neues Mitglied
Ich würde es ungefähr so machen:
- CPU: Ryzen 5 1600 AF. Ist quasi ein Ryzen 5 2600. Die vier Kerne des Ryzen 3 3100 / 3300X halte ich nicht für Zukunftssicher.
- Mainboard: Das Asrock B450M Pro4 passt. Alternativ kannst du natürlich auf B550 warten ;)
- Gehäuse: Da würde ich zum Phanteks Eclipse P300A + einen Arctic P14 greifen. Das Pure Base 500 ist ein gutes Gehäuse, aber der Airflow ist nicht so toll. Da setzt Phanteks mit der Mesh-Front an. Es ist auch etwas kompakter als das Pure Base.
- RAM: Wie schon erwähnt, würde ich die 16 GB G.Skill Aegis nehmen. 16 GB lohnen sich sehr; für Gaming und Anwendungen.
- Festplatte: Zur SSD würde ich noch eine HDD mit 1 oder 2 TB dazu bestellen. Moderne Spiele belegen sehr viel Speicherplatz (z.B. Cod Warzone mit knapp 200 GB).
- Netzteil: 500 Watt bieten dir etwas mehr Puffer für OC / Aufrüstaktionen.
- Betriebssystem: Hier hast du die Wahl zwischen einem unaktivierten Windows 10, einem Windows 10 mit einem Key z.B. von ebay oder einem Linux, wobei dort vielleicht Manjaro interessant wäre.
Guten Tag,
erstmal vielen Dank für die Antwort.
Im großen und ganzen bin ich eigentlich zufrieden und würde dem genanten auch zustimmen.

Ich habe eigentlich nur 2 Anhaltspunkte.
Einmal das Mainboard ansich ein guter Vorschlag erstmal darauf zu warten.
Aber sollte es den Preis von 80€ übersteigen dann bleibe ich lieber bei dem B450M Pro4.

Ansonnsten habe ich nur ein Problem mit dem Gehäuse wie die sagten ist das Pure Base 500 was den Airflow angeht nicht als erstes zu empfehlen was sie ansich auch schon so sagen.

Nur habe ich mir das Gehäuse mal amgeschaut und im ersten Momemt hatte ich irgendwie bedenken dabei.
Ich hatte etwas sorge vor Qualitätsmengel können sie sagen das diese Sorge unbegründet ist?

Ansonnsten wie gesagt bin ich zufrieden mit allem natührlich können sich wie gesagt viele Dinge in den zwei Momaten ändern, deshalb werde ich mich dann nochmal hier melden wenn der Kauf feststeht.

Gruß
 

thoasterino

Moderator
Teammitglied
Ich kann dich beruhigen; das Phanteks ist gut gebaut. So wie ich :p (in meinen Träumen).

Phanteks ist schon seit Jahren eine etablierte Größe auf dem Gehäuse-Markt.
 

Yassin

Neues Mitglied
Ich kann dich beruhigen; das Phanteks ist gut gebaut. So wie ich :p (in meinen Träumen).

Phanteks ist schon seit Jahren eine etablierte Größe auf dem Gehäuse-Markt.
Ok das werde ich mir merken vielen Dank.
Wie in den vorherigen Nachrichten geschriebn würde ich mich nochmal melden wenn der Kauf entschlossen ist.

Ich werde dann noch einmal die Bestandteile rein schreiben und wenn dann daran nichts zu bemengeln ist dann werde ich ihn auch schluss endlich kaufen.

Vorerst aber erstmal vielen Dank für die ganze Hilfe und infos hat mir sehr weiter geholfen.

Mfg
 

Oben