Hardware Testberichte

Fractal Design Define S2 im Test: Das ideale Gehäuse für jeden PC?

Systemaufbau im Define S2

Wie bereits beim Vorgängermodell sorgt der laufwerkfreie Innenraum für ein großzügiges Platzangebot beim Montieren der Hardware. Wie im vorhergehenden Absatz gezeigt werden konnte, wurde der zur Verfügung stehende Raum sogar erweitert.

Unsere verbaute Hardware:

Die GPU darf beispielsweise bis zu 440 mm lang sein, was zu einer riesigen Auswahl führt. Dies gilt im Übrigen sowohl bei horizontaler, als auch bei vertikaler Montage – Freiheit bietet das Define S2 also in jeder Hinsicht.

Der Prozessorkühler kann bis zu 185 mm hoch sein, Netzteile mit einer Gesamtlänge von 300 mm können in jedem Falle problemlos angebracht werden und auch bei den Radiatoren bestehen kaum Größenbeschränkungen, sofern die zur Verfügung stehenden Plätze mit Bedacht gewählt werden.

In den geöffneten Deckel können Radiatoren übrigens elegant eingebaut werden. Ist die zusätzliche Halterung, die sich am Deckel befindet, abgeschraubt, kann der Wärmetauscher außerhalb des Gehäuses an die Montageplatte angeschraubt werden. So gelingt das Anbringen der Komponenten im geöffneten Deckel schnell und ohne Schwierigkeiten.

Weiterhin fällt uns das bereits erwähnte Kabelführungssystem, das teilweise mit Klettverschlüssen ausgestattet ist, sehr positiv auf. Es ermöglicht eine ideale Kabelverlegung im Gehäuse.

Insgesamt gelingt der Systemaufbau aufgrund des großzügigen Innenraums, der klugen Kabelführung und der wenigen Beschränkungen absolut problemlos. PC-Freunde finden im Define S2 ein Gehäuse, das ihnen kaum Vorschriften macht – hier lässt sich beinahe jede Hardware einbauen.

Die Verbesserungen, die vorgenommen wurden, fallen hier besonders auf. So können Hardwarekomponenten bei Ausnutzung der unterschiedlichsten Montagekombinationsmöglichkeiten beinahe ohne relevante Größenbeschränkungen verbaut werden, was natürlich einen großen Vorteil darstellt.

In diesem Testpunkt finden wir also ausschließlich Pluspunkte.

Kühlleistung

Unser Test der Kühlleistung bestätigt den bisher sehr positiven Eindruck. Auch hier macht Fractal Design keine Fehler. Alle Komponenten werden gut und gleichmäßig gekühlt. Besonders gefällt uns hier die ModuVent-Technologie, wodurch der Deckel wahlweise offen oder geschlossen sein kann.

Ebenso wie beim Vorgängermodell legt der Hersteller großen Wert auf Geräuscharmut. Hierzu wurden an verschiedensten Stellen Dämmungen angebracht. Im Test ist das Gerät nicht komplett lautlos, aber doch angenehm leise. Auch hier können wir feststellen, dass unsere Erwartungen erfüllt wurden.

Vorherige Seite 1 2 3 4Nächste Seite

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Back to top button
Close