robert

Öfters hier
Mitarbeiter
Toshiba Memory, das im Oktober den neuen Unternehmensnamen Kioxia erhält, hat auf der Fachmesse Flash Memory Summit seine erste Server-SSD mit PCIe 4.0 angekündigt. Dank der neuen Verbindung sollen die bis zu 30 TB großen SSDs der CM6-Serie eine Lesegeschwindigkeit von mehr als 6,4 GB/s erreichen. Der Hersteller spricht aus diesem Grund von der „schnellsten PCIe-4.0-NVMe-SSD für Enterprise-Anwendungen“, was auch daran liegt, dass bisher nur Toshiba PCIe 4.0 SSDs im Enterprise-Segment anbietet.
Erhältlich sind die CM6-SSDs ausschließlich im 2,5-Zoll Formfaktor mit U.2-Anschluss mit Kapazitäten zwischen 800 GB und 30 TB. Die Garantie umfasst entweder 1 Drive Writes Per Day (DWPD) oder 3 DWPD, also das ein- oder dreifache Beschreiben der gesamten Kapazität pro Tag. Die versprochene Geschwindigkeit von mehr als 6400 MB/s...

Lese weiter....



 

Oben