Jens

Mitglied
Teammitglied
Eine Hiobsbotschaft für Apple-Fans, die auf einen Herzschrittmacher oder Defibrilator angewiesen sind. Laut Herstellerangaben kann es mitunter zur Beeinflussung der überlebenswichtigen Implantate kommen.
Wissenschaftliche Studie offenbart Problem
Wie eine wissenschaftliche Studie des Heart Rhythm Journal zu Tage gefördert hat, scheint das neueste iPhone bei Personen mit wichtigen Implantaten mitunter zu Problemen zu führen. Ursprung des Problems ist eines der neuen Features, das Apples aktuelle Smartphone-Generation bietet. Das von älteren MacBooks bekannte „Magsafe“ ist nämlich bei der iPhone 12-Familie mit an Bord. Wie bei den damaligen MacBooks, soll das Feature auch bei den Smartphones praktische Magnet-Funktionen bieten. Doch hier liegt der Kern des Problems. Aufgrund der Magnethalterung können Herzschrittmacher und implantierte Defibrilatoren beeinflusst werden. Hält man beispielsweise ein iPhone 12 in die Nähe eines Herzschrittmachers der Marke Medtronic kann es zu einer...

Lese weiter....


 
Oben