robert

Öfters hier
Vodafone hat über die Unternehmenswebseite mitgeteilt, dass alle DSL-Anschlüsse ab dem 1. September 2019 1,39 Euro teurer werden. Verantwortlich dafür ist laut Vodafone eine Preiserhöhung der Deutschen Telekom, von der Vodafone die sognennte „letzte Meile“ mietet, um ihre eigenen Kunden mit DSL-Anschlüssen zu versorgen. Da die Preiserhöhung der Telekom einen so großen Teil der Vodafone DSL-Kunden betrifft, kann das Unternehmen laut der Stellungnahme die Mehrkosten nicht selbst tragen und muss sie stattdessen auf die Kunden umlegen.
Die Höhe der Miete, die die Telekom von anderen Internetprovidern für ihre Leitung verlangen darf, wird von der Regulierungsbehörde Bundesnetzagentur beaufsichtigt, die auch die aktuelle Preiserhöhung genehmigt hat.
Vodafone Kunden, die die höheren Preise nicht bezahlen möchten haben ein Sonderkündigungsrecht und können so den Vertrag vorzeitig auflösen. Auch die Rufnummernübertragung zu einem anderen...

Lese weiter....



 

Oben