Specials

Gaming-Headsets: Darum ist guter Sound entscheidend!

Zu einem guten Standardequipment für Video– und Computerspiele gehört mittlerweile mehr als nur ein starker Gaming-PC und Maus plus Tastatur für die Steuerung. Auch ein hochwertiges Headset ist heute bei den meisten Spielen gefragt. Dieses kommt zum Einsatz, wenn man mit Teamkollegen online kommunizieren möchte, ist aber auch für einen guten Sound wichtig. Die Wirkung des Soundtracks ist vielen Spielern gar nicht bewusst, denn sie entfaltet sich oftmals subtil. Wir wollen uns daher genauer ansehen, wie wichtig Musik, Geräusche und Co. wirklich sind und warum man bei Headset oder Kopfhörern nicht immer sparen sollte!

Musik als Stimmungsgeber und interaktives Element

Bei Computer- und Videospielen stehen für die meisten Gamer vor allem Action und Handlung im Vordergrund. Spiele werden nach dem Gameplay ausgewählt und müssen über eine mitreißende Geschichte verfügen, um sich auf dem Markt einen Namen machen zu können. Der Soundtrack ist dabei allerdings ein wichtiges Element, das auf subtile Weise Botschaften übermitteln und Emotionen erzeugen kann. Bestes Beispiel dafür ist das Spiel Last of Us auf der Spielkonsole PS4, das durch klassische Musik im Hintergrund Trauer, Beklommenheit und Angst ausdrückt. Durch die Veränderung der Musik und Geräuschkulisse können außerdem Gefahren angekündigt und Spannung aufgebaut werden. Viele Stealth-Spiele setzen sogar auf das Gehör der Spieler, um Missionen zu meistern. Wer durch eine streng bewachte Szenerie schleichen muss, kann anhand von knackenden Ästen, rollenden Steinen und leisen Schritten erkennen, ob Feinde in der Nähe sind. Auch die eigenen Geräusche müssen dabei auf ein Minimum reduziert werden. Dies ist nur möglich, wenn die eigenen Kopfhörer ausreichend Qualität bieten, um diese Nuancen herauszuhören.

Photo by Tima Miroshnichenko from Pexels

Immersion durch den Soundtrack

Der Begriff „Immersion“ ist in den letzten Jahren besonders wichtig für die Spieleindustrie geworden. Damit wird ein tiefes Eintauchen in eine Geschichte beschrieben, bei dem die Realität für einen Moment lang ausgeblendet werden kann. Dies funktioniert z. B. dank VR-Brillen, bei denen die periphere Sicht regelrecht abgedunkelt wird. Mit der Brille können sich Spieler im virtuellen Raum umsehen und das Bild folgt den Kopfbewegungen. Durch diese Technik wird das Gehirn ausgetrickst und taucht schnell in die neue Umgebung ein. Ähnliches kann allerdings auch der Soundtrack mithilfe von Kopfhörern und Headsets erreichen. Wer Musik und Geräusche über die normalen Boxen des PCs hört oder ein eigenes Soundsystem verwendet, kann damit meist nicht die Geräusche der Außenwelt ausblenden. Mit schallisolierten Kopfhörern hört man allerdings nur noch die Töne aus der Spielwelt. Damit wird es leichter, in das virtuelle Geschehen einzutauchen und den Alltag für ein paar Spielminuten oder -stunden zu vergessen.

Soundkulisse verändert iGaming-Erfahrungen

Der Soundtrack spielt nicht nur bei handlungsorientierten Spielen eine Rolle, sondern hat auch eine große Bedeutung für schnelllebige Browsergames. Besonders in dem iGaming-Genre erhalten Musik und Soundeffekte einen hohen Stellenwert. Da bei Automatenspielen der Inhalt nur über Symbole und Hintergrundgrafiken vermittelt werden kann, übernimmt der Soundtrack eine erzählende Rolle. Dies reicht von Meeresrauschen und Tierlauten in einem Unterwasser-Slot bis hin zu den Top-Hits einer Band in einem Musikslot. Der Soundtrack kann dazu spezielle Assoziationen hervorrufen – dies funktioniert besonders gut bei Retro-Games. Ein gutes Beispiel dafür ist der Retro Slot Twin Spin im Online Casino Betano, in dem die klassischen Symbole aus Früchten, Glocken und Diamanten an einarmige Banditen erinnern. Um den Effekt zu verstärken, hören Spieler mechanische Geräusche und Retro-Sounds im Hintergrund. Obwohl der Slot über einen aufpolierten Look verfügt, erzeugt der Soundtrack eine Assoziation zu den alten, mechanischen Automaten in Spielbanken aus früherer Zeit.

Headsets und Kopfhörer finden

Passende Headsets und Kopfhörer gibt es in unterschiedlichen Preiskategorien. Wer trotz guter Qualität sparen möchte, setzt auf kabelgebundene Modelle, die etwas günstiger sind. Der Frequenzbereich sollte dabei zwischen 20 Hz und 20 kHz liegen, damit alle Töne gut wiedergegeben werden. Natürlich hat auch der Tragekomfort einen wichtigen Stellenwert, weshalb man die Kopfhörer idealerweise in einem Geschäft ausprobieren sollte. Bei den Materialien, die an der Ohrmuschel anliegen, sollte auf natürliche Stoffe wie Leder oder Naturfaser geachtet werden. Einen ausführlichen Guide zum perfekten Headset finden Leser auch auf unserer Website.

Wer bisher bei seinem Headset gespart hat, weiß spätestens jetzt, warum gerade der Soundtrack eine wichtige Rolle bei Spielen übernimmt. Zwar gehen Musik und Geräuschkulisse oftmals während der Action unter, auf subtiler Ebene bewirkt die Tonspur allerdings mehr als man denkt und sorgt dafür, dass eine tolle Spielerfahrung entsteht.

Gastautor

Dieser Artikel enthält Links zum Projekt des Autors.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"