Synology NAS – Externer Zugriff über eigene Domain

Simon

Administrator
Teammitglied
Netzwerkspeicher (NAS) werden zunehmend beliebter, weil sie eine komfortable und sichere Möglichkeit schaffen, Daten zu speichern und zu verwalten. Besonders alltagspraktisch ist der Umstand, dass man auch von unterwegs darauf zugreifen kann, wenn man sich zum Beispiel seine Musik oder einen gespeicherten Film aufs Handy ziehen will.
Am Beispiel eines Synology NAS wollen wir näher darauf eingehen, wie ein solcher externer Zugriff auf die DiskStation funktioniert. Speziell betrachten wir dabei den Zugriff über eine eigene Domain – also beispielsweise die Sub Domain www.mein-nas.domain.de. Auf diese Weise reicht es schon, die entsprechende URL einzugeben, um direkt zum DSM-Anmeldebildschirm zu gelangen.
Externer Zugriff über eigene Domain – DDNS macht es möglich
Um via Internet auf ein NAS zugreifen zu können, muss man die öffentliche IP-Adresse des heimischen Internetanschlusses kennen. Das ist mitunter ein Problem, weil diese in regelmäßigen Abständen vom Internet-Provider geändert...

Weiterlesen....
 

icezolation

Mitglied
Erstmal Danke für die verschiedenen Synology NAS Tutorials! :)

Zwei Fragen meinerseits:
- Ist es richtig, dass lediglich ein CNAME Eintrag bei der Subdomain nötig ist und dieser den Wert name.synology.me beinhaltet?
- Am Schluss des Artikels wird darauf hingewiesen, dass man ein Let's Encrypt Zertifikat für die Subdomain beantragen soll. Also tatsächlich über den DSM-Assistenten mit den Angaben sub.domain.de? Meine DDNS Synology.me Adresse verfügt bereits über besagtes Zertifikat.
 

Simon

Administrator
Teammitglied
Hey,
ja, ist richtig. Wenn du keine feste IP hast, ist das so notwendig, denn Synology aktualisiert immer die IP, die zu der name.synology.me-Adresse gehört. Wenn du eine feste IP hast, kannst du natürlich auch statt einem CNAME-Eintrag einen A-Eintrag nutzen.

Das Let's Encrypt Zertifikat wird dann auch über DSM bezogen, richtig.
1608111826365.png
 

icezolation

Mitglied
Alles klar, danke dir Simon!

Derzeit scheint die Erstellung des Let's Encrypt Zertifikat für die Subdomain nicht durchzugehen. Ich versuche es in zwei Tagen nochmal.
 

tequilahut

Neues Mitglied
was ich jetzt noch nicht so ganz verstanden habe... wie kann ich denn die direkte umleitung ohne eine Subdomain einrichten? angeneommen ich habe eine domain bei strato: XY.de und diese soll direkt de webserver meiner syno abbilden. geht das?
 

Simon

Administrator
Teammitglied
Dafür musst du einen CNAME-Eintrag in den DNS-Einstellungen deiner XY.de-Domain anlegen, der auf die synology-Subdomain weiterleitet.
 

Renepb

Neues Mitglied
Erstmal Danke für die verschiedenen Synology NAS Tutorials! :)

Zwei Fragen meinerseits:
- Ist es richtig, dass lediglich ein CNAME Eintrag bei der Subdomain nötig ist und dieser den Wert name.synology.me beinhaltet?
- Am Schluss des Artikels wird darauf hingewiesen, dass man ein Let's Encrypt Zertifikat für die Subdomain beantragen soll. Also tatsächlich über den DSM-Assistenten mit den Angaben sub.domain.de? Meine DDNS Synology.me Adresse verfügt bereits über besagtes Zertifikat.
wie sieht es mit der DSVGO aus ? muss ich da etwas beachten wenn meine Station im Netz unter einer Domain erreichbar ist ?
 

Simon

Administrator
Teammitglied
Grundsätzlich musst du, wenn du personenbezogene Daten verarbeitest, darüber informieren, diese entsprechend schützen und bei einem Datenverlust entsprechend der DSGVO handeln. Ob diese nun online verfügbar sind oder nicht.
 

PaulEins

Neues Mitglied
Hallo, coole Seite von dir.

Kannst du mir sagen, ob ich darüber auch BitWarden dann laufen lassen kann?

Also würde es dann funktionieren, dass man den PassWortManager selber hostet, und in den Geräten immer diese ID angibt? Also die eigene Domain? Funktioniert das alles? Angeblich soll man da etwas mit Zertifikat machen.
 

Simon

Administrator
Teammitglied
Moin,
ich weiß nicht genau wie BitWarden funktioniert, aber ich nutze das für den Zugriff auf eine KeePass-Datei. Also wenn das da auch so läuft - wieso nicht.
 

volker123

Neues Mitglied
Dafür musst du einen CNAME-Eintrag in den DNS-Einstellungen deiner XY.de-Domain anlegen, der auf die synology-Subdomain weiterleitet.

Hi Simon, danke für die Infos.

Die helfen gut weiter. Bei Strato kann ich auf der XY.de-Domain keinen CNAME anlegen. Gibt es eine andere Möglichkeit, dass meine xy.de-Domain direkt auf meine meinname.synology.me verweist?! Danke!

Gruß
Volker

---https://www.strato.de/faq/domains/wie-kann-ich-bei-strato-meine-dns-eintraege-verwalten/#arecord---
  • CNAME-Einträge sind nur auf Subdomain-Level verfügbar, da hier kein DNS-Eintrag
    vorgegeben ist. Für eine Domain werden bei der jeweiligen Registry (z. B. DENIC) die
    Nameserver des Providers (STRATO) hinterlegt. Diese Einträge erfolgen über sogenannte NS-
    Records. Damit existiert für den Domainnamen bereits ein DNS-Eintrag. Da dieser Eintrag
    nicht gelöscht werden kann, ist die Verwendung für CNAME-Einträge auf Domainebene nicht
    möglich.
Auswirkungen eines CNAME-Eintrages

Alle vorhandenen DNS-Einstellungen außer CNAME sind inaktiv und können auch nicht mehr aktiviert werden. Die Option steht Ihnen im STRATO Kunden-Login erst wieder zur Verfügung, wenn der CNAME Eintrag entfernt wird.
 

Simon

Administrator
Teammitglied
Hi Volker,
warum bleibst du dann bei Strato? 😄

Du könntest natürlich eine einfache Weiterleitung erstellen, aber dann landest du ja eigentlich trotzdem auf meinname.synology.me. Ich würde dann wohl eher eine Subdomain nutzen, wenn es unbedingt Strato sein muss.

Falls du den Domainanbieter wechseln möchtest, kann ich dir den hier empfehlen, da bin ich schon lange: https://www.domainssaubillig.de/
 

volker123

Neues Mitglied
Hmm ... ist mein erster Versuch und 0,60€ für 12 Monate fand ich ok.

Egal... ich habe die Standard subdomain www. eingerichtet und eine permanente Weiterleitung von der xy.de auf die www.xy.de gemacht und in der www. subdomain den CNAME gepflegt. Das funktioniert technisch - bis auf, dass das richtige SSL Zertifikat benutzt wird.

Ich schaue gerade mal, ob man auf der Synology direkt die Strato Domain als Dyndns Anbieter festlegen kann. Dann sollte man gar nichts machen müssen vermute ich... aber da gibt es eine Wartezeit von 24h.

Gruß
Volker
 
Oben