News

Fractal Design präsentiert die neuen Celsius+ AiO-Wasserkühlungen

Fractal Design hat die neue Celsius+ AiO-Wasserkühlungen enthüllt! Im Vergleich zum Vorgänger, der Celsius, wurde vor allem an der Optik gefeilt.

Die Fractal Design Celsius+ ist mit einem neu entworfenen Pumpenblock ausgestattet, der ähnlich geformt ist wie der Vorgänger, allerdings über eine ARGB-Beleuchtung verfügt und nun mit einer Glasabdeckung versehen ist.

Direkt am Radiator befindet sich ein PWM-Lüfter-Hub mit ARGB-Unterstützung. Die Kabel verlaufen innerhalb der ummantelten Schläuche, sodass das Kabelwirrwarr im System minimiert wird. Zum Anschluss ist lediglich das Power-Kabel notwendig. Das Beleuchtungskabel ist optional und abnehmbar. Auch bei den Schläuchen hat sich Fractal Design Gedanken gemacht, denn die Anschlüsse sind rechtwinklig und rotierbar, sodass die Schläuche einfacher verlegt werden können.

Die Beleuchtung kann über Asus Aura, Gigabyte Fusion, MSI Mystic Light, Razer Chroma oder ASRock Polychrome gesteuert werden – je nachdem wie man das 3-Pin-RGB-Kabel anschließt.

Die Geschwindigkeit der Dynamic X2 oder Prisma ARGB Lüfter sowie der Pumpe erfolgt wahlweise über den PWM-Anschluss am Mainboard oder per Temperatursensor innerhalb der Pumpe. Hier setzt Fractal Design wieder auf den von der Celsius bekannten Auto-Modus. Aufgrund der verzögerten Reaktion empfehlen wir den PWM-Modus.

Die Fractal Design Celsius+ ist mit 240, 280 oder 360 Millimeter Radiator erhältlich. Der Hersteller gewährt 5 Jahre Garantie. Preislich liegen die Modelle zwischen 139,99 und 214,99 Euro, je nach Lüfter und Radiatorgröße. Optisch passen die neuen Wasserkühlungen perfekt in einsehbare Gehäuse wie das Fractal Design Define S2 Vision RGB.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"