robert

Öfters hier
Das taiwanesische Unternehmen Adata, das bisher vor allem durch seine Speicherlösungen aufgefallen ist, möchte nun mit der Tochtermarke XPG auf im Gaming-Bereich für Aussehen sorgen. Dazu wurde auf der IFA 2019 in Berlin die XPG Headshot Gaming-Maus vorgestellt, für deren Herstellung die Trends 4D-Druck und Künstliche Intelligenz (KI) vereinigt wurden.
Beim Produktionsprozess des sogenannten 4D-Drucks wird genau wie beim 3D-Druck ein Produkt aus einzelnen Schichten mithilfe eines Druckers aufgebaut. Die vierte Dimension sind externe Faktoren wie Wärme, Druck oder Wasser, die nach dem Ende des eigentlichen Herstellungsprozesses die Form des fertigen Produkts verändern können. Um höchste ergonomische Ansprüche zu erfüllen, soll eine KI dem Käufer dabei helfen anhand seines Mausgriffs, seiner Handgröße und der gewünschten Oberfläche die für ihn optimale Maus zu bestellen...
Weiterlesen...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator :

Oben