News

Gamescom 2019: Nanotale – Typing Chronicles haut in die Tasten

Nach dem preisgekrönten Epistory hat Fishing Cactus für dieses Jahr einen weiteren Titel für die Typing Chronicles-Reihe angekündigt: Nanotale Hierbei handelt es sich um ein Typing-RPG, in dem ihr eine sterbende Welt erkundet. Das Spiel erscheint dieses Jahr noch auf Steam.

Auf der Gamescom hatte ich die Chance, nicht nur einen ersten Blick auf das Spiel zu erhaschen, sondern auch mit den Entwicklern zu reden.

Die Feder ist mächtiger als das Schwert

Wie der Titel bereits vermutet lässt, läuft die Steuerung gänzlich über die Tastatur. Das ist aber nicht alles. Das Spiel bietet einem nicht nur Kämpfe, die ihr mit der Tastatur bestreiten könnt, sondern darüber hinaus auch noch Rätsel zum lösen und Geheimnisse zum entdecken.

Das Spiel hat zwei Modi – einmal einen, in dem man herumlaufen kann und einen, der es einem erlaubt, zu interagieren. In diesem Modus werden über Gegenstände oder NPCs, mit denen ihr interagieren könnt, Wörter angezeigt. Gebt ihr beispielsweise das Wort ein, welches über einem Gegner steht, so greift ihr diesen an. Tippt ihr einen Zauber ein, so wird er auf das nächste Wort, dass ihr eingebt, angewendet.

Auf diese Art kann man mithilfe von Magie auch seine Umgebung auf verschiedene Weisen beeinflussen. So kann man beispielsweise Gras wachsen lassen, es anzünden oder Eiswände erzeugen. Dies bringt verschiedene Vorteile und Effekte. Eiswände blockieren die Sichtlinie des Gegners, Gras bietet sowohl euch als auch Monstern ein Versteck und wenn es brennt, macht es Schaden. Beeinflusst ihr eure Umwelt, beeinflusst ihr sowohl euch als auch eure Gegner.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

1 2 3Nächste Seite
Tags

Katharina Mundt

Ich bin Katharina Mundt, stamme aus Lübeck und bin seit meiner Kindheit ein riesiger Fan von Videospielen. Mittlerweile bin ich zweiundzwanzig Jahre alt und studiere in meinem Geburtsort.

Related Articles

Back to top button