PC- & Konsolen-Peripherie

Genesis Radium 600 – USB-Mikrofon im Test

Äußere Erscheinung

Das Mikrofon ist als Tischmikrofon gedacht und kommt somit mit einem massiven Standfuß, einem Windschutz und einem Popfilter. All das wird in einem Case geliefert, welches optisch stark an die Cases erinnert, in denen Tontechnik auf Veranstaltungen verstaut wird – wenn auch natürlich etwas dünner und weniger robust. Dennoch ist dies eine schöne Möglichkeit, das Mikrofon erneut zu verpacken und zu transportieren.

Der Standfuß ist schwer und steht so sicher und rutschfest auf dem Tisch. Der Aufbau ist recht simpel – das höhenverstellbare Zwischenstück wird einfach in den Fuß geschraubt, auf diesem wird anschließend das Mikrofon verschraubt. Der Popschutz lässt sich anschließend ebenfalls an diesem anschließen.

Das eigentliche Mikrofon besteht aus einem Aluminiumgehäuse, bedruckt mit dem Markennamen Genesis und der Modellbezeichnung des Mikrofons. Zusätzlich sind hier ein Gain-Regler, um die Mikrofonlautstärke anzupassen, ein Lautstärkeregler für den Lautsprecheranschluss und eine Stumm-Taste vorhanden. Auf der Unterseite wird das Kabel verbunden – dies lässt sich einfach stecken und sitzt fest.

Sowohl der Stumm-Knopf, als auch das Mikrofoninnere sind beleuchtet. Diese Beleuchtung lässt sich nicht separat regeln – ob es gefällt ist somit Geschmackssache.

Alles in allem sind verarbeitungstechnisch keine Mängel zu finden. Das Mikrofon fühlt sich wertig an – die Materialwahl ist gut. Der Standfuß an sich ist robust, jedoch würde man sich eine bessere Entkopplung des Mikrofons wünschen. Die Höhenverstellung funktioniert recht gut, fühlt sich jedoch etwas wackelig an, da man diese nicht feststellen kann. Im Alltagstest hielt diese jedoch trotzdem ohne Probleme.

Vorherige Seite 1 2 3Nächste Seite

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Mikrofon Genesis Radium 600 STREAMING Studiomikrofon im Preisvergleich



€ 122,79
Zu eBay

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Tom Hackmann

Bereits in jungen Jahren ist Gaming zur Leidenschaft geworden. Durch diesen Einstieg ist mein Interesse an PC-Hardware entstanden - so habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht und verfasse nicht nur Testberichte, sondern arbeite auch Vollzeit in der IT.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"