Gadgets & Zubehör TestberichteMobilgeräte Testberichte

Gear S2: Eine runde Sache mit Ecken und Kanten

Man könnte behaupten: Anfang 2016 präsentierte Samsung mit der Gear S2 (und Gear S2 Classic) seine erste Smartwatch überhaupt. Mancher denkt jetzt sicher, da waren doch schon einige Andere zuvor, oder nicht? Was ist mit der Gear S oder Gear fit? Das stimmt zwar, jedoch handelte es sich dabei eher um kleine Gadgets, welche gefühlt nur zufällig mit Armband ausgeliefert wurden. Während man bei diesen Geräten eher an Spielereien aus schlechten Agentenfilmen erinnert wird, ist die Gear S2 an erster Stelle eine Uhr, nur eben mit smarten Features. Das liegt zum einen an der runden Form und zum anderen an dem kompakten und schlichten Metallgehäuse. Auch wenn wir nachfolgend hauptsächlich von der Gear S2 sprechen, ist dieser Test für die „classic“-Varianten ebenfalls gültig. Wer es eilig hat, springt einfach direkt zum Fazit.

Sam_GearS2_Banner

Das ist schon fast Understatement

Ich mag das Design der Gear S2. Sie ist eine Uhr und damit rund. Sie ist auch nicht größer oder schwerer als eine klassische Uhr. Ich denke, mit Schrecken, an die Moto360 von Motorola. Wer sich für die „classic“ entscheidet, bekommt ein Gerät, welches erst auf den 2. Blick als Smartwatch zu erkennen ist. Ein wichtiger Unterschied ist, dass die Gear S2 „classic“ über einen Standardanschluss für Uhrenarmbänder verfügt, die „normale“ Sportversion jedoch nicht. Beide Modelle stecken in einem robusten Metallgehäuse. Dank IP68-Zertifizierung ist die Uhr nicht nur immun gegen Schweiß, sondern auch gegen viele andere Gefahren des Alltags, wie das Händewaschen oder Duschen.

Die Gear S2 in Zahlen und Fakten

Die Galaxy Gear S2 setzt auf Samsungs hauseigenes Tizen Betriebssystem und damit nicht auf Android Wear. Sie ist rund, was auch für das Display gilt. Dabei handelt es sich um ein 1,2 Zoll AMOLED-Display mit 360×360 Pixeln, was in 302 ppi resultiert. Im Inneren verbaut Samsung einen Exynos Prozessor mit 512 MB Arbeitsspeicher, ebenfalls eine Eigenentwicklung. Außerdem verbaut Samsung 4 GB internen Speicher, wovon dem Nutzer 1,9GB für Fotos, Musik und anderes zur Verfügung stehen. Zur Interaktion beherrscht die Gear S2 W-LAN, Bluetooth und NFC. Abgerundet wird das Paket von so vielen Sensoren wie Samsung in das kleine Gehäuse zwängen konnte, namentlich handelt es sich um Lagesensor, Beschleunigungssensor, Pulsmesser, Barometer und einen Helligkeitssensor. Aufgeladen wird drahtlos über Qi. Zur Bedienung gibt es 2 Knöpfe an der Seite, einen Touchscreen und eine Lünette zum Drehen, welche besonders interessant ist.

Display: 1,2 Zoll Circular-superAMOLED mit 360×360 Pixeln
Speicher: 4GB davon 1,9 nutzbar
Prozzessor: Samsung Exynos 3250 mit 512MB RAM
Funk: Bluetooth 4.1, W-LAN, NFC
Sensoren: Beschleunigungssensor, Lagesensor, Pulssensor, Barometer, Umgebungslichtsensor
Akku: 250mAh
Betriebssystem: Tizen
Gewicht: 42g classic/47g sport
Zertifizierung: IP68
Farben: classic:
Platin/Roségold/Black
sport:
Dark Gray/ Silver White

1 2 3Nächste Seite
Tags

Milan Stuhlsatz

Ich bin Milan und seit Anfang 2015 bei Basic-Tutorials. Wie die meisten hier interessieren mich Technik, Hardware, Software und Gaming. Daher auch meine Entscheidung Informatik zu studieren. Ich bin gebürtiger Kölner, lebe jedoch momentan in Lübeck und genieße das Studentenleben.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button