thoasterino

Moderator
Teammitglied
Es muss nicht immer NAS sein. Besonders, wer noch alte Hardware besitzt, für die er keine Verwendung hat, kann sich auch mit sehr geringem finanziellem Aufwand einen Netzwerkspeicher erstellen. Einen relativ einfachen und schnellen Weg stellt Linux da. Und in diesem Tutorial erfährst du, wie du einen einfachen Fileserver auf Ubuntu-Basis konfigurierst.



Anmerkung: Ein Fileserver ersetzt natürlich keine Datensicherung, die z. B. durch ein NAS oder die Cloud erfolgen sollte! Gleichwohl übernehmen weder Basic Tutorials noch der Autor dieses Artikels Haftung für verlorengegangene oder beschädigte Daten, die durch den Fileserver entstehen könnten.



Schritt 1: Die Installation von Ubuntu Server
Zuallererst lädst du eine Version von Ubuntu Server herunter. Empfehlenswert ist hierbei eine LTS-Version, da diese für fünf Jahre lang mit Sicherheitsupdates versorgt wird.
Nun kümmern wir uns um die Installation. Nach der Auswahl...
Weiterlesen...


 

Oben